Fußball

Ausgeraucht.

Schalke-Manager Rudi Assauer hat seine letzte Zigarre in der Führungsetage geraucht: Er ist mit sofortiger Wirkung von seinen Ämtern beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 zurückgetreten. Das bestätigte der Traditionsklub auf seiner Internetseite. Imago Am Dienstag hat sich der Aufsichtsrat des Klubs einstimmig gegen eine weitere Zusammenarbeit mit dem 62-Jährigen ausgesprochen. Assauer war erstmals von 1981 bis 1986 Manager, nach sieben Jahren Pause kehrte er 1993 nach Schalke zurück. Der größte Erfolg unter Assauer war der Gewinn des UEFA-Cups 1997, der zweitgrößte - und zugleich die bitterste Stunde - die Meisterschaft der Herzen 2001. Ursprünglich sollte der langjährige Schalke-Macher am 1. August dieses Jahrs das Amt des Präsidenten beim Revierklub übernehmen.

Weitere Informationen in Kürze hier.