Fußball

FC: Geißbock-Ausstellung zerstört

Das Kölner Maskottchen ist offensichtlich bei einigen Menschen nicht sonderlich beliebt. Am Sonntag wurden zahlreiche Hennes-Imitate in der Kölner Innenstadt aufgestellt. Jetzt sind fast alle kaputt. "Wir sind sehr enttäuscht über solch eine unsinnige Aktion", sagte FC-Geschäftsführer Claus Horstmann. Jeder Geißbock war individuell gestaltet. Verschiedene Unternehmen, Privatpersonen und Institutionen hatten für die Hennes-Imitate je 1.500 Euro an den 1. FC Köln gezahlt. Mit dem Geld wird die Nachwuchsabteilung des Klubs unterstützt. Die Exponate werden erst einmal wieder aus der Kölner Innenstadt entfernt, damit nicht noch mehr Geißböcke zerstört werden. Die Ausstellung soll zu einem späteren Zeitpunkt an einem anderen Ort nachgeholt werden. Die zerstörten Geißböcke werden den Paten ersetzt.