Fan feiert mit Schädel seines Opas

Kopfsache

Der Racing Club hat die argentinische Meisterschaft gewonnen. Was einen Fan ganz besonders freute. Denn plötzlich fanden es alle ok, dass er mit dem Totenkopf seines Opas durch die Gegend zog.

Screenshot Twitter/@FutbolEsquema

Die erste Meisterschaft seit fünf Jahren hat einen Fan des argentinischen Fußballklubs Racing Club aus Avellaneda zu einer verrückten Aktion verleitet.

Gabriel Aranda beging die Feierlichkeiten auf den Straßen in der Hauptstadt Buenos Aires mit dem Schädel seines Großvaters (siehe Titelbild).

Wie Aranda dem Sender TNT Sports erklärte, habe er den Schädel bereits im Verlauf der Saison für die Spiele des Klubs aus dem Grab genommen, damit sein Großvater die Saison »live« erleben konnte.

Racing hatte sich am Sonntag durch ein 1:1 (0:0) bei CA Tigre seine 18. Meisterschaft gesichert. Sportdirektor bei seinem Heimatklub ist der frühere argentinische Nationalspieler Diego Milito (39), einst in Italien Meister und Champions-League-Sieger mit Inter Mailand.

25 Member Abos

25 Member Abos

Kickbase