Die geilste Liga aller Zeiten
Dieses Special wird präsentiert von: 
Telekom Sport

Dritte Liga: Anetts Ansicht

Die Achterbahnliga

Henrik Pedersen bleibt Trainer von Eintracht Braunschweig. Und das ist auch gut so. Denn die Eintracht kann trotz des letzten Tabellenplatzes nach 10 Spieltagen noch immer ihre Ziele erreichen. Der Grund dafür ist die Liga selbst. 

imago

Zu Saisonbeginn war ich fest überzeugt, nach einem Viertel der Spielzeit erste Prognosen zu Auf- und Abstieg treffen zu können. Die Realität hat mich eines Besseren belehrt. Überflieger oder Totalausfälle? Fehlanzeige! 9 Zähler liegen zwischen Relegationsplatz 3 und dem ersten Abstiegsrang. Die Stärke dieser Liga ist ihre Ausgeglichenheit. Osnabrück, Karlsruhe und Uerdingen stehen punktgleich auf den ersten 3 Plätzen. 

Wechselspiele

Wie schnell sich die tabellarischen Machtverhältnisse ändern können, hat die englische Woche gezeigt. Preußen Münster holt 9 Punkte aus 3 Spielen und klettert von Rang 13 auf den vierten Tabellenplatz. Zur Erinnerung: Den 5. Spieltag bestritten die Adlerträger noch als Spitzenreiter. Der Saisonverlauf in der 3. Liga gleicht einer Achterbahnfahrt. Und dieses Gefühl kennen fast alle Vereine. 

Auf Ursachenforschung

Aber was sagt das über die teilnehmenden Mannschaften aus? Sind die 20 Teams der 3. Liga – unabhängig von Etat, Kader und Infrastruktur – alle gleich stark oder gleich schwach? Spricht das tabellarische Auf und Ab für fehlende Qualität oder ist es genau das, was wir als Fußballfans wollen? Wie alles im Leben eine Frage der Perspektive. Meine ist da ziemlich eindeutig. Spannung, Dramatik und diese bittersüße Ungewissheit, was der nächste Spieltag bringt – genau das macht für mich den Reiz aus. In dieser Liga ist alles möglich. 

Achterbahnfahrten können mitunter unangenehm werden. Doch der Angstschweiß auf dem Weg nach unten weicht in Sekundenschnelle dem Adrenalinschub, wenn es wieder nach oben geht. In den Loopings steht die Welt Kopf und dieses Gefühl ist unbeschreiblich. Genauso wild ist die 3. Liga und das finde ich großartig!