Die geilste Liga aller Zeiten
Dieses Special wird präsentiert von: 
Telekom Sport

Dritte Liga: Anetts Ansicht

Osnabrück auf Zweitligakurs

13 Spieltage sind gelaufen, das erste Drittel der Saison ist vorbei und ich lege mich voller Überzeugung fest: Der VfL Osnabrück wird in die 2. Liga aufsteigen.

imago

Seit fünf Wochen Tabellenführer, auswärts weiterhin ungeschlagen und mit Abstand die wenigsten Gegentore der Liga - auf den ersten Blick mag meine Ansicht gar nicht so mutig wirken. Aber die Saison ist noch lang und die Winterpause hat schon oft Vorzeichen umgekehrt. Warum ich mir trotzdem sicher bin? Weil das Osnabrücker Erfolgsgeheimnis am Spielfeldrand und nicht auf dem Rasen steht.

Erfolgsfaktor Daniel Thioune

Der Osnabrücker Trainer hat in dieser Saison bereits vor einigen Herausforderungen gestanden. Nur ein einziges Mal konnte Daniel Thioune dieselbe Startelf auflaufen lassen, Verletzungen und Sperren haben ihn immer wieder zu Umstellungen gezwungen. Für jedes Problem hat er die richtige Lösung gefunden. Deshalb bin ich mir sicher, dass der VfL Osnabrück aufsteigen wird. Daniel Thioune ist die Konstante, die dauerhaften Erfolg bringt. Hinzu kommt, dass er in dieser Saison noch einmal unfassbar an Ausstrahlung dazugewonnen hat. Ich sehe neues Selbstvertrauen, noch mehr Ruhe und eine unglaubliche Klarheit – all das sind Dinge, die sich auf die Spieler übertragen. 

Dreck fressen und Vollgas geben

Ich habe Daniel Thioune einmal gefragt, unter welchen Aspekten er den Kader für diese Saison zusammengestellt hat. Seine Antwort ist eine weitere Erklärung für den Erfolg. Er habe Typen im Team haben wollen, die Dreck gefressen haben und die erstmal eine ganze Weile Vollgas geben, bevor sie Dinge einfordern. Ich sage: Typen wie er selbst einer ist! Daniel Thioune steht für harte Arbeit und Dankbarkeit wie kaum ein anderer. 

Authentizität und Glaubwürdigkeit sind in meinen Augen die wichtigsten Eigenschaften, die es braucht, um ein Team erfolgreich zu führen. Botschaften nehmen wir alle schneller und überzeugter auf, wenn sie nicht nur kommuniziert sondern auch vorgelebt werden. Und genau da liegt Daniel Thiounes Erfolgsgeheimnis.