DIE ultimative Tabelle Europas: Das DID-Powerranking (12)

Wunder verpufft

Schalke muss trotz Derby-Wunder im internationalen Vergleich abreißen lassen, Watford lässt dagegen für die eigenen Auswärtsfans ordentlich die Kreditkarte glühen. Weiß über alles bestens Bescheid: unsere große Europa-Tabelle. 

imago images

Ab Donington Park ging nichts mehr. Der Bus stand stand still, die Chancen auf das Auswärtsspiel im St. James Park schwanden. Acht Leute konnten in einen anderen Bus umsteigen, über 30 waren gestrandet. Da hatte Watford eine Idee.

»Wir standen da, tranken Kaffee, und nach einer Stunde trafen die Taxis ein. Der Verein hat uns wunderschöne Achtsitzer besorgt. Um 13:30 Uhr waren wir in Newcastle. Es war perfekt«, erzählte Watford-Fan Simon Alexander der BBC.

»Das war überwältigend. Das hätte wohl kein anderer Klub gemacht. Unser Taxi allein hat £347 gekostet. Wir sind alle so dankbar. Ein brillanter Tag, ermöglicht durch die Großzügigkeit unseres Klubs. Sie haben mehr als nur ihre Pflicht getan. Was für ein Verein.«

Schalke »stürzt« ab

Am Ende summierten sich die Taxikosten auf rund £2.000. Im St. James Park veredelten die Hornets den Tag mit einem 3:0 Auswärtserfolg. Während es für die immer noch im zum Verkauf stehenden Magpies in dieser Woche im Sturzflug auf Platz 70 geht, gelingt Watford vor dem heutigen Duell mit Manchester United der Sprung auf Platz 30.

Hinter dem weiter konkurrenzlosen Spitzenreiter Manchester City tauschen Paris-Saint Germain (Auswärtssieg in Monaco) und Barcelona (nur Unentschieden in Valencia) die Plätze.

Weiter unten wird Leon Goretzka ein Blick auf das DID POWER RANKING reichen. Trotz des überwältigenden 4:4 Erfolgs in Dortmund geht es für Tedescos Jahrhundertelf um einen Platz runter auf 26. Immer noch besser als der AC Mailand, der sich trotz Interimstrainer Gattuso weiter mit unbequemen UEFA-Fragen zum Financial Fairplay und den ungeklärten Vermögensverhältnissen des chinesischen Eigentümers Li Yonghong rumschlagen müssen. Platz 31 im DID POWER RANKING dürfte da aktuell kaum Kopfschmerzen bereiten.

Wer landet hinter dem Effzeh?

Mit Chievoerona gibt es nur einen Neueinsteiger. Roberto Inglese schnürte im Heimspiel gegen SPAL einen Doppelpack und sicherte somit Platz 44.

Historisches am Montagabend um 22:20 Uhr! Bryan Cristante trifft zum 1:0 für Atalanta. Nicht nur sichert er damit Benenventos 0-0-14-Start ab, sondern erzielt den 1.000 Heimtreffer im 655. Spiel dieser Saison. Für Atalanta geht es hoch auf 32, für Benevento nur noch darum, die Saison vor dem 1.FC Köln zu beenden.

DIE DATEN

Der beste Angriff:
Manchester City (DID #1 / Schnitt: 3.23); Paris Saint-Germain (2/3.21); Juventus (5/2.86)

Die beste Abwehr: FC Barcelona (3/0.38 Gegentore pro Spiel); Manchester United (11) und Atlético (19) je 0.46 Gegentore pro Spiel

Scheunentor: Las Palmas (93/2.46 Gegentore pro Spiel); Benevento (98/2.43); Everton (78) und Málaga (94) je 2.15 Gegentore pro Spiel

Ohne Sturm: 1.FC Köln (97/0.31 Tore pro Spiel); FC Metz (96/0.36); Benevento (98/0.43)

Tolle Unterhaltung: Real Sociedad (29/EF: 47.29); Borussia Dortmund (22/47.04); Real Betis (35/46.81)

Langweiliger wird es nicht: Montpellier Hérault SC (33/EF: 12.01); Burnley (42/12.85); Swansea City (88/13.73)

Toreschnitt: Bundesliga 2.74 (+0.03); Ligue 1 2.66 (+0.01); La Liga 2.80 (+0.05); Serie A 2.85 (-0.06); Premier League 2.58 (-0.03)

Tore insgesamt: 1785 Tore in 655 Spielen. Davon 296 Heimsiege, 153 Unentschieden, 206 Auswärtssiege. Die Heimteams erzielten im Schnitt 1.53 Tore (+0.00), die Auswärtsteams 1.20 (+0.01). Gesamt: 2.73 Tore (+0.00) pro Spiel.