Die schönsten Torwart-Tore

Lonergan, Schmeichel, Chilavert, Hansen, Siebenhandl

Andrew Lonergan

Der Traum eines jeden Torwarts: Die Pille mit dem Abschlag ins gegnerische Tor bugsieren. Dafür braucht es einen weiten Huf, Glück und einen Kollegen auf der Gegenseite, der nicht unbedingt seinen besten Tag erwischt hat. All das beschert der liebe Fußball-Gott am 2. Oktober 2004 Andrew Lonergan, damals Torwart von Preston North End. Nach 39 Minuten tröpfelt sein Abstoß über Leicester-City-Schlussmann Kevin Pressman hinweg ins Tor.

Peter Schmeichel

Es hätte eines der schönsten Torhüter-Tore der Geschichte werden können, doch, ach, Peter Schmeichel stand bei seinem Seitfallzieher-Tor 1997 im FA-Cup-Spiel gegen den FC Wimbledon leider im Abseits. Zwei Jahre später gelingt dem Dänen dafür ein hübscher Treffer auf internationalem Parkett – sein 2:2 per Kopf im Uefa-Cup-Rückspiel gegen Rotor Wolgograd kommt allerdings zu spät. United scheidet schon in der ersten Runde aus.

José Luis Chilavert

Paraguays Nationalheiligtum Chilavert ist Produkt jener Gattung südamerikanischer Torhüter, die eigentlich lieber Stürmer werden wollten, aus welchen Gründen auch immer aber doch im Kasten endeten, diese Existenz allerdings nicht tatenlos ertrugen und einfach ab und an selbst Tore schossen. Der Karriere zum Trotz. Seinen vielleicht spektakulärsten Treffer erzielt Chilavert im Trikot von Velez Sarfield gegen den argentinischen Riesenklub River Plate im März 1996. Ein schnellausgeführter Freistoß im Weitschuss-Stile Augenthalers. Wunderschön.

Jakob Køhler Hansen

Frem Kopenhagen gegen Birkerød, dritte dänische Liga. Klingt nicht gerade nach Jahrhundertfußball. Und doch war es Kopenhagens Torwart Jakob Køhler Hansen, dem im Herbst 2012 das vielleicht schönste Torhüter-Tor aller Zeiten gelingt – 1:1-Ausgleich per Fallrückzieher. Ebenso akrobatisch: die anschließenden Jubelsprünge. Wunderschön. Holt den Mann in die Bundesliga! 

Jörg Siebenhandl

Schmale 81 Sekunden benötigt Jörg Siebenhandl (Wiener Neustadt) um den ersten Treffer der österreichischen Bundesliga-Saison 2011/12 zu erzielen. Als Torhüter. Mit einem Freistoß aus 81 Metern. Sachen gibt's…

Tomislav Piplica

Diese Szene ist auch beim 1532. Anschauen so wunderbar, dass eigentlich jeder Kommentar überflüssig ist. Deshalb an dieser Stelle nur so viel: Danke, Tomislav, dass Du der Bundesliga dieses Tor geschenkt hast.