Die kuriosesten Vereinsnamen im Fußball (2)

Erfolgreich auf 3637 Metern

Die Jugendlichen hatten mit ihrer Namenswahl den richtigen Riecher. Innerhalb weniger Monate entwickelte sich ihr Team zu einem der bedeutendsten Klubs der Hauptstadt und später des ganzen Landes. Schon 1911, drei Jahre nach der Gründung, gewann The Strongest die »Copa Prefectural«, das erste Fußballturnier überhaupt, das auf bolivianischem Boden ausgetragen wurde. Ab 1922, als sich der Verein auch für andere Sportarten öffnete, firmierte er nur noch unter dem Namen »Club The Strongest«, der sich bis heute nicht mehr verändert hat.

»Los Tigres« (die Tiger), wie der Klub aufgrund seiner traditionell schwarz-gelb gestreiften Jerseys auch genannt wird, gilt heute als der sportlich zweiterfolgreichste Verein Boliviens. In der »Liga de Fútbol Profesional«, der Eliteliga holte er zwölfmal den Titel, unter anderem bereits 1977, im ersten Jahr, in dem die Liga gespielt wurde. Auch in den Vorgängerwettbewerben war The Strongest häufig erfolgreich, dazu kommen zahlreiche Pokalsiege. 1965 stellte der Klub zudem die erste Mannschaft, die außerhalb des Landes in einem internationalen Turnier gewinnen konnte.

Historische Rivalität

Die Tiger spielten niemals unterklassig und wurden von der FIFA zu einer der wichtigsten Mannschaften des Jahrhunderts auf dem Kontinent erklärt. Aktuell steht der Vizemeister der Vorsaison auf dem ersten Platz der bolivianischen Meisterschaft, die allerdings zunächst in zwei Gruppen ausgetragen wird. Bekanntester Spieler ist Pablo Escobar, der inzwischen 39-jährige Kapitän der Mannschaft.

Erfolgreicher ist in der Andenrepublik nur der Club Bolívar. Seit den 1930er Jahren streiten beide Klubs um die fußballerische Vorherrschaft im Land. Gemeinsam tragen sie den Clásico Boliviano im »Estadio Hernando Siles« aus. Die Spielstätte ist das Nationalstadion Boliviens und wird von den größten Klubs auch im Ligabetrieb genutzt, obwohl beide auch über eigene Stadien verfügen. Das »Hernando Siles« liegt auf einer Höhe von 3637 Metern und gilt als eines der weltweit höchstgelegenen Stadien.