Die kuriosesten Geschichten der dritten Liga

Der Fisch stinkt immer vom Block

Doppelter Anstoß und einmaliger Fauxpas – die Dritte Liga hält allerlei Kuriositäten parat. Hier kommt das »Best of« der vergangenen Saison. 

imago

Der doppeltste Anstoß
Marcos Alvarez hatte gegen Zwickau sowohl den ersten Anstoß ausgeführt, als auch den Ball nach Wiederanpfiff als Erstes gespielt. Zwar hatten die Mannschaften am 33. Spieltag die Seiten getauscht, das Anstoßrecht hatte Osnabrück aber gleich zweimal – und niemandem war es aufgefallen. Nein, ihm sei das nicht bewusst gewesen, versicherte der VfL-Stürmer nach Spielschluss. Gerade hatten ihm die Reporter die Zusammenfassung der kuriosesten Szenen gezeigt: Alvarez am Anstoßpunkt, und gleich noch ein zweites Mal. »Ich führe den Anstoß ja immer aus und Zwickau stand so, dass wir Anstoß haben. Aufgefallen ist es mir aber gar nicht«, sagte Alvarez. Zum Glück verzichtete Zwickau auf eine sportrechtliche Prüfung.

Das weiteste Tor
Schoss in der vergangenen Saison Jenas Torwart Jo Coppens. Aus etwa 80 Metern schlug der belgische Schlussmann den Ball einfach mal nach vorne. Unerreichbar für jeden Jenenser Stürmer. Doch Coppens Gegenüber Eric Oelschlägel hatte schon einen Schritt nach vorne gemacht. Und so konnte der Torhüter von Werder Bremen II nur zusehen, wie der Ball kurz vor ihm aufschlug und dann über ihn hinweg zum 2:2 ins Tor fiel. Für die Bremer besonders bitter: Jena gewann noch 4:2, und Werder stieg somit drei Wochen vor Saisonende ab.

Der beste Tag (im Leben eines Torwarts)
Eben erst war Tom Müller zum Stammtorwart ernannt worden, da rettete er im Alleingang den Halleschen FC einen Punkt am 13. Spieltag in Erfurt. Nachdem eine Kopfballrückgabe zu kurz geraten war, musste der 19-Jährige einen heranstürmenden Erfurter foulen. Aber er hielt auch den anschließenden Strafstoß und Halle beim Stand von 0:1 im Spiel. Und als die 96. Minute des Derbys angebrochen war, da stürmte Müller beim letzten Kopfball nach vorne, stieg im Zentrum am höchsten und köpfte den Ball ins Erfurter Tor – 1:1. Wäre schön, wenn die Teamkollegen demnächst auch wieder arbeiten würden.