Die Highlights des Jahres #2: April – Juni

»Ihr seid Affen! Affen seid ihr!«

Aufreger des Monats: Bielefeld und Duisburg feiern vor dem letzten Spieltag auf Malle
Schon vor dem letzten Spieltag machen Bielefeld und Duisburg den Aufstieg in die 2. Liga klar – und sich dann gemeinsam auf nach Malle. Der Aufschrei ist groß, da die beiden Klubs die Frage nach der Meisterschaft noch beantworten müssen. Via Twitter veröffentlicht der MSV ein Foto der Mannschaft von der Partyinsel, dazu die Zeilen: »Grüße von #Mallorca – nach der Feierei kommt die Arbeit: Gegen #Wiesbaden geben wir wieder Vollgas!« Vollgas im Sinne eines 1:1. Erst das Vergnügen, dann die Arbeit. In diesem Sinne: Wir sind dann mal offline.

Spieler des Monats: Lionel Messi
Mit einem Blitzdoppelpack im Halbfinale der Champions League schaltet Lionel Messi die Bayern aus, am Ende gewinnt Barcelona das Hinspiel mit 3:0. Bei seinem ersten Treffer tanzt er Jerome Boateng derart leichtfüßig aus, dass dieser wahrscheinlich noch immer nach der Falltür im Strafraum sucht.

Video des Monats: Steven Gerrard verlässt Liverpool
Liverpool ohne Steven Gerrard? Steven Gerrard ohne Liverpool? Unvorstellbar! Und doch kommt es so. Im Mai läuft der Mittelfeldspieler letztmals an der Anfield Road auf – und verliert mit den Reds mit 1:3 gegen Crystal Palace. Die Niederlage verkommt aber zur Nebensache. Wegen dieses Gänsehaut-Moments vor dem Spiel:

Schlagzeile des Monats: Stevens beschimpft seine Spieler als »Affen«
Ach, wie herzerwärmend! Huub Stevens wie er leibt und lebt. Im Training hatten es die Stuttgarter Spieler tatsächlich gewagt, den Platz für zu trocken und zu hart zu befinden – eine Majestätsbeleidigung für einen Knurrer wie Stevens, der früher barfuß auf Reißnägeln gespielt hat. Also schnauzt der VfB-Trainer seine Spieler an: »Ihr seid Affen! Affen seid ihr!«  Die Botschaft kommt an. Am Wochenende gewinnt Stuttgart gegen den HSV und rettet sich eine Woche später.