Die Highlights des Jahres #1: Januar – März

Brunftschrei, Winter-WM und Rooneys Fäuste

Auch ohne großes Turnier hatte das Jahr einiges zu bieten. 11FREUNDE schaut in den Rückspiegel und zeichnet Aufreger, Spieler, Video und Schlagzeile des Monats aus: 2015, Teil eins.

imago

Januar

Aufreger des Monats: »Red or Dead« – Ein Banner in Belgien
In Belgien sorgen Anhänger von Standard Lüttich am Rande des Spitzenspiels gegen den RSC Anderlecht für einen Eklat. Sie entrollen ein Banner, das einen Henker und ihren enthaupteten Ex-Spieler Steven Defour zeigt. Unter dem Konterfei des Neu-Anderlechters der Schriftzug: »Red or Dead«. Lüttichs Verantwortliche schreiten nicht ein, im Gegenteil: Sie verbreiten die Aktion via Twitter.

Spieler des Monats: Junior Malanda
Die Tragödie des Jahres: Wolfsburgs Mittelfeldspieler Junior Malanda lässt bei einem Autounfall sein Leben. Eine ganze Nation ist bestürzt und trauert um den 20-Jährigen. 1300 Menschen erweisen dem Belgier bei der Trauerfeier in Brüssel die letzte Ehre, der VfL legt einen Kranz mit dem Schriftzug nieder: »Für immer in unseren Herzen«. Wir schließen uns an: R.I.P., Junior!

Video des Monats: Cristiano Ronaldos Brunftschrei
Was hat CR7 da bloß geritten? Cristiano Ronaldo wird zum Weltfußballer gekürt, Thierry Henry überreicht ihm den Ballon d’Or – und was macht der Portugiese? Er stößt einen röhrenden Brunftschrei aus und lässt ein verstörtes Publikum zurück. Ob CR7 versuchte, Kontakt zu seinem Heimatplaneten aufzunehmen?

Schlagzeile des Monats: Borussia Dortmund ist Tabellenletzter
0:0 bei Bayer Leverkusen, Tabellenletzter, Tristesse, Trübsal. Dortmund ist nach dem Rückrundenauftakt am Tiefpunkt, Jürgen Klopp stellt klar: »Niemand kann Champagnerfußball von uns erwarten.« Eine Woche später verliert der BVB mit 0:1 gegen Augsburg und die FAZ flüchtet sich in Zynismus: »Dortmund festigt Rang 18«. Klopp wirkt ausgebrannt, seine Überfalltaktik überholt, die Mannschaft verunsichert. Die »Bild« errechnet eine Abstiegswahrscheinlichkeit von 69 Prozent, doch die Borussia setzt zu einer historischen Aufholjagd an, spielt den altbekannten Angriffsfußball und zieht überfallartig noch in die Europa League ein. Champagner für alle!