Die Bundesliga-Vorschau (3)

Schalke will Identität, Mainz den Neuanfang

FC Schalke 04

Zugänge: Breel Embolo, Coke, Abdul Rahman Baba, Naldo, Fabian Reese, Christian Rubio Sivodedov, Joshua Bitter, Bernard Tekpetey, Donis Avdijaj, Kaan Ayhan, Timon Wellenreuther
Abgänge: Leroy Sané, Christian Clemens, Robert Leipertz, Marco Höger, Marvin Friedrich, Roman Neustädter, Joel Matip, Michael Gspurning, Pierre-Emile Höjbjerg, Younés Belhanda

Das ist außerdem neu: der neue starke Mann. Der heißt Christian Heidel und irgendwie hat man das Gefühl, dass die Verantwortlichen von Schalke 04 da mal etwas sehr sehr richtig gemacht haben. Zumal Heidel, der aus Mainz tatsächlich einen Verein formte, dem heute deutschlandweit die Sympathien zufliegen, bereits weiß, was man auf Schalke so von sich geben muss, wenn man sich nicht in die Karten schauen lassen will und trotzdem Lust auf mehr machen möchte: »Das Wichtigste ist, dem Team eine Identität zu geben!« Na dann mal Glück auf, Herr Heidel!

Wenn dieser Klub ein .gif wäre, dann: Fleisch ist ihr Gemüse.

via GIPHY

Die 11FREUNDE-Prognose: Das Duo Weinzierl und Heidel klingt nur auf den ersten Blick nach gutem Mittelmaß, tatsächlich braucht dieser durch und durch verrückte Klub mal zwei bodenständige Facharbeiter, die aus den Gazprom-Millionen und der königsblauen Leidenschaft einen gut funktionierenden Verein und damit eine blitzsauber spielende Mannschaft zusammen schustern. Obwohl Schalke natürlich nicht Schalke wäre, wenn nicht jederzeit eine Katastrophe möglich ist.

FSV Mainz 05

Zugänge: Jhon Córdoba, Jean-Philipp Gbamin, Gerrit Holtmann, Jonas Lössl, José Rodriguez, Christian Clemens, Maximilian Beister, Besar Halimi, Niki Zimling
Abgänge: Dani Schahin, Lorius Karius, Julian Baumgartlinger, Christoph Moritz, Elkin Soto, Henrique Sereno, Patrick Pflücke

Das ist außerdem neu: der Manager. Die Ära Christian Heidel ist mit dessen Abgang nach Gelsenkirchen beendet, er hinterlässt eine große Lücke, die Rouven Schröder jetzt füllen soll. Der kickte früher mal für Bochum, Duisburg und ganz am Ende für eine Mannschaft mit dem wunderbaren Namen NTSV Strand 08 und war seit 2014 bei Werder Bremen als Direktor Profi-Fußball beschäftigt. Fragt sich, ob das so eine gute Visitenkarte ist. Außerdem neu: Torwart Jonas Lössl – nach Bo Svensson, Leon Andreassen, Morgen Rasmussen und Niko Zimling bereits der fünfte Schwede im Team. Wann zieht Ikea als Trikotsponsor nach?

Wenn dieser Klub ein .gif wäre, dann: irgendwas mit ganz viel Gerenne. Wir haben uns für dieses .gif entschieden, ganz einfach aus Gründen der identischen Trikotfarbe. Und weil keine Mannschaft in der vergangenen Saison mehr Kilometer abspulte als Mainz 05 (117,7 Kilometer pro Spiel). Schade nur: mit Julian Baumgartlinger (371 Kilometer) spielt der laufstärkste Spieler nun für Leverkusen.

via GIPHY

Die 11FREUNDE-Prognose: Heidel weg! Karius weg! Baumgartlinger weg! Das muss eine Mannschaft wie Mainz erstmal verkraften. Wenn aber ein Verein in den vergangenen Jahren mit Abgängen und Ausfällen gut klar kam, teilweise sogar gestärkt daraus hervor ging, dann war es Mainz 05. Andererseits: Das lag vor allem an der hervorragenden Arbeit von Christian Heidel. Und der ist ja bekanntlich jetzt ein Schalker. So gut wie in der vergangenen Saison wird sich Mainz nicht platzieren können, aber für einen entspannten Mittelfeldplatz reicht es allemal.