Die Bundesliga-Vorschau (3)

Leverkusen will Titel, Gladbach hat Knete

Bayern Leverkusen

Zugänge: Kevin Volland, Aleksandar Dragovic, Julian Baumgartlinger, Ramazan Özcan, Danny da Costa, Sam Schreck, Levin Öztunali, Joel Abu Hanna, Joel Pohjanpalo, Seung-Woo Ryu, Niklas Lomb
Abgänge: Christoph Kramer, Jonas Meffert, Marc Brasnic, Maximilian Wagner, David Yelldell, Dario Kresic, Marlon Frey, Robin Becker, Malcolm Cacutalua, Andrejs Ciganiks, Patrik Dzalto, Sebastian Boenisch

Das ist außerdem neu: Titelambitionen! Wenn man den Ausführungen von Kevin Kampl Glauben schenken mag, hat Bayer in diesem Jahr alles andere als eine Vize-Truppe zusammen, in »Sport Bild« ließ sich Leverkusens Mittelfeldmann mit den Worten zitieren: »Ich glaube, dass wir diese Saison einen Titel holen können. Wir sind auf einem sehr guten Weg.« Was Kampl vielleicht nicht weiß: ein paar Meisterschaften der Herzen stehen schon in der Vitrine. Das mit den »Titeln« sollte vielleicht mal jemand konkretisieren beim Werksklub.

Wenn dieser Klub ein .gif wäre, dann: Gleich ist es so weit, gleich wird Leverkusen zum Erfolgsverein, nur noch ein wenig Geduld, dann...

via GIPHY

Die 11FREUNDE-Prognose: Leverkusen und Roger Schmidt, das ist eine gute Mischung. Vollgasfußball, Risiko, auch wenn es weh tut, das ist attraktiv, das sieht gut aus – und ist leider am Ende immer noch Bayer Leverkusen. Ein Verein mit so viel Strahlkraft wie eine altersschwache Taschenlampe. Und daran wird sich auch in der kommenden Saison nichts ändern.

Borussia Mönchengladbach

Zugänge: Christoph Kramer, Jannik Vestergaard, Lászlo Bénes, Tobias Strobl, Mamadou Doucouré, Tsiy William Ndenge, Djibril Sow, Janis Blaswich, Josip Drmic
Abgänge: Granit Dhaka, Marlon Ritter, Havard Nordtveit, Roel Brouwers, Branimir Hrgota, Janis Blaswich, Martin Stranzl, Nico Brandenburger, Martin Hinteregger

Das ist außerdem neu: Verdammt viel Kohle. Für Granit Xhaka zahlte der FC Arsenal sage und schreibe 45 Millionen Euro, damit hätte man früher den Bökelberg mit goldenen Wellenbrechern ausstatten können. 8,5 Millionen hatte Gladbach 2012 für den Schweizer gezahlt, bleiben 36,5 Millionen Euro Gewinn. Gleichzeitig bedeutet Xhakas Abgang einen unvermeidlichen Umbruch in der Mittelfeldzentrale der Borussen, 15 Millionen wurden dann direkt in die Verpflichtung von Christoph Kramer gesteckt, der an alter Wirkungsstätte wieder zu dem werden soll, der er einst war: einer der besten deutschen Sechser.

Wenn dieser Klub ein .gif wäre, dann: dieses hier. Weil 1.) Babys immer gehen und 2.) die Borussia eine kunterbunte Überraschungstüte ist. Was auch immer passiert: wir freuen uns drauf.

via GIPHY

Die 11FREUNDE-Prognose: Meine Fresse, tun wir uns dabei schwer! Die Borussia kann in dieser Saison alles sein: Titelkandidat, Bayern-Jäger, graue Maus im Mittelfeld. Weil uns aber Andre Schubert und die Neuzugänge mit den wunderbaren Namen Mamadou Doucouré, Tsiy William Ndenge und Djibril Sow so gefallen, tippen wir fohlenhaft auf einen aufregenden Ritt unter die ersten Vier der Liga.