Die besten Spieler der Welt in Russland

The Big Five

Ein mehrmaliger Weltfußballer, der Newcomer des Jahres oder der teuerste Kicker des Planeten. Bei der WM in Russland treffen sich die fünf momentan besten Spieler der Welt. Vier von ihnen könnten das Turnier entscheiden - einer muss schon in der Vorrunde alles geben. 

imago

Lionel Messi

»Entscheidend is auf'm Platz«. Ein Satz der wohl für alle Fußballer der WM gilt, außer für Lionel Messi. Denn dass der wuselige Argentinier auf dem Platz der Größte ist, hat er zig Mal bewiesen. Bei diesem, seinem vielleicht letzten WM-Turnier in Russland, zählt das Resultat mehr als alles andere. Und mit Resultaten kennt er sich aus. Er gewann vier Mal die Champions League, ist achtfacher spanischer Meister und fünfmaliger Pokalsieger. Allein ein großer Titel mit der Nationalmannschaft fehlt ihm noch. Bei Weltmeisterschaften mussten sich die Argentinier in den letzten drei Ausgaben stets Deutschland geschlagen geben. Auch in Russland könnten die beiden Schwergewichte wieder aufeinandertreffen – diesmal im Halbfinale.

Zu den ganz großen Favoriten zählt die Auswahl Argentiniens nicht. Die beinahe chronische Unausgeglichenheit der letzten Jahre ist auch 2018 allgegenwärtig. Während sich in der Offensive Stars wie Gonzalo Higuain, Sergio Agüero, Paulo Dybala oder Angel di Maria um Spielzeit streiten, müssen No-Names und Routiniers hinten den Laden dicht halten. Da hilft es natürlich auch nicht, dass kurz vor Turnierbeginn Argentiniens Nummer 1, Sergio Romero, verletzt absagen musste.  

Ohne Messi müsste man über Argentinien nicht diskutieren, wenn es um die Titelfavoriten geht. Doch die Nummer Zehn Barcelonas ist in sehr guter Form und lässt ganz Argentinien hoffen, dass er sie allein zum Titel trägt. Ganz egal wie.