Die besten Alleingänge aller Zeiten

Best, Giggs, Okocha

9. George Best gegen die Fort Lauderdale Strikers
Ja, die amerikanische Profifußball-Meisterschaft in den siebziger Jahren war eine absolute Operettenliga, in der sich alternde Stars ein goldenes Näschen verdient haben. Und ja, George Best war selbst mit drei Promille noch ein absolut überragender Fußballer. Was passiert, wenn man diese beiden unverrückbaren Größen miteinander kombiniert, zeigt Bests Traumtor gegen die überforderten Fort Lauderdale Strikers.




10. Alexander Mostovoi gegen ZSKA Moskau

Warum der »Zar« Alexander Mostovoi in seiner russischen Heimat als Volksheld gefeiert wird, bei Racing Straßburg zum Fußballer des Jahrhunderts gewählt wurde und bei Celta Vigo zumindest heilig ist, deutet er mit diesem perfekten Strafraumdribbling aus jüngeren Jahren an.



11. Ryan Giggs gegen Arsenal
Spätestens nach diesem Jahrhundersolo gegen Arsenal London musste sich Ryan Giggs keine Sorgen mehr um unbezahlte Pubrechnungen im Großraum Manchester machen. Das Traumtor gegen den Erzfeind dürfte ihm lebenslange Frei-Pints garantiert haben. 

12. Jay-Jay Okocha gegen Karlsruher SC
Oft gesehen, niemals übertroffen. Beim Tor von Jay-Jay Okocha weiß man nie so genau, was legendärer ist: Der Tanz des Nigerianers mit Olli Kahn selbst oder der Kommentar von Sat.1-Mann Jörg Dahlmann. Entscheidet selbst.