Die besten Aktionen der Saison

»Ich gehe saufen mit Georgie Best!«

Allerorten werden gerade Spieler und Trainer der Saison gekürt. Hier eine Auswahl der besten Aktionen außerhalb des Platzes in Deutschland und England: Sprüche, Lieder, Fehlgriffe.

imago

Bester Fangesang (Kategorie: Umgang mit Niederlagen)
Die Fans der Queens Park Rangers haben es nicht leicht gehabt in dieser Saison. Nicht nur, dass ihre Mannschaft wieder den Weg in die Zweitklassigkeit antreten musste, nein, sie verlor sage und schreibe 16 von 19 Auswärtsspielen. Da bemühten die Anhänger mal eben den Klassiker »The lion sleeps tonight« und dichteten: »We are the Rangers, the mighty Rangers, we never win away.«



Ähnlichen Sarkasmus bewiesen die Schalker Fans während der Talfahrt in der Rückserie. Beim 0:2 in Mainz trällerten sie: »Wir sind die Fans, die am Bierstand stehen, wenn du verlierst, du spielst schlechter als der Glubb«. Über die letzte Zeile gehen die Meinungen auseinander: Entweder heißt es »Schalke meine Sucht« wie im Originalgesang oder »Schalke nur im Suff«. Wir tendieren zur zweiten Variante.



Bester Spruch (Spieler)
Englische Medien verbreiteten Filmaufnahmen, die Wayne Rooney beim privaten Boxkampf in der Küche zeigten. Der Stürmer jubelte daraufhin im Spiel mit ein paar Schlägen in die Luft und einem angetäuschten K.o. – das allerdings mit Folgen: »Das werde ich nicht mehr machen. Meine Frau hat gestern meinen Sohn von der Schule abgeholt und hat gesehen, wie er das Gleiche im Klassenzimmer gemacht hat.«

In ganz großer Form zeigte sich Wolfsburgs Timm Klose nach dem DFB-Pokalsieg. Über seinen Trainer Dieter Hecking sagte er: »Er hat vor dem Spiel gesagt, dass er eine besondere Nacht will. Wir müssen schauen, dass wir die Wände im Hotel ein bisschen dicker machen. Dass nicht jeder mitbekommt, was das für eine geile Nacht wird. Er hat nicht umsonst fünf Kinder.«