Die 17 Zäune der Schüco-Arena

Wie Schlachtvieh behandelt…

…ist sicherlich eine etwas übertriebene Formulierung von Arminia-Experte Thomas Baumann dafür, wie man mit den Bielefelder Schlachtenbummlern bei ihrem Besuch in Gelsenkirchen in der vorletzten Saison umgegangen ist. Er erzählt selbst... imago images
...und die mir vielleicht nicht von ungefähr in den Sinn kam, weil meines Wissens einige der gegenwärtigen und ehemaligen Schalker Cluboberen aus dem Umfeld der Rheda-Wiedenbrücker Fleischproduktionsindustrie kommen.

Ich schweife ab, denn gehen soll es hier darum, wie wohl sich Auswärtsfans in Stadien fühlen und daß dies einen gewissen Beitrag dazu leisten kann, wie doof man einen Verein findet. Und als ich auf der A in der “Schüco Arena” neulich mal aus Block 2 auf den Auswärtsfanblock rübergeschaut habe, kreisten Gedanken wie “Viel vom Spielgeschehen im 16er können die da drüben wahrscheinlich nicht sehen” durch meinen Kopf.

Unsere Freunde vom Sparrenblog haben sich genauer informiert - und zwar in den Foren von Hertha und Eintracht-Fans. Und offenbar sind Auswärtsfans auf der in der “Schüco-Arena” sehr unzufrieden mit den Sichtverhältnissen.

(…) “Der neue Gästeblock ist einfach eine Frechheit. Selbst in Aachen wo man ca. 17 Zäune vor sich hat, hat man mehr gesehen. Wie kann man etwas neu bauen und nur um 250 leute mehr ins Stadion zu bekommen einen Gästeblock bauen, wo man einfach nix sehen kann? Das ist eine absolute Frechheit” (…)

…ist nur ein Zitat aus dem lesenswerten ‘Auswärtsblock-Sparrenblogbeitrag’. Sparrenblogger Mischa findet darüber hinaus auch optisch nicht alles gelungen ist sogar noch weitergegangen:

(…) Seit Mittwoch abend hatte die Arminia-Pressestelle, das Architekturbüro Stopfel sowie die Fanbeauftragten der Eintracht und Hertha Gelegenheit, per Antwort auf unsere E-Mail Stellung zu beziehen. Auch als Blog muss man fair sein. Geantwortet hat niemand (…)

Wie gesagt: Die Beliebtheit eines Vereins hängt auch davon ab, wie wohl sich Auswärtsfans im Stadion des Vereins fühlen. Doch was soll’s? Arminia ist ja ohnehin der unsympathischste Verein der Liga, da hat auch die ‘alte Architektur’ nix genutzt. Vielleicht haben alle Angefragten so ähnlich gedacht und sich die Antwort auf die Mail deshalb gespart.