Die 11FREUNDE-Presseschau vom 11.4.2013

Kloppo für Deutschland

Kloppo der bessere Jogi? Bayern als neues Synonym für Souveränität. Und ein Worst-Case-Szenario für ManUnited. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

BVB-Trainer der bessere Jogi?
Kloppo für Deutschland
Gestern meldeten wir noch, dass Matthias Sammer nach dem Sieg über Juventus Turin nichts zu meckern hätte. Stimmt nicht ganz. Denn jetzt teilte der Vollzeit-Motzki gegen die DFB-Elf aus. Die steilen Thesen: Der FC Bayern habe es gegen Juve taktisch deutlich besser gemacht als die Nationalmannschaft gegen Italien im EM-Halbfinale 2012. Das kollektive Pressing sei entscheidend gewesen. DFB-Sportdirektor Robin Dutt bezeichnete diesen Vergleich als unrealistisch.
tagesspiegel.de

Bayern als Synonym für Souveränität
In einer anderen Liga
Der FC Bayern geriet auch im Rückspiel in der proklamierten »Turiner Hölle« zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Selbst in der schwächeren Anfangsphase der Münchener, hat Tom Mustroph von »Spiegel-Online« in seiner Nachbetrachtung einen deutlichen Qualitätsunterschied zwischen beiden Teams ausgemacht. Für ihn stellt sich deshalb die Frage, was der zukünftige Bayern-Trainer Pep Guardiola überhaupt verbessern soll? 
spiegel.de

Die Bayern in der Einzelkritik
Cold as Ice
Wer den Auftritt der Bayern am gestrigen Abend in Turin verfolgt hat, kennt die Ursache für die immer noch kühlen Temperaturen zur Frühlingszeit. Nach der Meisterschaft am letzten Wochenende machte das Tiefdruckgebiet »München« auch vor dem Sonnenstaat Italien nicht halt. Allen voran Bofrost-Brasilianer Dante ließ den Juve-Angriff erstarren. Die Einzelkritik.
11freunde.de

Wie aus ManUnited noch ein Leverkusen wird
Worst-Case-Szenario
Manchester United ist der englische Meistertitel bei zwölf Punkten Vorsprung nur noch  theoretisch zu nehmen. Um die Spannung in der Premier League dennoch aufrecht zu erhalten, hat Brooks Peck für den englischen Blog »Dirtytackle« ein Drehbuch für die letzten sieben Spieltage entworfen und erklärt, wie Michael Owen den Red Devils  den sicher geglaubten Titel noch entreißen wird. 
sports.yahoo.com

Klubporträt von Wattenscheid 09
Ein Bochumer Vorort mischt die Bundeliga auf
Die beste Bratwurst, Meistermacher 1991 und die erste weibliche Managerin der Bundeligageschichte. »Bundeliga.de« erinnert an das vierjährige Abenteuer der Wattenscheider.
bundesliga.de

11FREUNDE-Dauerkartenbereich
Der Feuerkopf
Matthias Sammer zählt zu den polarisierendsten Figuren im deutschen Fußball. Im Buch der »Der Feuerkopf« charakterisieren die Autoren Ulrich Kühne-Hellmessen und Tom Bender den Wutbürger anhand von Geschichten und Episoden aus seiner Karriere. Wir verlosen 25 Exemplare der Sammer-Biografie.
11freunde.de/dauerkarte

Happy Birthday
Marcello Lippi ließ die DFB-Elf verzweifeln und hob kurz danach als Cheftrainer Italiens den WM-Pokal 2006 in den Berliner Nachthimmel. Die Krönung einer besonderen Trainerkarriere, die mit italienischen Meisterschaften, Pokalsiegen und Champions League-Titeln gespickt war. Der ehemalige Libero von Sampdoria Genua hatte immer ein Ass im Ärmel: »Ich habe schon angerufen, damit mein Segelboot bereitliegt. Wenn wir ausscheiden, kann ich noch in der Nacht aufs Boot und abhauen.« Hoffentlich darf er auf seiner eigenen Party bleiben. Er wird heute 65 Jahre alt.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Mehr zu:

19 Beiträge / 0 neu Allgemein Forum
Letzter Beitrag
Christiansen endlich rot?
Bananenflanker Offline
Dabei seit: 04.05.2003

"Durchaus vielversprechend laufen die Verhandlungen mit Thomas Christiansen, Hannovers Wunschkandidat für die Nachfolge von Fredi Bobic. Am heutigen Montag will Kind mit dem Berater des Torschützenkönigs letzte Details klären. Hannovers Klubchef Martin Kind zuversichtlich: \'Wir haben berechtigte Hoffnungen, dass wir auf einen gemeinsamen Nenner kommen.\' Christiansen wird wohl einen Zweijahresvertrag plus Option erhalten."

Hoffentlich machen die den Sack endlich zu! Das wär\' schon was, hossa! :)
5 Beiträge / 0 neu Allgemein Forum
Letzter Beitrag
Neue Saison, neues Glück?
Gast (nicht überprüft)
oha,

habe gerade festgestellt, dass euer
neuer web-auftritt jetzt online is. Sieht
ja schon mal ganz gut aus, das lässt
ja auf eine interessantes forum
hoffen.

bin ja mal gespannt, wie das mit der
Zweiten Liga weitergeht, wenn
endlich diese verhandlungen um die
Fernsehrechte abgeschlossen sind.
armenhaus oder talent-schuppen??
von daher herzlich willkommen jahn
regensburg, aue und osnabrück(?)..

der wildpark grüßt
21 Beiträge / 0 neu Allgemein Forum
Letzter Beitrag
Kann man öffentlich die Bayern-Maffia kritisieren?
Gast (nicht überprüft)



Liebe 11 Freunde-Fans

Eigentlich habe ich die Zeitung abonniert, weil ich es leid war den manipulierenden Geschwätz des Kicker und der Sport-Bild ausgeliefert zu sein.
Mit Manipulationen meine ich die bayuwarische, welche alles was mit Bayern München zusammen hängt ins positive potenziert.
In diesen Boulevard-Fußball-Gossenblättern (Sport-Bild und Kicker) wird gelästert, gemault, geheuchelt und diskriminiert; jedoch nie gegen die Lichtgestalten des FC Bayern.
Bin mal gespannt was da bei der WM 2006 aus dem Äther des Medienstandortes München (Warum München eigentlich?) kommt.
Ich lese die 11 Freunde weil ich mich ein wenig von dem Dampfgeplaudere der Privaten, aber auch vom hohlem Geschwätz der Rubenbauer`s und von Turn und Taxis erholen möchte.
Gleichzeitig geniese ich das Bestreben Fußball auch in der Breite zu beleuchten.
Und natürlich finde ich es Klasse, dass 11 Freunde auch den ethisch/politischen Aspekt im Fußball-Machtpoker beleuchtet.
Nun entdecke ich in der Zeitung eine Werbung von Adidas welche dem Deutschen Meister Bayern München gratuliert.
Und da ich mich schon seit einiger Zeit frage wann ein kritischer Artikel über das weiße Ballett (FCB) erscheint, reibe ich mir jetzt verwundert die Augen.
Ich würde schon gerne wissen wieso hier einer Mannschaft zum Meistertitel gratuliert wird ohne zu hinterfragen bzw. zu kritisieren wie es überhaupt dazu kam (zB 50 Millionen von Kirch, was schon wieder als Gentlementaggreement abgetan wurde).
Gibt es auch hier wirtschaftliche Grenzen der Kritik?
Ich hoffe nicht?
Mit lieben Grüßen euer Abbutzer

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!