Der kuriose Fall des Nemanja Vucicevic

Befund positiv - und damit haarsträubend

Seit Juli 2005 hatte Vucicevic das Medikament »Propecia« verwendet, ein Haarwuchsmittel, welches das Präparat Finasterid enthält. Letzteres bewirkt keine Leistungssteigerung, könnte allerdings »echte« Dopingmittel verschleiern - und steht deswegen auf dem Index. Am 7. Spieltag wurde Vucicevic in Braunschweig negativ getestet (wegen seiner unregelmäßigen Einnahme), nach dem 2:0 in Burghausen aber ist der Befund positiv. Und damit haarsträubend.
 
Nemanja Vucicevic wollte nie betrügen. Er wollte bloß keine Platte. Nicht mit 26. Nicht mit dieser Freundin. In vier Stunden Verhandlung beteuert der unwissende Sünder seine Intentionen: »Ich habe einfach nur an meine Haare gedacht! Ich kann nicht sechs Monate ohne Fußball leben.«
 
Er muss aber, die FIFA-Gesetze kennen kein Erbarmen für die Romantik. Vucicevic wird bis Mai 2006 gesperrt, und es ist die Ironie des Fußballs, dass er am 3. Spieltag 2006/07 bei einem 2:0 in Burghausen sein Comeback-Tor schießt. Einmal, gegen Aue, gelingt ihm ein Hattrick, 2007 holt ihn der 1. FC Köln.

Eine Karriere wie Ailton
 
In zwei Jahren schafft der Angreifer karge zwei Treffer, danach legt er eine Karriere hin, die Ailton geschmeichelt hätte: Hapoel Tel Aviv, AO Kavala, Anorthosis Famagusta, Manisaspor, FC Tokyo. 2014/15 führt die Route nach Indien zu PSM Makassar, mit 36 ist Vucicevic nach wie vor aktiv - und sein Kopf so kahl wie einst vor Burghausens Schwimmbad-Kulisse.

Haare, tiefgraue allerdings, wuchern stattdessen bei den Münchner Löwen. Ihr Erfolg vom 4. November 2005 wird annulliert, zynisch gesagt hätte der Anhang mit seinen »Adios 2. Liga«-Schildchen ruhig weiter über die Dörfer tingeln dürfen. Maurer wird dieses Schicksal erspart, »Schoko« Schachner sucht Völlers noch tieferen Tiefpunkt und findet ihn fast. Das Wiederholungsspiel am 29. März 2006 gewinnt der SV Wacker mit 1:0. Burghausen läuft später als souveräner Achter ein, während Sechzig der Abstiegssog erfasst.

1860 rettet sich am vorletzten Spieltag vor der Drittklassigkeit. Der Dunstkreis der Aufstiegsplätze ward nie wieder gesehen.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!