Der große 11FREUNDE-Rückrundencheck 5

Kiebitze am Trainingsplatz und Flirts mit Krankenschwestern

Borussia Dortmund

So lief die Vorbereitung:
Die Borussen zog es in der Winterpause ins spanische La Manga. Bei 20 Grad im Schatten möchte man eigentlich nur in der Sonne bratend Sangria schlürfen. Nicht so der BVB. Motto des Trainingslagers: »am Ball bleiben«. Die Spieler übten Durchsetzungsvermögen auf engstem Raum, also Tiki-Taka im Dortmund-Style. Aber auch beim deutschen Meister hatten die Spieler an Verletzungen zu laborieren. Robert Lewandowski und Mats Hummels brachen vorzeitig das Training ab: Hummels war umgeknickt und Lewandowski quälten Rückenschmerzen und Oberschenkelbeschwerden. Ohnehin sind gesunde Innenverteidiger beim BVB ein rares Gut: Neven Subotic fällt aufgrund eines Muskelfaserrisses sechs Wochen lang aus und Felipe Santana zog sich im Testspiel gegen den KV Mechelen (1:0) einen Nasenbeinbruch zu. Der Ersatzmann musste das Trainingslager vorzeitig verlassen und bekommt vermutlich eine Maske aufgesetzt. Immerhin sollen Santana und Hummels zum Rückrundenauftakt im Kader stehen.

Der ist neu:
Trotz Verletzungen und Wehwehchen darf sich der BVB nicht über mangelndes Glück beklagen: Nuri Sahin ist schließlich auf Leihe von Real zurückgekehrt! Und weil sich die Fans so freuten, besuchten gleich 400 Kiebitze Sahins erstes Training bei Minusgraden. Das Dortmunder Eigengewächs selbst hatte vor seiner Heimreise vor lauter Nervosität nur drei Stunden geschlafen. Über seinen Medizincheck im Krankenhaus sagte er: »Die Krankenschwestern haben sich so über meine Rückkehr gefreut, dass ich mich in meiner Entscheidung bestätigt fühlte.« Die Medien spekulierten über kommende Konflikte im Team, da Sahin sicherlich Stammplätze gefährden wird. Doch noch scheint alles rosig. Verlängert haben Marcel Schmelzer, Neven Subotic und Sven Bender. Robert Lewandowski kündigte eine »Überraschung« an. Wir sind gespannt, ob er damit die Vertragsverlängerung meinte.

So läuft die Rückrunde:
Auch hier gilt das Motto: »am Ball bleiben«. Borussia Dortmund wird trotz starker Bayern den Meistertitel verteidigen, was Subotic zum Anlass nehmen wird, Arjen Robben eine fiese E-Mail im Nelson Muntz-Stil zu schicken: »Ha ha!«. Die Heimspiele haben die Borussen schon einmal sicher, der Rasen im Westfalenstadion wurde nämlich komplett erneuert.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!