Der 1.FC Köln muss nach München

Verfluchte Löwen

Eine der bizarrsten Reisen im Reich der Trolle steht dem Geißbock an diesem Wochenende bevor und führt ihn in die Höhle des Löwen. FC-Mann Stefan Keller über den bösen Bierbrauer, der die Löwen an der Grünwalder Straße einst verfluchte. Imago Früher einmal streiften diese Löwen stolz und frei durch den Grünwald (um ehrlich zu sein nur auf einer kleinen Spielwiese an der Grünwalder Straße, aber lassen wir das. Im Reich der Trolle nimmt man es mit der Wahrheit nicht allzu genau). Doch dann kam ein böser, bärtiger Bierbrauer und verfluchte die Löwen, auf alle Zeiten in einem gigantischen blauen Schlauchboot zu spielen.

[ad]

Viel zu groß war dieses Schlauchboot für die kleinen Löwen (die sich zwar selber gerne als groß und furchteinflößend sahen, aber von allen im Trollreich eher als klein und putzig empfunden wurden). Und nicht nur das! Der böse Bierbrauer hatte auch dafür gesorgt, dass das Schlauchboot draußen auf dem platten Land, weitab von jedem Fluss stand, so dass die kleinen Löwen keine Chance hatten, das riesige blaue Boot auch nur einen winzigen Millimeter zu bewegen.

Und so mühen sie sich Jahr für Jahr dem Reich der Trolle zu entrinnen, aber - ach! - es gelingt ihnen nicht und auch wenn der Geißbock ohne den kölschen Messias in die Schlauchboothöhle der Löwen reisen muss, hofft er doch sehr, etwas zählbares mit an den Rhein nehmen zu können.