Der 11FREUNDE-Jahresrückblick: Mai/Juni

Juni: Reus verletzt sich, die Schwalbe des Jahres

JUNI

Aufreger des Monats:
WM ohne Reus!

Im Juni hielten in Deutschland nahezu alle Fußball-Fans kollektiv den Atem an: Deutschland spielte vor der WM ein letztes Testspiel gegen Armenien, wenn Fußballer sich über zu hohe Belastung aufgrund weniger nötige Spiele ärgern, könnte dieses wohl als Paradebeispiel dienen. Marco Reus, einer der großen Hoffnungsträger, der Deutschland endlich wieder zum Titel führen sollte, knickte nach einem Zweikampf böse um und blieb lange liegen, musste anschließend ausgewechselt werden. Diagnose: Teilriss des vorderen Syndesmosebandes, lange Pause, WM-Aus. Mit dem Titel klappte es letztendlich auch ohne Reus. 



Spieler des Monats:
Thomas Müller
Wie oft wurde wohl während der WM über die taktische Ausrichtung und das Spielsystem Jogi Löws diskutiert? Jeder wusste es besser, klar war nur: So wie es jetzt ist, ist es nicht gut. Eine Viererkette mit vier Innenverteidigern, dazu die ominöse falsche Neun, das kann nicht gut gehen. Zumindest die Debatte um die Stürmerposition beendete Thomas Müller bereits in der Vorrunde: Im Auftaktspiel zerlegte er die Portugiesen im Alleingang mit einem Hattrick, gegen die USA schoss er das Siegtor. Des interessiert mi ois ned, der Scheißdreck!



Video des Monats:
Die Schwalbe des Jahres
Hin und wieder gibt es nicht nur auf dem Spielfeld Auseinandersetzungen, ab und zu schalten sich auch die Trainer ein. Gerade im Amateurfußball passiert das regelmäßiger, diese Attacke ist allerdings von außergewöhnlicher Brutalität. Ob der angegriffene Trainer überlebt hat, ist nicht überliefert.





Schlagzeile des Monats: »Favoritensterben! Spanien, England und Italien raus«

Der größte WM-Favorit, Gastgeber Brasilien, erlebte sein heftigstes Debakel erst im Halbfinale, andere große Fußballnationen erwischte es schon deutlich früher. Spanien ging gegen Holland mit 1:5 unter, England wurde sieglos Gruppenletzter, Italien verlor gegen Costa Rica. Es gibt einfach keine Großen mehr. Im Aufwind hingegen die »kleinen Fußballnationen«: Costa Rica verpasste erst im Elfmeterschießen gegen Holland das Halbfinale, Belgien verlor ebenfalls erst im Viertelfinale gegen Argentinien.