Das Wichtigste zur Bundesliga
Dieses Special wird präsentiert von: 
upday

Das ist neu in der Saison 18/19!

Kein Dino und ein Derbystar

Die neue Bundesligasaison steht an und bringt wieder einige Neuerungen mit sich. Darunter Regeländerungen, Mehrwegbecher und ein verschwundenes Nordlicht.

imago

Der neue Ball

Seit 2010 spielte die Bundesliga einheitlich mit dem von Adidas hergestellten Ball »Torfabrik«. Doch damit ist jetzt Schluss. Der neue Ball kommt von Derbystar und hat astreine Flugeigenschaften. Jedoch scheint er allzu schnell dreckig zu werden, wie man in Amazon-Rezensionen lesen kann.

VAR

Der Video-Beweis soll transparenter werden. Vor allem für die Fans im Stadion. In der kommenden Saison wird es deshalb möglich sein, Textbausteine aus dem VAC (Video-Assistent-Center) in Köln direkt in die Stadien zu schicken, um sie auf der Stadionleinwand oder dem Videowürfel zu zeigen. Über 100 Varianten sollen existieren, um nahezu alle möglichen strittigen Situationen zu beschreiben und zu erklären.

Regeländerungen

Auch dieses Jahr gibt es wieder einige kleine Regeländerungen. Diese betreffen zumeist Spielsituationen, die fast nie auftreten. Was passiert zum Beispiel, wenn ein Torhüter während eines Elfmeterschießens getroffen, dann eine rote Karte bekommt und nach 22 Schützen wieder an der Reihe wäre?

Sollte dieses Spektakel je eintreten, wird die Reihenfolge geändert und der eingewechselte Torhüter schießt als letztes. Man lernt nie aus.

Eine Änderung, die eher zum Tragen kommen könnte, verhindert zum Beispiel die berühmten »Salto-Einwürfe«, die wir bei der letztem Weltmeisterschaft, in mal besserer, mal schlechterer Form, bestaunen durften. Im Falle eines solchen Einwurfs, wird abgepfiffen und die andere Mannschaft darf einwerfen. Des Weiteren soll es, wie schon bei der Weltmeisterschaft, generell mehr Nachspielzeit geben.

Technische Hilfsmittel

Die Trainer der 18 Bundesligisten dürfen ab jetzt völlig »legal« elektronische Geräte wie Tablets oder Head-Sets benutzen. Tablets sind perfekt geeignet, um Einwechselspielern letzte Instruktionen zu geben, da man sie als kleine digitale Taktiktafeln benutzen kann. Mit Hilfe von Head-Sets ist es möglich mit Assistenztrainern auf der Tribüne zu kommunizieren, die das Spiel stets von Oben im Blick haben.

Das Nord-Derby

Zum ersten Mal in der Bundesligageschichte wird es eine Saison ohne den HSV geben. Nicht nur, dass der Verein mit den meisten Bundesligaspielen die Liga verlassen hat, es findet auch zum ersten Mal seit 1981 kein Nordderby in der Bundesliga statt. Die Werderaner wird es ärgern, denn die haben die letzten zwei Jahre immer gegen den HSV gepunktet.

Mehrwegbecher adé?

Die Deutsche Umwelthilfe startete vor einem Jahr eine Petition (die von ca. 100 000 Menschen unterschrieben wurde) zur Verbannung von Einwegbechern aus deutschen Fußballstadien. Im Zuge dessen haben diese Saison Vereine, wie zum Beispiel der BVB angekündigt, wieder mit Mehrwegbechern zu arbeiten. Diese sind umweltfreundlicher und bieten einen Sammelreiz für Fans. Wir hoffen Mannschaften wie Schalke oder Bayern ziehen bald nach.