Das aktuelle Quiz #198

Das schwerste WM-Quiz aller Zeiten*

*Jetzt aber wirklich!

Warum roch Jimmy Greaves Trikot bei der WM 1966 nach Urin? Wer vertelefonierte 1990 im Quartier 3603 Mark? Und mit wem wettete Hans-Jürgen Kreische um  fünf Flaschen Whisky? Wir fragen für einen Freund

Text: Andreas Bock

imago
Heft: #
199

1930 

Die Zeitung „Le Monde“ nannte Alex Villaplane einen „Spielmacher 
von Weltklasse und einen der talentiertesten Spieler seiner Generation“. Bei 
der WM in Uruguay lief der gebürtige Algerier als Kapitän der französischen Nationalmannschaft auf. „Es war die schönste Zeit meines Lebens“, sagte er später. Im Zweiten Weltkrieg schloss er sich einer Brigade von Nordafrikanern 
an, die mit den Nazis kollaborierte und gegen französische Widerstandskämpfer vorging. Er beteiligte sich auch an Massenerschießungen.  


Wie lautete sein Spitzname?

1934 

In seiner Heimat USA ist Aldo Donelli als American-Fotball-Coach bekannt. 1941 trainierte er zeitgleich die Collegemannschaft Duquesne Dukes und das NFL-Team Pittsburgh Steelers. Seine erste Liebe aber war immer der Fußball. Donelli gilt als Begründer der Rivalität zwischen den USA und Mexiko, denn er schoss im entscheidenden Qualifikationsspiel zur WM 1934 gegen den Nachbarn vier Tore (Endstand: 4:2 für die USA).


Wo fand das Spiel statt?


1938 

Indonesien hat bis heute nur 
ein einziges WM-Spiel bestritten: 
am 5. Juni 1938 gegen Ungarn. Die Asiaten traten damals noch als Niederländisch-Indien an und kamen mit 0:6 
unter die Räder. Kapitän Achmad 
Nawir ging in die WM-Historie ein, weil er mit seiner Lesebrille spielte. 


Was verband ihn mit Ungarns Kapitän György Sarosi?


1950 

Nach dem Titelgewinn 1938 nahm der italienische Fußballfunktionär Ottorino Barassi den Jules-Rimet-Pokal an sich und versteckte ihn während des Zweiten Weltkriegs vor den Nazis unter seinem Bett. Erst zur Weltmeisterschaft 1950 rückte er die Trophäe wieder heraus. Zwischen 1968 und 1976 wurde zu seinen Ehren jährlich die „Coppa Ottorino Barassi“ ausgetragen, ein Spiel zwischen dem englischen und dem italienischen Amateurpokalsieger. 


Wie oft gewann der FC Enfield 
 diesen Cup?


1954 

Südkoreas Reise zur WM in 
der Schweiz glich einer Odyssee. Zunächst nahm die Mannschaft einen Zug von Seoul nach Busan, dort stieg sie 
um auf ein Schiff, das sie nach Japan brachte. Am Flughafen in Tokio erfuhren die Spieler, dass ihre Maschine überbucht war. Also flogen zwölf Spieler 
und der Trainer über Kalkutta in die Schweiz, die anderen neun Teilnehmer reisten über Bangkok. Nach einer sechstägigen Reise kamen die Sportler vollkommen übermüdet und mit Jetlag schließlich in Zürich an – wenige Stunden vor Anpfiff der ersten Partie, die 
sie gegen Ungarn 0:9 verloren. 


Welcher ungarische Stürmer, der 
 im Spiel zwei Tore machte, schrieb 
 später in seiner Biografie: „Es 
 war mir unerklärlich, wie sich die 
 Koreaner überhaupt für das Turnier 
 qualifiziert hatten. Sie waren 
 körperlich sehr schwach und überhaupt nicht trainiert“?


1958  

Überraschungen bei der WM in Schweden. Nordirland gewann in der Vorrunde gegen die Tschechoslowakei und brachte Deutschland beim 2:2 an den Rand einer Niederlage. Erst im Viertelfinale war gegen Frankreich Schluss. Später kam heraus, dass der nordirische Verband die WM-Teilnahme beinahe abgesagt hätte. 

Warum?


1962 

Jimmy Greaves war ein echter Fließbandtorjäger: In 321 Spielen für Tottenham machte er 220 Tore, in der Nationalmannschaft gelangen ihm 44 Treffer in 57 Partien. Nur bei den Weltmeisterschaften war der Wurm drin: Bei Englands WM-Titel 1966 verlor er früh seinen Stammplatz an Geoff Hurst. 1962 schied er mit den Three Lions gegen Brasilien im Viertelfinale aus. Kurioserweise roch sein Trikot in jenem Spiel nach Urin.


Was war passiert?


1966 

Eine der größten WM-Sensationen gelang Nordkorea 1966 beim 1:0-Sieg gegen Italien. Torschütze Pak Doo-Ik, ein Zahnarzt aus Pjöngjang, erzählte später, der Sieg sei schön gewesen, „aber das Wichtige war, dass wir den großen Führer nicht enttäuscht haben“. Nach dem Abpfiff schlich er noch einmal aus der Kabine auf die Tribüne und hielt dort vor leeren Rängen eine Rede. 

Für wen?


1970 

Im Frühjahr 1970 verloste Aral (WM-Slogan: „Immer am Ball“) 210 Flug---
reisen nach Mexiko. Die Teilnehmer mussten nur eine knifflige Frage beantworten: „Was für eine Farbe hat Aral?“. Anschließend wurden die Gewinner von Franz Beckenbauer in einem Fernsehspot präsentiert. Darin erklärte er außerdem den Schlachtruf der Aral-Mexiko-Fahrer. 

Wie lautete er?


1974 

Von der WM 1974 kehrten die DDR-Spieler als Helden heim. Nur 
Hans-Jürgen Kreische geriet in Schwierigkeiten, denn er hatte mit einem westdeutschen Minister um fünf Flaschen Whisky gewettet, dass die BRD trotz der Niederlage gegen die DDR das Turnier gewinnen würde. Der Politiker hielt dagegen, denn er war immer noch enttäuscht von der 0:1-Pleite gegen die DDR. Einen Tag nach dem Finale klingelte in der Botschaft der DDR das Telefon. Der Politiker kündigte die Sendung von fünf Flaschen Whisky an. Erich Mielke soll nicht sonderlich erfreut gewesen sein.


Um welchen 2011 verstorbenen 
 SPD-Politiker handelte es sich?


1978 

Die Torpfosten bei der WM 1978 waren am Fuß schwarz lackiert. Eine Tradition, die vor allem in Nord- und Südamerika gepflegt wurde.

Wann ergänzte die FIFA ihr Regelbuch um den Zusatz:  „Pfosten und Querlatten sind weiß“?


1982 

Algerien schlug Deutschland, Kamerun blieb in der Vorrunde ungeschlagen, und Honduras gewann 
beinahe gegen Gastgeber Spanien. 


Welcher Funktionär hatte vor dem 
 Turnier getönt, dass „Nationalmannschaften aus Drittweltländern“ das Turnier verwässern 
 würden?


1986 

„Es war die Hand Gottes!“ Diego Maradona hat nie zugegeben, dass er 
im Viertelfinale den Ball mit der Hand ins Tor bugsierte. Oder doch? In der Dokumentation „La Mano de Dios“ behauptet ein englischer Spieler, er habe Maradona direkt nach dem Spiel in 
den Katakomben beim Dopingtest getroffen. Dort fragte er ihn: „Hand oder Kopf?“ Maradona zeigte auf seine Hand. 


Wer war der Engländer?


1990 

Italy’s calling! In den Trainingslagern in Malente und Kaiserau sowie im Quartier in Italien besetzte ein deutscher Spieler ständig das Münztelefon. Im Hotel Castello di Casiglio in Erba vertelefonierte er alleine 3603,80 Mark.

Wer war die Quasselstrippe? 


1994 

Stefan Raab war 1994 ohne Akkreditierung zur WM nach Chicago geflogen. „Per Zufall“, so sagte er später, kam er an einen Presseausweis und nebenbei sei ihm die Zeile „Wer ist der schönste Trainer der Stadt? Börti Vogts, Börti Vogts!“ eingefallen. Außerdem traf er in Chicago eine berühmte Hardrockgruppe, die ebenfalls einen Song für die DFB-Elf geschrieben hatte. Dem Sänger rief Raab entgegen: „Ey, wer hat euch euren bescheuerten Namen gegeben?“

Wie heißt die Band? 


1998 

Im zweiten Gruppenspiel gegen Saudi-Arabien erhielt Zinédine Zidane wegen Nachtretens die Rote Karte.  


Wie viele Franzosen flogen bis zu 
 diesem Spiel bei Weltmeister- 
 schaften vom Platz?


2002 

Aufregung in Daegu: Senegals Spieler Khalilou Fadiga stahl fünf Tage vor dem ersten Gruppenspiel eine Halskette aus einem Juweliergeschäft. Kurze Zeit später gab er sie aber wieder zurück. „Es war nichts weiter als ein blöder Scherz, eine Wette mit einem Mitspieler“, sagte er, und die Beamten hatten 
ein Nachsehen. Die Kette wurde zurück in das Verkaufsfenster gelegt und für 
245 Dollar als „Fadiga’s Necklace“ 
angeboten. 

Wie viel Karat hatte sie?


2006 

„Ich treffe die blonde Dänin Christabel. Sie sitzt mir gegenüber an einem Tisch mit Bekannten. Ich lasse ihr von einem Kellner meine Telefonnummer und eine kleine französische Nachricht zukommen. Und sie kommt tatsächlich an unseren Tisch und lässt mir ihre Nummer und Adresse da.“ 


Welcher deutsche Spieler schrieb 
während der WM in Deutschland 
ein Tagebuch, das heute im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund 
 ausgestellt wird?


2010 

Die große Überraschung 
bei der WM in Südafrika war Neuseeland. Ungeschlagen schied die Elf vom anderen Ende der Welt dennoch nach drei Spielen in der Vorrunde aus. 
Einer der Helden war Shane Smeltz, 
der gegen den amtierenden Welt-
meister Italien das 1:0 markierte. 


Was verbindet ihn mit 
 Jürgen Klinsmann?



2014   

Sieben zu eins, Sete a um! In Brasilien haben sich viele Menschen bis heute nicht von der Halbfinalschmach gegen die DFB-Elf erholt. Stürmer Fred möchte nicht mehr über das Spiel reden. Der ehemalige Nationalspieler Walter Casagrande behauptet, dass die Partie nie stattgefunden habe. Aber es gibt auch Menschen, die selbstironisch mit der Niederlage umgehen. In Belo Horizonte hat etwa eine kleine Brauerei ein Bier entwickelt, das „Gol da Alemanha“ heißt.  


Wie viel Prozent Alkohol hat es?


******************************************************************

Gewinne
Die Lösungen mit dem Betreff „Quiz #199“ bis zum 17.6.2018 
an quiz@11freunde.de schicken. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden 
benachrichtigt und auf 
11freunde.de veröffentlicht.

 1 Manuel-Neuer- 
 Fanpaket
www.headandshoulders.de
Bestehend aus Trikot,
Torwarthandschuhen und einem Fußball – alles handsigniert von Manuel Neuer – sowie dem neuen Head & Shoulders Men Ultra Shampoo: schützt die Kopfhaut und reinigt das Haar gründlich!


 1 NEWPORT
 Herrenarmbanduhr
www.michel-herbelin.de
Sportliche Eleganz mit Charisma und maritimes Design sind das unverkennbare Markenzeichen der beliebten „Newport“ Kollektion von MICHEL HERBELIN, die dem gleichnamigen berühmten Segelort gewidmet wurde.


 1 LANDMANN 
 Triton PTS 3.1
www.landmann.de
Der Gasgrillwagen mit dem patentierten PTS-System und zusätzlichem Seitenbrenner kombiniert hochwertige Ausstattung und tolle Performance für perfekte Grillergebnisse.


 1 WM-Duo 
 Sound & Salsa
www.santamariaworld.com &
www.sony.de
Der kabellose SRS-XB41
Bluetooth-Lautsprecher
von Sony garantiert ausgelassene
WM-Party-Stimmung. Als
Snacks gibt es zudem Tortilla-
Chips und leckere Salsas
von Santa Maria.


 10 Flaschen 
 SIEGFRIED Gin
www.siegfriedgin.com
SIEGFRIED Dry Gin begeistert
mit seiner filigranen Komposition
aus 18 Botanicals und seinem geradlinigen Charakter!
Wir verlosen zehn Flaschen
der Sonderedition „Spielmacher“.


 3 Brillant APS
 Fußbälle
www.derbystar.de
Gemeinsam mit DERBYSTAR, ab der Saison 2018/19 offizieller Ballpartner der Bundesliga, verlosen wir drei exklusive Fußbälle im 11FREUNDE-Design.


 2 PUMA Fußballschuh-Duft-Pakete 
www.puma.de
PUMA FRAGRANCES hat drei aufregende Eau de Toilettes
in einzigartigen Duftrichtungen kreiert. Passend dazu gibt
es jeweils ein Paar „Future 18.1. Netfit“ Fußballschuhe.


 1 Soundbar-Set
 „Cinebar Duett“
www.teufel.de
Der Cinebar Duett von Teufel ist
das perfekte Set für echte Stadionatmosphäre im Wohnzimmer:
Soundbar und kabelloser Subwoofer sorgen für fetten, dynamischen
Surround Sound.


1 Minikühlschrank inklusive Bier
www.warsteiner.de
Für die kühle Erfrischung beim WM-Schauen ist mit dem Warsteiner Minikühlschrank gesorgt. Obendrauf gibt es fünf Kästen Warsteiner Bier.


Lösungen aus #198:
Blanco, Ibrahimovic, 
Bush, Matthäus, Trump, Reif, Wuttke, Lorant, 
Kilmister, Effenberg,
Polster, Strauß, Gascoigne