Best, Berbatow, Gascoigne und Co.

»Seid still und spielt mir den Ball zu!«

England – Schottland 2:0 (EM 1996), Paul Gascoigne
In England gibt es für ein Trinkspiel die Bezeichnung »Dentist Chair«, Zahnarztstuhl. Einer setzt sich in den Stuhl, während ihm die Umstehenden alkoholische Getränke in den Mund schütten. Ein Spiel ganz nach dem Geschmack von Paul Gascoigne, der es während der Heim-EM mitmacht. Im Vorrundenspiel gegen die Schotten hebt er den Ball über einen herannahenden Verteidiger und hämmert ihn volley ins Netz. Dann legt er sich auf den Rasen und lässt sich von seinen Mitspielern mit Getränken bespritzen – alkoholfreien vermutlich.




Carlisle – Plymouth 2:1 (1999, Football League), Jimmy Glass
Jimmy Glass verbringt die meiste Zeit seiner Karriere als Reservist. Trotzdem gelingt ihm das vermutlich wichtigste Torwarttor der englischen Fußballgeschichte: In der 95. Minute des letzten Spieltags 1998/99 gibt es eine letzte Ecke – und Glass steht goldrichtig. Sein Tor rettet Carlisle vor dem Abstieg. Die »Times« listet das Tor im Ranking »Die 50 wichtigsten Tore der Fußballgeschichte« auf Platz sieben. Nach seiner Karriere wird Glass Computerverkäufer, dann Taxifahrer und zwischendurch auch noch spielsüchtig. Seine Biografie heißt »One Hit Wonder«.




Monaco - Nizza 1:0 (2014, Ligue 1), Dimitar Berbatow
Dimitar Berbatow sagte mal: »Wenn jemand gute Qualitäten hat, muss er sich nicht groß anstrengen.« Und als er nach einem Treffer einmal sein Trikot lüftete, konnte man auf dem Shirt lesen: »Seid still und passt mir den Ball zu!« Sein schönstes Tor machte er im wichtigen Meisterschaftsspiel zwischen Monaco und Nizza: von halblinks per Außenristlupfer ins lange Eck. Er selbst würde vermutlich sagen: »War eine ganz normale Berbatow-Bude.«



Bergkamp, Okocha, Maradona – Tore, die Geschichten schrieben: Jetzt in 11FREUNDE SPEZIAL »Tore«. Am Kiosk oder bei uns im Shop. Außerdem in digitaler Version im iTunes- oder Google-Play-Store.