Begegnung mit Lajos Detari

Als würde man Matthäus nicht erkennen

Nach der Karriere arbeitete Detari als Co-Trainer Ungarns. Er trainierte außerdem Mannschaften mit Namen wie Nyíregyháza Spartacus FC, Hà Nội ACB, FC Tatabánya, Bodajk FC Siófok. Sein letztes Engagement 2012 endete hier, bei Ferencvaros, an der Vajda Péter utca 48 in Budapest. 
 
Aber hier ist er offenbar schnell in Vergessenheit geraten. Hier lässt er nun den Kopf hängen und spaziert von dannen. Es ist, als fragte an der Säbener Straße jemand Lothar Matthäus, wer er sei. Als würde jemand in Sachsenhausen-Süd Charly Körbel nicht erkennen.

Die traurigen Augen des kleinen, lieben Bären
 
Ein letzter Versuch: »Herr Detari, wir können doch jemanden anrufen, Thomas Doll oder Ralf Zumdick zum Beispiel. Oder wir fahren zu einem anderen Ort.« Aber Detari möchte das nicht. Er schaut traurig aus seinen kleinen, lieben Bäraugen und möchte jetzt nur noch weg. »Morgen«, sagt er wieder. »Wir machen das Interview morgen im Ibis Hotel in der Nähe vom Flughafen.« Und dann saust er in seinem Cabriolet davon. Werden wir diesen Mann jemals wiedersehen?
 
Am nächsten Tag, kurz vor elf Uhr an der Metro-Station Ulloi Ut/Hatar, eine halbe Stunde vom Budapester Stadtzentrum entfern. Ein Hotel zwischen Baustellen und Schutt. Kein Gast in der Lobby. Hallo. Einen Kaffee, bitte. War ein kleiner lieber Bär hier? Ein Mann, graumelierte Schläfen, um die 50, etwa 1,80 Meter groß? Nein?

»Blöd gelaufen gestern«
 
Das Warten beginnt. Er wird nicht mehr kommen. Er wird ganz sicher nicht mehr kommen. Er wird irgendwo in Budapest sitzen und sich fragen, was passiert ist. Wann der Fußball so schnell geworden ist. Wieso alles was gestern war, schon heute vergessen ist.
 
Aber dann, zwei Minuten später, öffnet sich die Tür. Lajos Detari tritt ein. Setzt sich. Bestellt eine Cola. Sagt: »Mein Freund. Blöd gelaufen gestern.« Und dann: »Was möchten Sie wissen?« Er lächelt.

----
In 11FREUNDE 169 findet ihr das große Karriere-Interview mit Lajos Detari. Jetzt am Kiosk, im 11FREUNDE-Shop und im App-Store.