11mm-Festival 2016: 10 Tipps aus der Redaktion

Fußball auf der Leinwand

Vom 17. bis 21. März findet zum 13. Mal das Fußballfilm-Festival »11mm« in Berlin statt. Wir stellen euch ein paar vielversprechende Werke vor.

imago

LES REBELLES DU FOOT
Frankreich 2012, 92 Minuten, Dokumentarfilm von Gilles Perez und Gilles Rof
Freitag, 18. März, 19.30 Uhr und Montag, 21. März, 20 Uhr

Im Fußball werden echte Typen gesucht. Spieler, die mit Konventionen brechen und auch abseits des Platzes Grenzen überschreiten. In dem von Eric Cantona produzierten Film werden fünf solcher Typen portraitiert, die über den Tellerrand hinausschauen und gegen politische Ungerechtigkeit in ihren Herkunftsländern protestieren. Der Film zeigt, dass auch Fußballprofis ihre Prominenz für Akte der Menschlichkeit nutzen können.




Mehr Infos und Tickets hier >>

UNDERHILL
Großbritannien 2014, 39 Minuten Dokumentarfilm von Simon Emmett und Anthony Shurmer
Freitag, 18. März, 18 Uhr

Ein Fußballstadion ist der Sehnsuchtsort eines jeden Fans. 106 Jahre pilgerten die Fans des Barnet FC in ihren Tempel, das Underhill. Im kleinsten Stadion Londons trug auch die Reserve des FC Arsenal ihre Spiele aus bis die Gemeinde entschied, das Grundstück zu verkaufen. Der Dokumentarfilm begleitet die untröstlichen Fans des Vorstadtvereins in den letzten sechs Wochen mit und in ihrem Stadion. Das letzte Spiel im Underhill entscheidet dann auch noch über Klassenerhalt oder Abstieg aus der letzten englischen Profiliga.



Mehr Infos und Tickets hier >>

UNA MERAVIGLIOSA STAGIONE FALLIMENTARE - EINE WUNDERBARE PLEITESAISON
Italien 2014, 86 Minuten, Dokumentarfilm von Mario Bucci
Sonntag, 20. März, 16 Uhr

Ein Verein am Abgrund. Im März 2014 meldet der heruntergewirtschaftete AS Bari endgültig Insolvenz an. Kaum ein Fan verirrt sich noch zu den Serie-B-Spielen der anscheinend gesichtslosen Truppe. Doch als der ungeliebte Präsident seinen Hut nimmt, geschieht das Unfassbare: Die Fans kehren zurück und mit ihnen auch der Erfolg der Mannschaft. Ein Film über die Hingabe und Aufopferungsbereitschaft von Fans und Spielern, der wahrscheinlich allein für das breitbeinige Interview in Unterhose sehenswert ist. Prädikat: besonders italienisch.



Mehr Infos und Tickets hier >>

LA PARTIDA – DAS LETZTE SPIEL
Cuba / Spanien 2013, 94 Minuten, Spielfilm von Antonio Hens
Samstag, 19, März, 22 Uhr
 
Homosexualität im Fußball ist nach wie vor ein wichtiges Thema. Der Spielfilm La Partida handelt von einem talentierten Straßenfußballer aus Havanna, der von seiner Familie zur Heirat mit einem wohlhabenden Spanier gedrängt wird. Verliebt ist er allerdings in einen ebenfalls mittellosen Jungen, der wiederum mit einem Mädchen verlobt ist. Das Drama nimmt seinen Lauf.



Mehr Infos und Tickets hier >>

GASCOIGNE
Großbritannien 2015, 86 Minuten, Dokumentarfilm von Jane Preston
Samstag, 19.März, 18.45 Uhr und Sonntag, 20. März, 22 Uhr

Die Karriere des Paul Gascoigne verkörpert einen Gegenpol zu den weichgespülten Internatsbiographien der meisten Fußballer. Durch seine leidenschaftlichen und emotionalen Auftritte während der WM 1990 begann in England ein wahrer Hype, die »Gazzamania«. So steil der Aufstieg, so schnell ging es bergab. Undiszipliniertheiten, Alkohol- und Drogenexzesse begleiteten seinen Werdegang. Jane Preston bringt Gascoigne und einige Wegbegleiter (u.a. Gary Lineker und Wayne Rooney) vor die Kamera. Ein Blick zurück auf ein allzu menschliches Fußball-Genie.



Mehr Infos und Tickets hier >>