11FREUNDE-Startelf vom 27.2.17

Zlatan holt ersten Titel

Ibrahimovic köpft Mancherster United zum League-Cup-Erfolg, Isamel wird in Wolfsburg entlassen und der FC Bayern geht mit einem eigenen TV-Sender an den Start. Alles Wichtige zum Fußballtag in der Startelf.

imago images

Ismael in Wolfsburg entlassen
Der VfL Wolfsburg hat sich am Sonntag von Trainer Valerien Ismael getrennt. Nach der Heimniederlage gegen Bremen und insgesamt neun Niederlagen aus 15 Spielen wurde mit Ismael nun schon der zweite Trainer in der laufenden Saison entlassen. Derzeit steht Wolfsburg auf Platz 14, wer die Mannschaft übernimmt, ist bisher nicht klar.  

Manchester United holt ersten Titel der Saison
Zlatan Ibrahimovic hat Manchester United mit zwei Treffern zum League-Cup-Erfolg geschossen. Beim 3:2-Sieg gegen Southampton nickte der Stürmer kurz vor Schluss eine Flanke zum Siegtreffer ein, zuvor hatte er schon per Freistoß zum 1:0 getroffen. Das 2:0 besorgte Lingard, für Southampton traf derweil Neuzugang Gabbiadini zweimal. Toll: Auch Schweinsteiger ist Pokalsieger, im Finale stand er allerdings nicht mal im Kader.

Messi mit feiert 400. Sieg
Durch einen 2:1-Erfolg bei Atletico Madrid bleibt der FC Barcelona in der Primera Division an Tabellenführer Real Madrid dran. Den Sieg sicherte einmal mehr Superstar Lionel Messi. In der 86. Minute traf der Argentinier zum 2:1, damit sorgte er höchstpersönlich für seinen 400. Sieg mit dem FC Barcelona. Real Madrid konnte derweil trotz 0:2 Rückstand gegen Villareal noch mit 3:2 gewinnen. 

Bayern startet mit eigenem Kanal
Der FC Bayern geht heute ab 11:00 Uhr mit einem eigenen Fernsehkanal auf Sendung. Auf »FC Bayern.tv live« gibt es jetzt rund um die Uhr alles, was Ihr schon immer über den Rekordmeister wissen wolltet. Und alles, was Ihr nie wissen wolltet. Und vermutlich eine ganze Menge Dinge, die einfach nur verwirren. Damit ihr nicht ganz alleine verwirrt seid, tickern wir ab 11:00 Uhr live den Start unseres neuen Lieblingssenders. 

Und sonst?
Ist heute Rosenmontag. Jörg Schmadtke gefällt das.