11FREUNDE-Startelf vom 22.2.17

Dahoud zum Schnäppchenpreis?

Dortmund baggert an Dahoud, Ancelottis Verfahren eingestellt und Duelle in der Königsklasse und Euro-League. Das bringt der heutige Fußballtag.

imago

Dortmund heiß auf Dahoud?
Borussia Dortmund hat wohl das Ringen um Gladbachs Top-Talent Mahmoud Dahoud für sich entschieden. Laut Medienberichten kann der zentrale Mittelfeldspieler die Fohlen im Sommer für eine Summe von zehn Millionen Euro verlassen und wäre damit ein wahres Schnäppchen.   

Ancelotti spendet 
Nach Ancelottis Mittelfinger-Affäre wurde der Italiener zu einer Stellungnahme vor dem DFB-Kontrollausschuss aufgefordert. Das Ergebnis: Das Verfahren wird zwar eingestellt, Ancelotti muss aber im Gegenzug eine Spende in Höhe von 5.000 Euro an die Sepp-Herberger-Stiftung leisten. Das wird den Coach bei dessen Jahresgehalt sicher hart treffen. *Hust*

Brisanz um Shaw
Die 0:2 Pleite gegen Arsenal London war bei Sutton Uniteds Spiel des Jahres lediglich eine Randnotiz. Die ganze Welt sprach nur von Wayne Shaw. Der 45-jährige Ersatzkeeper hatte neben einem Pub-Besuch zur Halbzeit auch noch weiteres zu bieten. Kurz vor Schluss biss der Füllige Shaw in ein Fleischpastetensandwich. Das Problem: Dem Torwart war offensichtlich bekannt, dass ein Wettanbieter gerade diese Wette anbot. Jetzt wird gegen Shaw wegen Wettmanipulation ermittelt. 

Blick nach vorn:
Als hätte Leicester City nicht schon genug Abstiegsängste, steht jetzt auch noch die Doppelbelastung in Form des Champions-League-Achtelfinals gegen den FC Sevilla an. Für die Spanier, die zuletzt drei Mal in Serie die Europa-League gewinnen konnten, läuft es in der Liga um einiges besser. Dort stehen die Andalusier auf dem dritten Rang. Nicht erschrecken, wenn sie beim zappen auf das Spiel stoßen. Das ZDF zeigt das Duell der beiden internationalen Schwergewichte ab 20:45 Uhr live.

Den Abschluss des Champions-League-Spieltags bilden der FC Porto gegen Juventus Turin. Besondere Brisanz bietet das Duell dadurch, dass sich mit Gianlugi Buffon und Iker Casillas die beiden besten Torhüter einer ganzen Generation duellieren. Die favorisierten Turiner werden wohl wieder mit Sami Khedira in der Zentrale starten. Leiten wird die Partie das deutsche Schiedsrichtergespann um Dr. Felix Brych.


Auch das Euro-League Duell zwischen Schalke 04 und PAOK Saloniki ist auf den heutigen Mittwoch vorverlegt worden. Die Knappen gehen mit einem 3:0 Vorsprung aus dem Hinspiel in die Partie und stehen damit schon mit einem Bein in der nächsten Runde. Anpfiff in der Veltnis-Arena ist um 18 Uhr. Zu sehen gibt es die Begegnung Live auf Sky. 

Happy Birthday Kampfsau!
Passend zum Schalke-Spiel feiert heute eine wahre Legende der Schalker Europapokal-Geschichte seinen Geburtstag. Marc »Willi, das Kampfschwein« Wilmots, der sich aufgrund seiner Auftritte auf internationaler Bühne den Namen verdient hat, wird 48.  Zuletzt war Wilmots als Nationaltrainer der belgischen Nationalelf tätig. Dieser Wilmots-Hammer legte übrigens den Grundstein zum Cup-Sieg 1997.