11FREUNDE analysiert den Abstiegskampf (2)

TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim / Platz 16 / 27 Punkte / 30:43 Punkte

Der Saisonverlauf
Smells like Abstieg. Hoffenheims Zeit in der ersten Liga scheint dem Ende entgegen zu gehen. Keine andere Mannschaft, nicht mal Hannover 96, stand in dieser Spielzeit so lange auf einem Abstiegsplatz wie die TSG.


(Quelle: fussballdaten.de)

Die aktuelle Situation
Erstmals seit dem achten Spieltag (!) steht die TSG nicht mehr auf einem direkten Abstiegsplatz, dem 3:1 gegen den HSV sei Dank. Vater des Erfolgs ist ein Jüngling: unter dem erst 28-jährigen Julian Nagelsmann hat Hoffenheim in sieben Spielen 13 Punkte gesammelt – besser waren in dieser Zeit nur Borussia Dortmund (19) und Bayern München (16). Hoffenheims Stürmer Kevin Volland analysierte die neue Stimmung in Sinsheim wie folgt: »Wir spielen wieder einen ganz anderen Fußball, gehen gleich nach vorne, ich denke, das kann jeder erkennen.« In der Tat – Hoffenheim spielt auf einmal nicht mehr wie ein Abstiegskandidat.

Darum steigt Hoffenheim ab
Ohne Julian Nagelsmann wäre die TSG vermutlich schon mausetot, aber auch mit dem jungen Trainer an der Außenlinie reicht es nicht zum Klassenerhalt. Dafür hat dieser Verein in den vergangenen Jahren zu viele falsche Entscheidungen getroffen, zuletzt bei der Verpflichtung von Huub Stevens. Der Abstieg ist auch eine Folge dieses nicht erstligareifen Verhaltens.

Darum steigt Hoffenheim nicht ab
»Nah an der Weltklasse« befand Nagelsmann die Leistung seines Torhüters Oliver Baumann gegen den HSV – gemeinsam mit dem stark aufspielenden Kevin Volland (war an allen drei Toren gegen den HSV beteiligt) wird Baumann den Karren noch aus dem Dreck ziehen.

Das Restprogramm
Köln (H), Frankfurt (A), Hertha (H), Gladbach (A), Ingolstadt (H), Hannover (A), Schalke (H)

Die 11FREUNDE-Prognose
Julian Nagelsmann und seinen beeindruckenden chirurgischen Eingriffen zum Trotz: in dieser Saison ist die TSG fällig. Gemeinsam mit Hannover 96 geht es in die zweite Liga. Dem jungen Trainer und seiner Mannschaft geht nach dem Zwischenhoch in der Schlussphase der Saison doch noch die Luft aus.