Diese Übersicht als RSS-Feed herunterladen

Fair kann so einfach sein: Weil Galatasarays U14-Kapitän Beknaz Almazbekov einen Elfmeter bekommt, obwohl er gar nicht gefoult wurde, entscheidet er sich kurzerhand für das einzig Richtige. 

Elf Spiele ohne Sieg, Tabellenletzter in der Rückrundentabelle der 3. Liga und dann auch noch ein 0:0 gegen den vom Abstieg bedrohten FC Carl Zeiss Jena – das war zu viel des Guten für Uerdingens Geschäftsführer Nikolas Weinhart.

Das späte Siegtor in Amsterdam sicherte Deutschland am Sonntag nicht nur drei Punkte. Sondern auch einen Weltmeistertitel. 

Bei Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach war er zumeist Reservist. Jetzt scheint Nico Schulz die Ideallösung in der Nationalelf zu sein. Auch, weil er seine Tore auf eine ganz besondere Art erzielt.

Wenn heute das Nationalteam Kataloniens auf Venezuela trifft, schaut die Welt demonstrativ weg. Denn das Spiel verstößt gegen alle internationalen Regeln und Gepflogenheiten.

Großes Kino am Samstag in Berlin: 11FREUNDE präsentierte auf dem 11mm-Kurzfilmfestival den Film »Die Rückkehr des Pokals« über den Siegeszug der Frankfurter Eintracht. Zu Gast auf dem Podium des Babylon-Kinos: Weltmeister und Eintracht-Legende Uwe Bein sowie Regisseurin Franziska Rappl.

Gestern schoss Israels Stürmerstar Eran Zahavi drei Tore gegen Österreich und bereitete das vierte vor. Doch wer ist der Typ eigentlich, der 2017 Fußballer des Jahres in China wurde?

Der DFB tut rassistische Vorfälle gerne als »Einzelfälle« ab. Die Strategie dahinter: Wenn niemand drüber redet, wird das Problem nicht groß. Er bewirkt damit aber genau das Gegenteil.

Braun, offizieller Partner des FC Bayern München, verlost 2x 2 Karten für das Heimspiel des FC Bayern München gegen Heidenheim am 03. April in München sowie zwei Braun Multigrooming-Kits 7020 10-in-1 und zwei Braun Barttrimmer 7020.

Der Sieg der DFB-Elf in den Niederlanden war teilweise schön anzusehen und vor allem aber aus einem ganz bestimmten Grund wichtig. Auch, weil ein Spieler gezeigt hat, dass er zu DEM Spieler der Zukunft werden könnte.

Lutz Lindemann gehört zu den bekanntesten Fußballstars der DDR. Aufgeschrieben von Frank Willmann erzählt er in „Optimist aus Leidenschaft“ uneitel und mit trockenem Humor aus sechzig Jahren bewegtem Fußballleben. 20 Bücher sind zu gewinnen.

Bayern-Fans sind nirgendwo gerne gesehen. Die 11FREUNDE-Redaktion ist da alles andere als eine Ausnahme, wie unser Autor am eigenen Leib erfahren musste. Das Protokoll eines Leidenden.

Deutschland gegen Holland ist ein großes Spiel und eine große Rivalität. Wir erinnern an die legendärsten Duelle.

Das WM-Finale 1974 machte aus der sportlichen Rivalität zwischen Holland und Deutschland einen endlosen Konflikt von gesellschaftlicher Tragweite.


Supertalent, Millionen-Flop, Rapper, Skandalnudel, Weltenbummler, weg vom Fenster: Ryan Babel war in seinem Leben schon alles Mögliche. Jetzt ist er ein alter Sack. Und immer noch nicht kleinzukriegen. 

Die Feindschaft mag seit der Jahrtausendwende zwar etwas nachgelassen haben, wir blicken pünktlich zur nächsten Episode trotzdem auf die Meilensteine dieser legendären Rivalität zurück. Inklusive Hitler-Vergleiche, Butterwerbung und vor allem: ganz viel Hass.

Im Zweifel sind den Klubs die TV-Zuschauer immer wichtiger als die Stadiongänger. Das muss sich endlich ändern.

Wer im Fußball Karriere machen will, sollte im Januar geboren sein. Denn der »Relative Alterseffekt« macht selbst großen Talenten das Leben schwer. 

Carsten Linke gilt als 96-Ikone. Jetzt kandidiert er für den Aufsichtsrat in Hannover. Und sagt, warum er 50+1 für sinnvoll hält - und in Opposition zu Klubboss Martin Kind steht.

Klar, wer wie Luis Acuna als argentinischer Fußballer in der zweiten guatemaltekischen Liga anheuert, neigt zu verrückten Entscheidungen. Dieser Torjubel war trotzdem etwas übertrieben. 

Fürs neue Heft trafen wir Christian Gentner zum Interview. Im Vorfeld beschäftigte unseren Autor vor allem eine bestimmte Frage.

Er heißt Tshepo »Skhwama« Matete. In seiner Heimat Südafrika lieben sie ihn für seine völlig übertriebenen Fummel-Einlagen. Und während man anderen Ballstreichlern gern mal eine saftige Grätsche wünscht, muss man bei ihm sagen: Ja, Mann! Ein Video, das glücklich macht.

Wieviele Vorlagen haben Lionel Messi, Mesut Özil und Co. im selben Alter jeweils vorzuweisen gehabt? Dieses sehr interessante Video gibt Auskunft. Und ist auch noch wunderbar meditativ.

Alfred Schreuder wird Nachfolger von Julian Nagelsmann bei der TSG 1899 Hoffenheim. Ein ziemlicher No-Name. Dabei war sein Engagement bei der niederländischen Nationalmannschaft schon beschlossene Sache.

Batman ist fast unbesiegbar. Doch ausgerechnet ein spanischer Fußballverein ist drauf und dran, den Superhelden zu schlagen. Warum jetzt nur noch Oliver Kahn helfen kann.

Das Verhältnis von Lionel Messi zur argentinischen Nationalmannschaft war lange ziemlich kompliziert. Nun scheinen sie sich doch gefunden zu haben – unter Vorbehalt.

Deutschlands U21 strotzt vor prominenten Namen – allerdings nicht auf der Stürmerposition. Dort sind Erstligaprofis Mangelware. Also muss Stefan Kuntz kreativ werden. Aber wer sind Abdelhamid Sabiri, Emmanuel Iyoha und Lukas Nmecha?

Deutschlands größter Basketballexperte André Voigt wollte beim Länderspiel einen netten Familienabend verbringen. Am Ende musste er sich gegen Rassisten in der Kurve wehren.

Gestern sicherte sich Waldhof Mannheim drei wichtige Punkte im Aufstiegsrennen. Gegner war der DFB, der vielleicht mehr verloren hat, als sich im Moment absehen lässt.

Heute ist Welt-Down-Syndrom-Tag. Was eine gute Sache ist, weil er Menschen mit dieser Erkrankung die gebührende Aufmerksamkeit schenkt. So wie sie Granit Xhaka seinem Kumpel Julian entgegen bringt. Kurzum: Gute Typen. Super Video.

Von hoch talentiert bis Weltklasse: Polens Mittelstürmer machen dem Land Hoffnungen auf eine erfolgreiche EM-Qualifikation – und lassen den FC Schalke 04 blöd dastehen. 

Jarred Gillett ist Schiedsrichter in Australien und hat sich in seinem letzten A-League-Spiel abhören lassen. Ein nicht alltäglicher Einblick, der erstaunlich unterhaltsam ist.

Alles neu macht der Löw? Warum die erste Halbzeit gegen Serbien furchtbar war. Was trotzdem Hoffnung macht. Hier kommen vier Thesen zum ersten Länderspiel des Jahres 2019.

„All original, my friend“, überzeugte der Verkäufer auf dem BC Roy Market in Kolkata unseren Reporter, der sich direkt mit fünf Trikots (für insgesamt etwa 13 Euro) eindeckte. Später stellte sich heraus, dass die Trikots, nun ja, doch nicht ganz original sind.

Mesut Özil lädt Erdogan zu seiner Hochzeit ein. Wieder kochen die Gemüter hoch. Die Gewinner sind deutsche Rassisten und türkische Nationalisten.

Neun Mal – und damit rekordverdächtig oft – setzten die Drittligisten am vergangenen Wochenende den Ball an die Latte. Wir stellen uns die Frage: Haben die 'nen Lattenschuss?

Rund um den DFB macht mal wieder das Wort »Nachwuchsproblem« die Runde. Was aber sagen Kai Havertz, Thilo Kehrer und Co. zu dieser Kritik? Wir haben die größten deutschen Talente besucht.

Wer sich heute Bundesligaspiele aus den siebziger Jahren anschaut, den beschleicht bisweilen der Eindruck, einer anderen Sportart zuzuschauen. Da werden Stürmer bis kurz vor der Strafraumkante nicht angegriffen, bleiben Mittelfeldspieler nach verlorenem Zweikampf einfach stehen und lassen Keeper vermeintlich simple Bälle passieren. Seither hat der Fußball eine nahezu beispiellose Entwicklung genommen.

Um den Umbruch in der Nationalmannschaft weiter voran zu bringen, schwebt Bundestrainer Jogi Löw eine ganz bestimmte Spielweise vor. Warum Serbien deshalb der ideale Testspielgegner ist und wo die Gefahren lauern.


Wout Weghorsts Weg in den Profifußball war steinig. Als Jugendlicher wollte ihn kein großer Klub ausbilden, später galt er wegen seines extremen Ehrgeizes als Wahnsinniger. Ein Gespräch über Mentalität, vereinsamte Senioren und Darts-Spiele gegen Michael van Gerwen.



Nach der Niederlage gegen den Karlsruher SC kommt Pele Wollitz in Fahrt. Grund dafür: das Schiedsrichtergespann!

Der Fußballgott meinte es am Wochenende nicht gut mit Manuel Janzer. Erst hatte der 27-Jährige beim Torabschluss kein Glück – und dann kam auch noch Pech dazu.

Wir haben uns dieses Trainingsvideo jetzt einhundert Mal angesehen und haben nur eine einleuchtende Erklärung: Marcelo ist ein von den Mainstreammedien gelenkter Superheld. Oder ein Alien. 

Ein Fallrückzieher in der Fußgängerzone? Mit einem Ballon? Geht. Oder eben auch nicht..

Ein Oberliga-Torwart aus Sachsen-Anhalt teilt ein antisemitisches Foto. Der Verein reagiert drastisch.

Tinder für den Transfermarkt, oder doch eher Ebay? Eine neue App verändert die Vereinswechsel - und das hilft nicht zuletzt kleineren Klubs.

Cristiano Ronaldo soll dafür bestraft werden, mit einer »Cojones«-Geste gejubelt zu haben. Das klingt albern, ist aber nichts im Vergleich zur Strafe für diesen Jubel.

Lionel Messi hat fast 600 Karrieretore erzielt. Eines schöner als das andere. Und das gilt auch für seine Vorlagen. Hier kommen alle aus dem vergangenen Jahr. Oder mit einem Wort: Träumchen.

Max Kruse spielt eine überragende Saison für Werder Bremen. Höchste Zeit für Joachim Löw, Werders Ausnahmekönner zurück in die Nationalmannschaft zu holen.

Lionel Messi besorgt mal wieder im Alleingang einen Sieg und was machen die Fans vom Gegner? Applaudieren ihm und skandieren seinen Namen. Muss man gesehen haben, weil: Gänsepelle. Und: Weil sie Recht haben.