Singende Fußballer | 18.03.2014

Why?

Freunde, jetzt müsst ihr ganz stark sein. Manni Breuckmann, Radiolegende von einst, hat es tatsächlich geschafft, in nur 3:28 Minuten seinen Ruf zu versauen. Er hat einen Song aufgenommen. Nicht irgendeinen Song, sondern einen WM-Song. Nicht irgendeinen WM-Song, sondern einen von der ganz üblen Sorte. Wir sehen Manni, enthemmt jubelnd und schreiend, dazu die offenbar nicht in Ehren ergraute 70er-Rockband »Franz K.« aus Witten, eine Busladung halbnackter Samba-Tänzerinnen, eine Band, die vermutlich schon von mehreren Schützenfesten geprügelt wurde und tonnenweise Partyschnipsel.

Erst dachten wir an einen Scherz. Und mussten dann mit Schrecken feststellen, dass das wohl alles ernst zu nehmen ist. Was hat Manni, diesen treuen Kritiker des allzu bunten Plastik-Kommerzes, nur dazu bewogen, Teil der gruseligen WM-Song-Bewegung zu werden, die alle vier Jahre im Turnier-Frühjahr einsetzt und unsere Ohren, Augen und Gehirne auf eine brutale Probe stellt?

Lieber Manni Breuckmann, bitte klären Sie uns auf. Das ist ein Doppelgänger, nicht wahr? Man hat Sie mit Alkohol gefügig gemacht, Ihnen was in den Tee getan, uns können Sie das ruhig sagen.

Mehr „Singende Fußballer“

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden