WM

0USA-Portugal im 11FREUNDE-Liveticker

USA-Portugal im 11FREUNDE-Liveticker

Deutschland-USA nach Gijon verlegt!

Die USA und Portugal trennen sich 2:2. Dasselbe Ergebnis würde im letzten Gruppenspiel zwischen den USA und Deutschland beiden Mannschaften zum Weiterkommen reichen. Oder ein 0:0, 1:1, 8:8. Vielleicht gucken sie auch alle zusammen »Sommermärchen«. Und Obama und Merkel tanzen Foxtrott im Anstoßkreis. Im Abseits: der Ticker.

0Spanien-Niederlande im 11FREUNDE-Liveticker

Spanien-Niederlande im 11FREUNDE-Liveticker

WELTFEIERBIEST

Louis van Gaal: das Feierbiest, der Anti-Jogi, der Dionysos des Weltfußballs, Gott des Weines, der Freude, der Trauben, der Fruchtbarkeit und der Ekstase. Mit einem sagenhaften 5:1 gewannen seine Niederländer gegen Spanien und stehen so gut wie im Finale. Der Ticker wird orange vor Liebe.

0Brasilien-Kroatien im 11FREUNDE-Liveticker

Brasilien-Kroatien im 11FREUNDE-Liveticker

Man of the Match

Altes brasilianisches Sprichwort: »Einem geschenkten Foul schaut man nicht ins Maul.« Und so nahm die Selecao den Elfmeter verblüfft, aber allzu gern entgegen. 3:1 hieß am Ende gegen Kroatien. Und in Katar steigen die Hoffnungen auf den Weltmeistertitel 2022 ins Unermessliche. Eher down: der Ticker.

0Paul Stalteri über Werder, Schaaf und Kanada

Paul Stalteri über Werder, Schaaf und Kanada

»WM-Gastgeber? Warum nicht!«

»Oh, Paul Stalteri, you are the love of my life«, sangen einst die Fans der Tottenham Hotspur über, genau, Paul Stalteri. Auch bei seinem Stationen in Bremen und Mönchengladbach war der Kanadier Publikumsliebling. Ein Interview über die WM-Chancen seines Heimatlandes und den Abschied von Thomas Schaaf.

0Begegnung mit Neymar

Begegnung mit Neymar

Die innere Ruhe

Ein Strich in der Landschaft. Eine Frisur, für die es früher auf die Nase gegeben hätte. So viel Talent, dass die Fußballnation Brasilien alle Hoffnung in ihn setzt. Neymar. 11FREUNDE-Mann Benjamin Kuhlhoff hat ihn getroffen. Und einen jungen Mann kennengelernt, der so gar nicht in die Schublade des verwöhnten Ghetto-Kickers passen will.

Seiten