Spielmanipulation

Schiri will Spiel manipulieren, Spieler machen nicht mit

Schiri will Spiel manipulieren, Spieler machen nicht mit

Neues aus Absurdistan

Bei einem Freundschaftsspiel zwischen Pogoń Stettin und Astra Giurgiu hat der Schiedsrichter zwei klare Nicht-Elfer gepfiffen und die Proteste beider Mannschaft nicht erhört. Die Spieler reagierten auf ihre Art und schossen daneben. Im Netz gibt es nun Spekulationen um »Wettbetrug«, ein belgisches Internetportal berichtet, dass Buchmacher die Partie ab der 84. Minute wegen  unregelmäßiger Live-Quoten nicht mehr aufführten.  Jaroslaw Fojut von Stettin sagte im Anschluss: »Das Verhalten der Schiedsrichter hatte nichts mit Sport zu tun.«

Fußballer am Lügendetektor

Fußballer am Lügendetektor

Schönste Meldung des Tages:

»Sofia (SID - Nach einer überraschenden Niederlage sollen sich Spieler und Trainer des bulgarischen Erstligisten Lokomotive Plowdiw einem Lügendetektortest stellen, um illegale Spielabsprachen auszuschließen...«

So könnte das aussehen...

Lukasz Piszczek und der polnische Wettskandal

Lukasz Piszczek und der polnische Wettskandal

Nur noch Lukasz P.

Sechs Monate war der Dortmunder Lukasz Piszczek wegen der Teilnahme an Spielmanipulation gesperrt worden, jetzt hat der polnische Nationalspieler Berufung eingelegt. Das Theater um den Wettskandal im polnischen Fußball ist damit allerdings noch längst nicht beendet.
Globetrotter Lutz Pfannenstiel beendet sein Karriere

Globetrotter Lutz Pfannenstiel beendet sein Karriere

Im Tor zur Welt

Der Torwart Lutz Pfannenstiel sammelt keine Titel, er sammelt Kontinente. Er ist der einzige Spieler weltweit, der jemals auf allen Erdteilen bei einem Profiklub angestellt war. Ein toller Rekord – der ihn beinah das Leben gekostet hätte. Heute beendet er in Passau seine Karriere.