Schiedsrichter

0Keine Karte: Gelb

Keine Karte: Gelb

Reading und Liverpoo, 50. Minute: Schiedsrichter Mark Clattenburg will Readings Danny Guthrie verwarnen, blöd nur, dass seine Karte nicht in seiner Brusttasche stecken, sondern irgendwo in der Kabine herumliegen.

0Ein Mann klaut Rot

Ein Mann klaut Rot

Irgendwie möchten wir schon wissen, warum dieser bulgarische Trainer dem Schiedsrichter die Karten geklaut hat. Sieht aber so aus, als hätte er sehr schlechte Laune. Wir heben mal tadelnd den Finger.

0Die blaue Karte

Die blaue Karte

Hat Mama etwa die Karten mitgewaschen? Wie auch immer, ein griechischer Schiri führt kurzerhand mal eine neue Form der Bestrafung ein.

0Schiri schickt Spieler zu den Fans

Schiri schickt Spieler zu den Fans

Der englische Schiedsrichter-Assistent John Brooks weiß, was sich gehört. Nach dem 2:0-Sieg von Man City wies er die Spieler der »Blues« an: »They've paid 62 quid over there, go and see them.« (Sie haben 62 Pfund bezahlt, geht zu ihnen) Hintergrund: Die Fans von Manchester City mussten für das Auswärtsspiel bei Arsenal 62 Pfund für eine Karte bezahlen, fast 1000 Karten wurden deshalb wieder zurückgeschickt. Ein Protest-Banner der City-Fans, die sich trotzdem auf den Weg gemacht hatten, wurde von den Ordnern entfernt.

0Amateur-Schiedsrichter und die Angst vor Gewalt

Amateur-Schiedsrichter und die Angst vor Gewalt

Krieger und Freiwild

Amateurschiedsrichter Armin Erz ist nur einer von 76.000 deutschen Unparteiischen, die jedes Wochenende den Spielbetrieb des größten Fußballverbandes der Welt aufrecht erhalten. Physische und psychische Gewalt brachten Erz an den Rand des Zusammenbruchs. Sein Fall zeigt: Hobby-Schiedsrichter sind eine gefährdete Spezies. In mehrfacher Hinsicht.

Seiten