Medien

0Obama greift nach dem WM-Pokal

Obama greift nach dem WM-Pokal

Der ausgesprochene Fußball-Fachmann Barack Obama äußert sich zum Achtelfinal-Einzug der Klinsmann-Boys. Nach einigen Sekunden gipfelt die staatsmännisch anmutende Rede in peinlichen »USA, USA«-Rufen, die allerdings nicht so richtig zünden wollen. Dem US-Präsidenten ist das egal – er redet trotzdem vom Titelgewinn.

0In Brasilien ist vor allem eines gefragt: Geduld

In Brasilien ist vor allem eines gefragt: Geduld

Phänomenologie des Wartens

In den Reiseführern wird der Tourist aus Deutschland gebetsmühlenartig darauf hingewiesen, dass in Brasilien alles, wirklich alles etwas länger dauert. Aber wie kann das sein? Wie gestaltet es sich, wenn eine Gesellschaft im Samba-Rhythmus wogt und im Alltag grundentschleunigt operiert? Praktische Beispiele aus der ersten WM-Woche.

0Reporter dieser Welt, aufgepasst

Reporter dieser Welt, aufgepasst

Cristiano Ronaldo ist ein begehrter Mann. Ganz besonders nach einem gewonnenen Champions-League-Finale. Andy Burton, Reporter von Sky Sports England, war sich dessen bewusst, als er nach dem Spiel in der Mixed Zone auf Ronaldo wartete. Der ignorierte ihn gekonnt ein erstes, dann ein zweites Mal. Bis er sich schließlich der britischen Hartnäckigkeit geschlagen geben musste.

Seiten