Geld

0Warum Atletico das Duell gegen Chelsea vermeiden will

Warum Atletico das Duell gegen Chelsea vermeiden will

Die Torwart-Klausel

Atletico-Keeper Thibaut Courtois ist eigentlich ein recht unauffälliger Vertreter seiner Zunft. Vor der Auslosung des Champions-League-Halbfinals steht der Belgier nun im Mittelpunkt einer heiklen Angelegenheit. Es geht um Chelsea, eine Klausel – und sechs Millionen Euro. Jetzt hat die UEFA reagiert.

0Vorsicht, Arschgeigen-Alarm!

Vorsicht, Arschgeigen-Alarm!

Falls ihr den Mann noch nicht kennt: Das ist Vincent Tan, Besitzer von Cardiff City. Weil ihm das traditionelle Blau des Klubs nicht mehr gefiel, machte er die Vereinsfarbe kurzerhand rot. Einfach so. Das geht tatsächlich heute, wenn man genügend Geld hat. Dass sich der Mann aber auch erdreistet, einem Fan, der zaghaft an die eigentliche Farbe des Traditionsvereins erinnert, ein »Always be red« entgegenzuschleudern, macht uns sprachlos. Noch erschütternder. Die englischen Kollegen lachen nur jovial, statt dem Sonnenkönig ihre Mikrophone über den Schädel zu ziehen. Fazit: Ächz.

0Hat der FCK illegale Beihilfen kassiert?

Hat der FCK illegale Beihilfen kassiert?

Teufels-Pakt

Der 1. FC Kaiserslautern soll illegale Beihilfen in Höhe von rund 100 Millionen Euro erhalten haben. Verein und Stadt wehren sich, gestehen aber erstmals öffentlich ein, dass Verluste in der 2. Liga völlig normal seien.

0Wie Crystal Palace um 120 Millionen spielte

Wie Crystal Palace um 120 Millionen spielte

Das andere Finale

Das lukrativste Spiel Europas: Crystal Palace gegen FC Watford, in Wembley, nur zwei Tage nach dem Champions-League-Finale 2013 zwischen Bayern München und Borussia Dortmund. 120 Millionen Pfund für den Sieger. Nichts für den Verlierer. Eine Reportage aus Wembley.

Seiten