Faschismus

Zur Sperre von Josip Simunic

Zur Sperre von Josip Simunic

Für die Dummheit

Der kroatische Nationalspieler Josip Simunic wurde von der Fifa für zehn Spiele gesperrt und verpasst damit die Weltmeisterschaft in Brasilien. Grund für die harte Strafe: Simunic hatte sich nach dem Playoff-Spiel gegen Island faschistischer Symbolik bedient – und damit eine große Dummheit begangen.

Nazi-Brasilianer und ihre Zwangsfußballer

Nazi-Brasilianer und ihre Zwangsfußballer

Das Schicksal von Nr. 23

Es war ein Geheimnis, über das manche wohl gerne für immer geschwiegen hätten: In den dreißiger Jahren wurden schwarze Kinder im Namen des Nationalsozialismus von einer reichen brasilianischen Familie als Sklaven gehalten. Einer von ihnen war Aloísio Silva.

Als Franco in die EM eingriff

Als Franco in die EM eingriff

Einmal Kalter Krieg spielen

Im Viertelfinale der EM 1960 musste Spanien gegen die Sowjetunion antreten. Doch schon der Flug nach Moskau wurde gestoppt. Diktator Franco ließ das Spiel boykottieren – und nahm einer großen Generation ihre letzte Chance.