Fangesang

Englische Fans erobern das Olympiastadion mit Kurvenhit

Englische Fans erobern das Olympiastadion mit Kurvenhit

Das war titelreif

Wahnsinn: 5.000 Engländer auf den Rängen lieferten gestern eine titelreife Vorstellung ab. Und der Fanclub Nationalmannschaft schaute andächtig zu. Und jetzt alle: »Don’t take me home, please don’t take me home. I just don’t wanna go to work, I wanna stay here and drink all ya beer! Please don’t, please don’t take me home!«

Arsenal-Fans huldigen Mesut Özil mit mächtigem Fangesang

Arsenal-Fans huldigen Mesut Özil mit mächtigem Fangesang

»Better than Zidane«

Im Spiel gegen Stoke machte ein neuer Fangesang die Runde unter den Arsenal-Fans. Er huldigt Mesut Özil mit folgenen Worten: »We’ve got Ozil. Mesut Ozil. I just don’t think you understand. He’s Arsene Wenger’s man. He’s better than Zidane.« Langsam glauben wir, dass der Nationalspieler es in England geschafft hat. 

Das Lied für Alex Meier

Das Lied für Alex Meier

Er trifft sogar mit dem Zopf

Nach so einem Comeback sollten Fußballfans in Deutschland heute mal kurz diese Zeilen singen, wo immer sie auch gerade sind: »Er trifft mit dem Fuß, er trifft mit dem Kopf, er trifft, wie er will – sogar mit dem Zopf. Alex Meier, Fußballgott!«

Der Fußball-Westen singt

Der Fußball-Westen singt

Orchester im Fanblock

Riesenidee vom WDR: Das Funkhausorchester spielte mitten im Fanblock die Hymnenklassiker der NRW-Bundesligisten, dazu sang die Kurve von Köln, Leverkusen, Dortmund, Schalke und Gladbach. Gänsehautaufnahmen inklusive. Alle Songs und Interviews hier.

Lustiger Fangesang

Lustiger Fangesang

Pink Floyd in Schottland

Touché! Die Fans von Malmö FF zogen gestern durch Glasgow und sangen dabei die verschärfte Version von Pink Floyds »Another brick in the wall«: »Hey Celtic, leave those sheep alone!«

Der König von Basel

Der König von Basel

Das Lied des leider viel zu früh verstorbenen Ährwin Weiß mit dem unschlagbaren Titel »Mäusken, willze mit mich Eis essen gehn« gehört schon seit längerem zu den redaktionsinternen Klassikern. Nun wurde es neu intoniert: und zwar a capella und mit Übersetzung, von einem nicht mehr ganz so nüchternen Schalke-Fan in Basel. Dabei wollte die Basler Zeitung eigentlich nur mal kurz per Video die Stimmungslage in der Stadt einfangen, musste dann aber alle drei Strophen des Ruhrpott-Hits über sich ergehen lassen. Absolutes Highlight: »I do not speak German« - »No problem. In Gelsenkirchen I was in a dance local.«