DFB-Elf

0Österreichisch für Anfänger

Österreichisch für Anfänger

»Bisch debbad?«

Das Österreichische ist lediglich ein entfernter Verwandter des Deutschen. DFB-Fans sollten sich also nicht darauf verlassen, dass sie heute Abend bei den Gästen mit dem konventionellen Vokabular durchkommen. Besser schnell noch den 11FREUNDE-Sprachkurs machen!

0So lief Michael Ballacks Abschiedsspiel

So lief Michael Ballacks Abschiedsspiel

Sein Weg

Michael Ballack glänzte in seinem Abschiedsspiel noch ein letztes Mal in seiner Rolle als torgefährlichster Mittelfeldspieler der Welt, gab sich ansonsten als gelassener, altersmilder Gastgeber. Währenddessen bekam André Schürrle Unterstützung bei seinem wichtigsten Spiel des Jahres.

0Ter Stegen und die Scheiße am Fuß

Ter Stegen und die Scheiße am Fuß

Ein besonders gemeiner Twitterer twitterte gestern: »Herzlichen Glückwunsch zum letzten Länderspiel, Marc-André ter Stegen!« Wir möchten uns diesem Negativismus nicht anschließen, und weisen darauf hin, dass solche Fauxpas auch anderen großen Keepern schon passiert sind. Zum Beispiel Tomislav Piplica. Ansonsten immer an die alte Andi-Brehme-Weisheit denken: »Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß!«

0Die DFB-Elf in der Einzelkritik

Die DFB-Elf in der Einzelkritik

Abendlatte

Gegen Kasachstan traf die DFB-Elf sechsmal Pfosten oder Latte. War die »falsche Neun« Schuld? Mario Götze? Marco Reus? Marcell Jansen? Blödsinn! Die DFB-Elf hat sich ein Vorzeigezeugnis verdient. Die Einzelkritik.

0Big Time

Big Time

Thomas Pledl macht's wie ein Großer: Erst mal auf den Rasen spucken, dann die Hand heben, dann den Ball computerspielartig in den langen WInkel zuckern, dann durchs Haar streichen. Herrlich! Ach, du kennst Pledl nicht? Der spielt für Greuther Fürth und die deutsche U19-Na tionalmannschaft. The next German Wunderkind! Ganz sicher.

0Mesut Özil: Eine Schwärmerei

Mesut Özil: Eine Schwärmerei

Du genialer Zaubermensch

Beim Spiel Frankreich gegen Deutschland hat unser Autor Johannes Ehrmann bei Minusgraden auf der Tribüne geforen und sich dabei neu verliebt – in den deutschen Fußball und vor allem in Mesut Özil. Eine Schwärmerei.

0Zum 60. Geburtstag von Manfred Kaltz

Zum 60. Geburtstag von Manfred Kaltz

Manni, der Außenverteidiger

Er schlug Bananen in den Strafraum wie kein Zweiter, er spielte 19 Jahre lang für ein und denselben Verein, er machte sagenhafte 581 Bundesligaspiele. Am 6. Januar wird der große Schweiger Manfred Kaltz 60 Jahre alt. Wir blicken zurück auf eine Bilderbuchkarriere.

Seiten