DFB

Union-Fans kritisieren Sicherheitsgipfel

Union-Fans kritisieren Sicherheitsgipfel

»Stadionverbote schaffen neue Probleme«

Der Verhaltenskodex, der Mitte Juli auf der Sicherheitskonferenz verabschiedet wurde, schlug hohe Wellen. Schließlich waren die, um die es ging, gar nicht eingeladen: Die Fans. Einen Monat später hat die Fanabteilung von Union Berlin eine Stellungnahme veröffentlicht. Wir sprachen mit dem Leiter Jacob Rösler über Stadionverbote, Pyrotechnik und Stehplatzkultur.

Der Sicherheitsgipfel in Berlin

Der Sicherheitsgipfel in Berlin

Ein Schlag ins Gesicht der Fans

Die Verbände stellten auf dem Sicherheitsgipfel Maßnahmen vor, um die Politik zu beruhigen. Die Vereinsvertreter reisten zwar an, für Diskussionen blieb ihnen aber keine Zeit. Außen vor blieben wieder diejenigen, um die es ging: die Fans. Deren Angebot zum Dialog wurde abermals mit Füßen getreten.

Streit um DFB-Gutachten zur Pyrotechnik

Streit um DFB-Gutachten zur Pyrotechnik

»Bewusst getäuscht«

DFB und DFL haben die Diskussion um Pyrotechnik für beendet geklärt. Sie beriefen sich dabei auf ein Rechtsgutachten, das das Verbot bestätigen soll. Laut der Initiative »Pyrotechnik legalisieren« besagt das Gutachten etwas anderes – von Täuschung ist die Rede.
Besuch in der Fußball-Laserszene

Besuch in der Fußball-Laserszene

In der grünen Hölle

Es geschehen noch Wunder, denn Mario Gomez trifft in einem Spiel nicht! Ein möglicher Grund war schnell gefunden: Vor seinem Elfmeter wurde er angeblich per Laserpointer irritiert. Wir statteten einem Mann aus der Laserszene einen Besuch ab. Das Ergebnis: Schockierend.

Seiten