DDR-Oberliga

0Heute vor 30 Jahren: Warum starb Lutz Eigendorf?

Heute vor 30 Jahren: Warum starb Lutz Eigendorf?

»Eventuell vergiftet«

Lutz Eigendorf floh 1979 nach einem Freundschaftsspiel von BCF Dynamo Berlin beim 1. FC Kaiserslautern in den Westen. Vier Jahre später starb Eigendorf an den Folgen eines Autounfalls unter fragwürdigen Umständen. Der Historiker Andreas Holy hat sich mit dem Fall befasst.

0Das Ende des DDR-Fußballs

Das Ende des DDR-Fußballs

»Lattek, hast den Fuchs gestohlen...«

Die Wiedervereinigung bedeutete auch das Ende des DDR-Fußballs. Torsten Völker, heute Mitglied im Aufsichtsrat von Hansa Rostock, erinnert sich an eine allerletzte Oberliga-Saison zwischen Hooliganismus und Partys mit Gernot Alms.
0Hansas Co-Trainer über den Triumph 1991

Hansas Co-Trainer über den Triumph 1991

»Fluppi, das machen wir!«

In 11FREUNDE #114 berichteten wir über den »Triumph der Vokuhilas« Jürgen »Fluppi« Decker war dabei als Hansa Rostock vor 20 Jahren DDR-Oberligameister wurde. Hier spricht er über Fußball im wiedervereinigten Deutschland und die alte Eiche Uwe Reinders.
0Florian Weichert über Burger und Bundesliga

Florian Weichert über Burger und Bundesliga

»Als hätte man uns losgelassen«

Florian Weichert erlebte im Trikot von Hansa Rostock die Wende und den Zusammenbruch eines Systems. Ein Gespräch über die Trainingsmethoden von Uwe Reinders, Handgeld und unerwartete Komplikationen vor dem McDrive.
0Juri Schlünz und Axel Schulz über den Triumph der Vokuhilas

Juri Schlünz und Axel Schulz über den Triumph der Vokuhilas

»Wir wollten Hansa am Leben erhalten«

Juri Schlünz wird heute 50 Jahre alt. Im Interview mit Axel Schulz erinnert er sich der ehemalige Hansa-Rostock-Profi an die letzte DDR-Meisterschaft der Geschichte, zu viel Salat und ein Pferd am Ostseestrand.
0Die schönsten Fotos des DDR-Fußballs

Die schönsten Fotos des DDR-Fußballs

Opium fürs Volk

Als heute vor 20 Jahren der letzte Liga-Spieltag im DDR-Fußball angepfiffen wurde, da war die stolze Fußball-Geschichte des Ostens längst zerbröckelt. Aber 42 Jahre DDR-Fußball haben ihre Spuren hinterlassen. Wir zeigen die schönsten Bilder in der Fotostrecke.
0Sergio Allievi über Dynamo Dresden

Sergio Allievi über Dynamo Dresden

Kirstens Nachmieter

Rückwärts in die Einbahnstraße: 1990 wechselte der westdeutsche Profi Sergio Allievi von Kaiserslautern nach Dresden. Ein Gespräch über Europapokalabende mit Dynamo, den Profi-Alltag im Osten und Telefonanschlüsse.