SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

International | 31.07.2014

Schwedens Ex-Kapitän Mellberg beendet Karriere

Olaf Mellberg, früherer Kapitän der schwedischen Fußball-Nationalmannschaft, hat mit sofortiger Wirkung seine Karriere beendet.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Kopenhagen - Olaf Mellberg, früherer Kapitän der schwedischen Fußball-Nationalmannschaft, hat mit sofortiger Wirkung seine Karriere beendet. Der 36-Jährige, der 117 Länderspiele für die Tre Kronor bestritten hat, löste seinen Vertrag beim dänischen Vizemeister FC Kopenhagen kurz vor Saisonstart auf. Dies gab Mellberg am Donnerstagabend bekannt.

Der Defensivspezialist machte sich vor allem in England bei Aston Villa (2001 bis 2008) einen Namen, zudem spielte er unter anderem für Juventus Turin, Olympiakos Piräus und den FC Villarreal.

Junioren | 31.07.2014

Deutsche U19 nach Sieg über Portugal Europameister

Die deutschen U19-Fußballer sind Europameister. Die DFB-Auswahl besiegte im Finale in Budapest Portugal mit 1:0.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Budapest - Die deutschen U19-Fußballer sind Europameister. Die DFB-Auswahl besiegte im Finale in Budapest Portugal mit 1:0 (1:0) und holte sich nach 1981 und 2008 zum dritten Mal den Titel. 18 Tage nach dem Weltmeister-Coup des A-Teams in Brasilien war es der nächste internationale Erfolg für den deutschen Fußball.

Unter den Augen von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und dem künftigen Sportdirektor Hansi Flick erzielte Hany Mukhtar von Hertha BSC den entscheidenden Treffer in der 39. Spielminute.

"Zwei Titel in einem Sommer zu gewinnen, ist großartig", sagte Niersbach: "Die Jungs haben sich bei diesem Turnier toll präsentiert und Werbung für die deutsche Nachwuchsförderung gemacht." Trainer Marcus Sorg war nach dem Finale "unglaublich glücklich! Diesen Titel haben die Jungs sich verdient und er bleibt ihnen für die Ewigkeit. Ich bin sehr stolz, Trainer dieser Mannschaft zu sein", sagte der 48-Jährige, der Favorit auf die Nachfolge Flicks als Assistent von Bundestrainer Joachim Löw ist.

Zu den ersten Gratulanten gehörte Bundestrainer Joachim Löw. "Ganz herzlichen Glückwunsch allen, die an diesem Erfolg beteiligt sind. Die Mannschaft hat ein tolles Turnier gespielt, die EM hat gezeigt, dass sich der deutsche Fußball auf neue große Talente freuen kann", teilte Löw via dfb.de mit. Weltmeister Lukas Podolski twitterte: "Überragend, Jungs! Feiert schön!"

Das deutsche Team hat im kommenden Jahr bei der U20-WM in Neuseeland (30. Mai bis 20. Juni) die Chance auf den nächsten großen Coup.

Bundesliga | 31.07.2014

FIFA gibt Werder-Neuzugang Hajrovic grünes Licht

Das Wechsel-Theater um Werder Bremens Neuzugang Izet Hajrovic ist beendet. Die FIFA erteilte dem Bosnier am Donnerstag die Freigabe.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Bremen - Das Wechsel-Theater um Werder Bremens Neuzugang Izet Hajrovic (22) ist beendet. Der Fußball-Weltverband FIFA erteilte dem bosnischen Nationalspieler am Donnerstag die Freigabe. "Wir freuen uns, dass Izet ab sofort für alle Pflichtspiele des SV Werder spielberechtigt ist", sagte Bremens Manager Thomas Eichin. Werder hatte nach der Verweigerung der Freigabe Hajrovics durch den türkischen Verband die FIFA eingeschaltet.

Bremen hatte Hajrovic Anfang Juli als Nachfolger von Spielmacher Aaron Hunt vom türkischen Top-Klub Galatasaray Istanbul verpflichtet. Zuvor hatte der offensive Mittelfeldspieler seinen bis 2018 laufenden Vertrag gekündigt, weil er monatelang kein Gehalt bekommen hatte. Galatasaray wirft Hajrovic Vertragsbruch vor, die Bremer hingegen sind der Meinung, dass der ablösefreie Transfer rechtens ist.

International | 31.07.2014

Renard neuer Nationaltrainer der Elfenbeinküste

Der Franzose Hervé Renard ist am Donnerstag als neuer Nationaltrainer der ivorischen Fußball-Nationalmannschaft vorgestellt worden.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Yamoussoukro - Der Franzose Hervé Renard ist am Donnerstag als neuer Nationaltrainer der ivorischen Fußball-Nationalmannschaft vorgestellt worden. Dies teilte der Verband der Elfenbeinküste via Twitter mit. Der 45-Jährige hatte die Nationalmannschaft Sambias zum Titel bei der Afrikameisterschaft 2012 geführt und stand zuletzt beim französischen Klub FC Sochaux unter Vertrag. Nach dem Abstieg in die zweite Liga war der Kontrakt nicht erneuert worden.

Bundesliga | 31.07.2014

Medien: Behrami absolviert Medizincheck in Hamburg

Bundesligist Hamburger SV steht nach übereinstimmenden Medienberichten unmittelbar vor der Verpflichtung des Schweizer Nationalspielers Valon Behrami.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Hamburg - Fußball-Bundesligist Hamburger SV steht nach übereinstimmenden Medienberichten unmittelbar vor der Verpflichtung des Schweizer Nationalspielers Valon Behrami. Demnach absolvierte der 29-Jährige, der noch beim italienischen Spitzenklub SSC Neapel unter Vertrag steht, am Donnerstagvormittag den Medizincheck in der Hansestadt. Als Ablösesumme für den Mittelfeldspieler stehen 4,5 Millionen Euro im Raum.

Behramis Nationalmannschaftskollege Johan Djourou freute sich auf die anstehende Verpflichtung: "Einer wie Valon fehlt uns noch." Bislang hat der HSV, der in der vergangenen Saison den ersten Abstieg der Vereinsgeschichte in der Relegation abwenden konnte, nur Zoltan Stieber (25) vom Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth als externen Neuzugang vorgestellt. Der ungarische Offensivspieler unterschrieb einen Dreijahresvertrag.

International | 31.07.2014

Neymar auf Promotion-Tour in Tokio frenetisch empfangen

Der brasilianische Fußball-Superstar Neymar wurde am Donnerstag in Japans Hauptstadt Tokio frenetisch begrüßt.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Tokio - Der brasilianische Fußball-Superstar Neymar wurde am Donnerstag in Japans Hauptstadt Tokio frenetisch begrüßt. Rund 700 kreischende Fans erwarteten den 22-Jährigen, der beim spanischen Spitzenklub FC Barcelona unter Vertrag steht, bei der Ankunft zu seiner Promotion-Tour am Flughafen der Neun-Millionen-Metropole.  

Neymar, der sich noch von einem Bruch des Querfortsatzes des dritten Lendenwirbels erholt und deswegen ein Korsett trägt, sieht seinen Heilungsverlauf positiv: "Mein Rücken wird besser und ich hoffe, so schnell wie möglich wieder mit meinen Vereinskollegen zu trainieren", sagte der Brasilianer, der die Verletzung bei der 1:2-Niederlage im WM-Viertelfinale gegen Kolumbien erlitten hatte, und ergänzte: "Trotzdem muss ich weiter mein Reha-Programm durchziehen, um meinen Rücken vollständig auszukurieren und bald wieder bei 100 Prozent zu sein."

Spanien | 31.07.2014

Selbstbewusster ter Stegen: "Möchte spielen und Titel gewinnen"

Fußball-Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen ist davon überzeugt, beim spanischen Topklub FC Barcelona als Stammtorhüter in die Saison zu gehen.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Barcelona - Fußball-Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen ist davon überzeugt, beim spanischen Topklub FC Barcelona als Stammtorhüter in die Saison zu gehen. Der Zeitung El Mundo Deportivo sagte der 22-Jährige: "Ich habe mich nie damit beschäftigt, nicht zu spielen. Ich möchte spielen und Titel gewinnen." Ter Stegen betonte, sein Verhältnis zu den Konkurrenten Claudio Bravo und Jordi Masip sei hervorragend. "Ich kenne sie erst seit ein paar Wochen, aber wir haben viel Spaß zusammen."

Langfristig hofft ter Stegen, dass ihm der Sprung in die Nationalmannschaft gelingt. "Ich möchte mit guten Leistungen auf mich aufmerksam machen und der Welt meine Qualitäten zeigen." Der vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach zu den Katalanen gewechselte ter Stegen war von Bundestrainer Joachim Löw kurz vor der WM in Brasilien aussortiert worden. "Ich habe natürlich trotzdem alle WM-Spiele verfolgt und mich wirklich gefreut für die Jungs", sagte der Torhüter.

International | 31.07.2014

Vize-Meister Liverpool schlägt Meister Manchester City im Testspiel

Der englische Vizemeister FC Liverpool hat beim Vorbereitungsturnier International Champions Cup gegen Titelträger Manchester City gewonnen.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

New York - Der englische Fußball-Vizemeister FC Liverpool hat am Mittwochabend beim Vorbereitungsturnier International Champions Cup gegen Titelträger Manchester City gewonnen. Die Reds setzten sich vor 49.653 Zuschauern im Baseballstadion der New York Yankees mit 3:1 im Elfmeterschießen gegen den Premier-League-Rivalen durch. Nach regulärer Spielzeit hatte es 2:2 (0:0) gestanden. Torwart Simon Mignolet sicherte den Sieg mit zwei Paraden.

Stevan Jovetic legte durch seine Tore für Manchester (53., 67.) zweimal vor, doch die Liverpooler glichen beide Mal in Person von Jordan Henderson (59.) und Raheem Sterling (85.) aus.

Bereits das erste Testspiel hatten die Citizens gegen den italienischen Renommierklub AC Mailand in Pittsburgh mit 5:1 gewonnen. Auch dort hatte Jovetic doppelt getroffen.

Bundesliga | 30.07.2014

HSV gewinnt Testspiel bei Sturm Graz

Der Hamburger SV schlug Sturm Graz in einem Testspiel mit 2:0.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Graz - Erfolgreicher Testspielauftakt für den Hamburger SV im Rahmen seines Trainingslagers im österreichischen Stegersbach. Gegen den dreimaligen österreichischen Fußballmeister Sturm Graz gewann der Bundesligist mit 2:0 (2:0).

Bei teils heftigem Niederschlag brachte Artjoms Rudnevs (41.) den HSV in Front, mit dem Pausenpfiff unterlief Anel Hadzic zudem ein Eigentor (45.). Nächster Gegner ist am 4. August in Stegersbach der türkische Erstligist Akhisar Belediyespor.

International | 30.07.2014

Argentinischer Fußball-Verbandspräsident Grondona verstorben

Julio Grondona, seit 1979 Präsident des argentinischen Fußballverbandes AFA, ist tot. Der 82-Jährige verstarb am Mittwoch bei einer Herz-Operation.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Buenos Aires - Julio Grondona, seit 1979 Präsident des argentinischen Fußballverbandes AFA, ist tot. Der 82-Jährige verstarb am Mittwoch bei einer Herz-Operation.

FIFA-Präsident Sepp Blatter kondolierte via Twitter: "Ich bin sehr traurig über den Verlust eines engen Freundes. Mein Mitgefühl gehört seiner Familie. Ruhe in Frieden." Grondona war auch Vizepräsident des Fußball-Weltverbandes.

Unter Grondonas Ägide gewann die argentinische Nationalmannschaft den Weltmeistertitel 1986 sowie 1991 und 1993 die Copa America. Allerdings fiel der Name des ranghohen Funktionärs auch immer wieder im Zusammenhang mit Korruptionsaffären und anderen Skandalen.

Am Tag vor seinem Tod hatte Grondona noch den Rückzug des argentinischen Nationaltrainers Alejandro Sabella verkündet, der die Selección bei der Weltmeisterschaft in Brasilien ins Finale gegen Deutschland geführt hatte.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden