SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

EM | 23.04.2014

EM 2020: Tschechien zieht seine Bewerbung mit Prag zurück

Der tschechische Fußballverband FACR hat seine Bewerbung um die Co-Ausrichtung der ersten paneuropäischen EURO 2020 zurückgezogen.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Prag - Der tschechische Fußballverband FACR hat seine Bewerbung um die Co-Ausrichtung der ersten paneuropäischen EURO 2020 zurückgezogen. Offenbar scheiterte das Bemühen des Verbandes an dem Widerstand der Hauptstadt Prag, wo drei Gruppenspiele und ein K.o.-Spiel hätten stattfinden können. Über die nötigen Ausbauarbeiten am Eden-Stadion habe der Verband nicht "offiziell" mit der Stadt verhandelt, wurde ein Prager Stadtrat zitiert.

Die Entscheidung der Stadt sei "ein Verlust für Prag, für Tschechien und vor allem für die Fans des tschechischen Fußballs", schrieb der Fußballverband in einer Stellungnahme.

Die EURO 2020 wird erstmals in 13 europäischen Ländern ausgetragen. Die Frist für die Einreichung der förmlichen Dossiers endet am 25. April, der Deutsche Fußball-Bund (DFB) schickt München ins Rennen.

 

WM | 23.04.2014

Wolfsburg-Profi Luiz Gustavo brennt auf WM-Auftakt

50 Tage vor dem Auftakt der Fußball-WM in seinem Heimastland Brasilien ist die Vorfreude von Bundesliga-Legionär Luiz Gustavo schon deutlich spürbar.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Wolfsburg - 50 Tage vor dem Auftakt der Fußball-WM in seinem Heimastland Brasilien ist die Vorfreude von Bundesliga-Legionär Luiz Gustavo schon deutlich spürbar. "Wir sind hungrig auf diesen Titel", sagte der Mittelfeldstar des VfL Wolfsburg am Mittwoch und fügte an: "Wir bekommen eine zweite Chance, in unserem Land eine WM zu spielen. Wir müssen diese Chance nutzen."

Dass in Brasilien nahezu jeder Fußball-Fan den Titel erwartet, sieht Gustavo nicht nur als Bürde: "Die Leute werden uns Druck machen, aber auch sehr positiven Druck. Das wird uns in schwierigen Momenten helfen."

Im Auftaktspiel der WM trifft Gustavo auf seine Wolfsburger Teamkollegen Ivica Olic und Ivan Perisic aus Kroatien. Olic freut sich riesig auf das wohl wichtigste Spiel seiner Karriere: "Ich habe schon zweimal eine WM gespielt und kenne das Gefühl, aber ein Eröffnungsspiel in Brasilien - das ist geil."

Bundesliga | 23.04.2014

Fall Franz: Arbeitsgericht Berlin verkündet Urteil am 26. Mai

Im Streit zwischen Hertha BSC und Maik Franz hat das Arbeitsgericht Berlin eine Entscheidung für den 26. Mai angekündigt.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Berlin - Im Streit um die Versetzung in die zweite Mannschaft zwischen dem Bundesligisten Hertha BSC und Fußballprofi Maik Franz hat das Arbeitsgericht Berlin eine Entscheidung für Montag, den 26. Mai (9.00 Uhr), angekündigt. 

Bei dem Kammertermin am Donnerstag kam es zu keiner Entscheidungsverkündung. Der Beklagten Hertha wurde zudem "die Möglichkeit zu weiterem schriftlichen Vortrag" eingeräumt.

Zuvor hatte der Bundesligist bereits einen Kompromissvorschlag von Franz und seinem Anwalt Frank Rybak, paritätisch am Profi- und U23-Training teilzunehmen, abgelehnt. Franz war wie sein Mitspieler Peer Kluge vom Verein angewiesen worden, bei der in der Regionalliga spielenden zweiten Mannschaft mitzutrainieren. Dagegen hatten sich beide Spieler gewehrt. Im Fall Kluges hatte das Arbeitsgericht Berlin Mitte Februar im Sinne von Hertha BSC entschieden.

 

 

England | 23.04.2014

ManUnited: Scholes komplettiert Trainerstab

Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United setzt nach der Entlassung von Teammanager David Moyes ganz auf die "Class of '92".

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Manchester - Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United setzt nach der Entlassung von Teammanager David Moyes ganz auf die "Class of '92". Die Roten Teufel stellten Interims-Spielertrainer Ryan Giggs am Mittwoch dessen langjährigen Teamkollegen Paul Scholes als weiteren Assistenten zur Seite. 

Neben Giggs (40) und Scholes (39) gehören dem Trainerstab in Phil Neville (37) und Nicky Butt (39) zwei weitere Mitglieder der einst erfolgreichen United-Youngster um Superstar David Beckham an. Das Sextett, dem zudem Nevilles Bruder Gary angehörte, gewann 1992 den FA Youth Cup.

Scholes hatte zuvor eine Anstellung als Assistent von Moyes abgelehnt, weil er nach dem endgültigen Ende seiner Profikarriere im vergangenen Sommer mehr Zeit mit seiner Familie verbringen wollte. Giggs, der in seiner 24. Saison bei United spielt, folgte dem am Dienstag entlassenen Moyes nach und soll in den verbleibenden vier Saisonspielen als Platzhalter für einen Trainer mit großem Namen dienen. 

Als Favorit für den Posten gilt der frühere Münchner Trainer Louis van Gaal, der derzeit die niederländische Nationalmannschaft trainiert.

 

Champions League | 23.04.2014

Gegen die Bayern: Real bangt wieder um Bale

Real Madrid muss im Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Titelverteidiger Bayern München womöglich doch auf Gareth Bale verzichten.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Madrid - Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid muss im Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Titelverteidiger Bayern München womöglich doch auf Offensivspieler Gareth Bale verzichten. Der Waliser leidet Berichten spanischer Medien zufolge unter Magenproblemen, gehöre aber weiter dem Kader für das Duell mit den Bayern an.

Am Dienstagabend sei Bale wegen der gesundheitlichen Probleme nicht zur vereinbarten Zusammenkunft mit der Mannschaft vor dem Spiel am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky) erschienen - auch, um seine Kollegen nicht anzustecken. Am Morgen hatte Bale (24) nach überstandener Grippe noch am Training mit Weltfußballer Cristiano Ronaldo und Co. teilgenommen.

WM | 23.04.2014

Carlos Alberto: Brasilien "im Übergang"

Carlos Alberto, Kapitän der brasilianischen Fußball-Weltmeistermannschaft von 1970 in Mexiko, sieht sein Heimatland "im Übergang".

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Rio de Janeiro - Carlos Alberto, Kapitän der brasilianischen Fußball-Weltmeistermannschaft von 1970 in Mexiko, sieht sein Heimatland "im Übergang". Dies erklärte der 69-Jährige in Rio de Janeiro beim Eintreffen der WM-Trophäe am Dienstag in Rio de Janeiro. Brasilien ist vom 12. Juni bis 13. Juli Gastgeber der WM-Endrunde.

Er träumt dennoch davon, dass die Selecao am 13. Juli nach dem Endspiel in Maracana-Stadion von Rio die Trophäe zum sechsten Mal erringen kann. "Eine Spielergeneration gehört zum Stamm der Mannschaft der WM 2010 in Südafrika, aber wir haben eine neue Generation, die sehr gute Fähigkeiten mitbringt", sagte Carlos Alberto. 

Der einstige Teamkollege von Franz Beckenbauer bei Cosmos New York geht davon aus, dass Brasiliens Superstar Neymar (FC Barcelona) nach seiner Verletzung zur WM fit wird: "Er wird sich rechtzeitig erholen. Die Verletzung ist nicht so schlimm."

England | 23.04.2014

England-Spitzenreiter Liverpool rüstet im Sommer auf

Der FC Liverpool wird seinen Kader nach der bereits sicheren Qualifikation für die kommende Champions League im Sommer aufrüsten.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Liverpool - Der FC Liverpool wird seinen Kader nach der bereits sicheren Qualifikation für die kommende Champions League im Sommer aufrüsten. Dies kündigte Sportdirektor Ian Ayre an. "Es wird kosten, was es kostet, wenn uns unser Trainer sagt, wen er haben will", sagte Ayre. Liverpool hat drei Spieltage vor Ende der englischen Premier League einen der ersten drei Plätze sicher, die zur direkten Teilnahme an der Königsklasse berechtigen.

Mit fünf Punkten Vorsprung vor dem Tabellenzweiten FC Chelsea winkt den "Reds" die 19. Fußball-Meisterschaft. Es wäre die erste seit 1990. Für die Champions League konnte sich Liverpool erstmals seit der Saison 2009/10 wieder qualifizieren. Das spült kräftig Geld in die Kasse, alleine die Teilnahme an der Gruppenphase bringt dem Klub mindestens rund 20 Millionen Euro ein.

"Es ist auf dem Transfermarkt deutlich härter, wenn du nicht auf dem höchsten Level mitspielst", sagte Ian Ayre. Liverpool hatte sich in der vergangenen Saison nicht für die europäischen Wettbewerbe qualifiziert, entsprechend klein war der Kader. 

"In der kommenden Saison wird unsere Mannschaft deshalb anders aussehen als in dieser Spielzeit", sagte Ayre. Gerechnet wird vor allem mit Verstärkungen für die Abwehr.

 

 

 

Champions League | 23.04.2014

Mourinho will mit B-Team gegen Liverpool spielen - "Aber ich bin nicht der Klub"

José Mourinho will im Saisonendspurt mit dem FC Chelsea offenbar alles auf die Karte Champions League setzen.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Madrid - José Mourinho will im Saisonendspurt mit dem FC Chelsea offenbar alles auf die Karte Champions League setzen und die englische Fußball-Meisterschaft damit regelrecht abschenken. Nach dem 0:0 im Halbfinal-Hinspiel der Königsklasse bei Atlético Madrid kündigte "The Special One" für den Liga-Gipfel des Tabellenzweiten am Sonntag bei Spitzenreiter FC Liverpool den Einsatz eines B-Teams an.

"Wenn es nach mir geht, werde ich die Spieler einsetzen, die nicht im Rückspiel am Mittwoch gegen Madrid ranmüssen", sagte Mourinho: "Aber ich kann das nicht alleine entscheiden. Ich bin nicht der Klub."

Mit einem Sieg in Liverpool könnten die Blues den Rückstand am drittletzten Spieltag auf zwei Punkte verkürzen. Durch die verletzungsbedingten Ausfälle von Torhüter Petr Cech und Abwehrchef John Terry ist die personelle Lage aber angespannt. 

"Wir repräsentieren als einzige Mannschaft noch den englischen Fußball", betonte der Portugiese und versteckte in seinen Ausführungen auch Kritik an die Liga für die Ansetzung dieses Spiels: "Spanien hat noch vier Mannschaften in den Wettbewerben und man hat ihnen alle Voraussetzungen geschaffen, damit sie erfolgreich sein können."

Die endgültige Entscheidung über die Aufstellung am Sonntag will Mourinho nach eigener Aussage in enger Absprache mit den Kluverantwortlichen treffen: "Ich wüsste, was ich zu tun hätte. Aber ich muss mit dem Verein sprechen. Ich bin nur ein Teil des Ganzen, ich bin nur der Trainer und nicht mehr."

UEFA | 23.04.2014

Champagne kritisiert den Europacup-Marketingpool

Jerome Champagne hat die fehlende Ausgewogenheit des Marketingpools in den europäischen Fußball-Europacup-Wettbewerben kritisiert.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Zürich - FIFA-Präsidentschafts-Kandidat Jerome Champagne hat die fehlende Ausgewogenheit des Marketingpools in den europäischen Fußball-Europacup-Wettbewerben kritisiert. So habe Italiens Rekordmeister Juventus Turin in der vergangenen Saison als Viertelfinalist 65 Millionen Euro erhalten, Bayern München als Gewinner der Champions League nur 55 Millionen. Und Achtelfinalist AC Mailand (51 Millionen) hat fast den Endspielteilnehmer Borussia Dortmund (54 Millionen) eingeholt.

Die Schlussfolgerung Champagnes in seinem gerade erschienenen Newsletter: "In unserer globalisierten Welt des 21. Jahrhunderts ist ein Gleichgewicht in unserem Sport notwendiger denn je" ? auch, um eine neue Kolonisierung durch den Kauf von Spielern aus anderen Kontinenten durch europäische Großklubs zu erschweren.

Der Marketingpool der Europäischen Fußball-Union (UEFA) orientiert sich an den Vermarktungserlösen der jeweiligen Länder und ist deshalb unterschiedlich hoch dotiert. 

Der 55-jährige Franzose Champagne hat als erster seine Kandidatur für die Präsidentschaft im Weltverband FIFA angekündigt. Amtsinhaber Joseph S. Blatter (78/Schweiz) sowie Champagnes Landsmann und UEFA-Chef Michel Platini (58) sind die möglichen weiteren Bewerber bei der Wahl im Mai 2015.

Bundesliga | 23.04.2014

1. FC Nürnberg trennt sich von Trainer Verbeek

Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg hat sich am Mittwoch von Trainer Gertjan Verbeek (51) getrennt.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Nürnberg - Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg hat sich am Mittwoch von Trainer Gertjan Verbeek (51) getrennt. Drei Spieltage vor dem Saisonende greift der Club damit im Abstiegskampf nach dem letzten Strohhalm. Mit 26 Punkten belegen die Franken zurzeit den vorletzten Tabellenplatz. Als neues Trainergespann fungieren bis zum Saisonende Roger Prinzen und Marek Mintal.

Am Mittwochnachmittag leitete das Duo das erste Training. "Nach der letzten Niederlagen-Serie haben wir uns mit der aktuellen, prekären Situation in vielen Gesprächen erneut intensiv auseinandergesetzt, um zu prüfen, welche Maßnahmen notwendig sind, um die letzten drei Spiele siegreich zu gestalten", sagte Manager Martin Bader. Von den letzten neun Partien konnte der Club nur eine gewinnen. Bader: "Wir sind der Überzeugung, dass wir mit dieser Entscheidung noch einmal etwas freisetzen können."

Prinzen, der die U23 der Franken in der Regionalliga Bayern betreut, hatte die Profis bereits nach der Entlassung von Michael Wiesinger beim 1:1 am 9. Spieltag gegen Eintracht Frankfurt betreut. "Ich will nicht über den Abstieg, sondern über den Klassenerhalt reden. Für alle sind wir schon abgestiegen, ich aber glaube felsenfest an den Klassenverbleib. Uns fehlt nur ein Punkt auf den Relegationsplatz...", sagte er.

Verbeek war erst am 21. Oktober beim 1. FCN angetreten, sein Vertrag verlängert sich im falle des Klassenerhalts bis 2015. Unter dem Niederländer errang der Club in den ersten fünf Rückrundenspielen vier Siege, doch nach zuletzt vier Niederlagen hintereinander rückte der achte Abstieg der Vereinsgeschichte bedrohlich nahe. Dem Coach ist Informationen aus dem Umfeld der Mannschaft zufolge seine schroffe Art ebenso zum Verhängnis geworden wie das Festhalten an einer offensiven Grundausrichtung.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden