SID-IMAGES/SID-IMAGES/

Regionalliga | 14.04.2014

Nach zwei Wochen: Uerdingen trennt sich von Trainer Albayrak

Der abstiegsbedrohte Fußball-Regionalligist KFC Uerdingen hat sich nach nur zwei Wochen von Trainer Erhan Albayrak getrennt.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/

Krefeld - Der abstiegsbedrohte Fußball-Regionalligist KFC Uerdingen hat sich nach nur zwei Wochen von Trainer Erhan Albayrak getrennt. Das gab der Klub am Montagabend bekannt. Nach der 1:3-Heimniederlage am Samstag gegen den SC Wiedenbrück sei die Vereinsführung gemeinsam mit Albayrak zu dem Schluss gekommen, die Zusammenarbeit fünf Spiele vor dem Saisonende wieder zu beenden. Das Training wird vorerst von Ersan Tekkan geleitet.

"Albayrak wollte dem Verein helfen, aber gelangte zuletzt selbst zu dem Schluss, dass er die Mannschaft nicht erreicht. Daher wollte er dem Verein im Kampf um den Klassenerhalt nicht im Weg stehen", hieß es in der Mitteilung des Vereins.

WM | 01.04.2014

WM-Tickets weiter begehrt - Jetzt schon 2,5 Millionen verkauft

Die Tickets für die Fußball-WM sind weiterhin begehrt. Im zweiten Fenster der zweiten Verkaufsphase wurden insgesamt 301.929 Karten abgesetzt.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/

Zürich - Die Tickets für die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien sind weiterhin begehrt. Im zweiten Fenster der zweiten Verkaufsphase wurden insgesamt 301.929 Karten für die WM (12. Juni bis 13. Juli) abgesetzt, allerdings blieb der Weltverband FIFA auf einigen der ursprünglich 345.000 verfügbaren Tickets zunächst sitzen. 

Die letzte Chance auf ein WM-Ticket gibt es in der sogenannten Last-Minute-Verkaufsphase ab dem 15. April. Insgesamt haben die Veranstalter des Turniers am Zuckerhut bislang 2.577.662 Millionen Karten über alle Verkaufsphasen und Kanäle an die Fans vergeben. 

"Das Interesse an der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft ist unglaublich. Die Teams dürfen sich in Brasilien über eine starke Fanbasis freuen. Menschen aus der ganzen Welt reisen zum Turnier an, das mit Sicherheit in die Geschichte eingehen wird", sagte der für das Ticketing verantwortliche FIFA-Marketing-Direktor Thierry Weil.

International | 31.03.2014

Spitze von Uruguays Fußball-Verband tritt zurück

Uruguays Fußball-Verband steht 73 Tage vor Beginn der WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) ohne Führung da.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/

Montevideo - Uruguays Fußball-Verband steht 73 Tage vor Beginn der WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) ohne Führung da. Das Gremium trat nach der Entscheidung von Staatspräsident Jose Mujica, Polizeikräfte aus Stadien des südamerikanischen Landes abzuziehen, am Montag zurück und verschärfte damit die Krise zwischen Sport und Politik im Land des zweimaligen Weltmeisters.

"Die jüngsten Ereignisse haben gezeigt, dass die Notwendigkeit besteht, zur Seite zu treten, um den Fußball wieder regierbar zu machen", hieß es in einer Mitteilung: "Der Fußball muss Entscheidungen treffen und die derzeitigen politischen Bedingungen lassen dies nicht zu."

Mujica hatte nach jüngsten Ausschreitungen angeordnet, Sicherheitskräfte aus den Stadien Centenario und Parque Central in Montevideo abzuziehen. Dort tragen die Hauptstadtklubs Atletico Penarol und Nacional ihre Heimspiele aus. Am Sonntag war die Partie zwischen Penarol und Miramar Misiones abgesagt worden, nachdem Nacional-Spieler Sicherheitsbedenken geäußert hatten.

Uruguay trifft bei der Endrunde in Brasilien in der Gruppe D auf Costa Rica, England und Italien.

Bundesliga | 11.03.2014

Niedersachsen-Derby: 96 vergibt Tickets im Losverfahren

Hannover 96 vergibt die begehrten 2100 Gäste-Tickets für das brisante Bundesliga-Spiel bei Eintracht Braunschweig (6. April) im Losverfahren.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/

Hannover - Hannover 96 vergibt die begehrten 2100 Gäste-Tickets für das brisante Bundesliga-Spiel bei Eintracht Braunschweig (6. April) im Losverfahren. Dauerkarten-Inhaber und Mitglieder können sich bewerben, müssen jedoch mit einer organisierten Busanreise aus Hannover einverstanden sein. Dies teilte der Klub am Dienstag mit. Rund um das Hinspiel (0:0) im November war es zu Krawallen gekommen. 

 

 

Spanien | 07.03.2014

Spanien: Real Murcia droht das Aus

Der spanische Fußball-Traditionsverein Real Murcia steht im 106. Jahr seines Bestehens vor dem Aus.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/

Murcia - Der spanische Fußball-Traditionsverein Real Murcia steht im 106. Jahr seines Bestehens vor dem Aus. Der 1908 gegründete Klub, der insgesamt 18 Saisons in der Primera División spielte, muss Medienberichten zufolge nach einem mehrmaligen Aufschub innerhalb von zwei Monaten zehn Millionen Euro auftreiben, um seine Auflösung zu verhindern. Bei der spanischen Sozialversicherung steht der Zweitligist mit einer weiteren Million Euro in der Schuld.

 

 

 

International | 05.03.2014

Nürnbergs Mak trifft bei Slowakei-Sieg

Robert Mak vom Bundesligisten 1. FC Nürnberg hat einen Treffer zum 3:1 (1:0)-Erfolg der Slowakei im Test-Länderspiel gegen Israel beigetragen.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/

Netanja - Robert Mak vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg hat einen Treffer zum 3:1 (1:0)-Erfolg der Slowakei im Test-Länderspiel gegen Gastgeber Israel beigetragen. Mak (83.) traf zum Endstand, zuvor hatten Martin Jakubko (37.) und der ehemalige Hannoveraner Jan Durica (69.) getroffen. Für Israel hatte Maor Buzaglo (80.) zwischenzeitlich verkürzt.

International | 05.03.2014

Historischer Machtwechsel im rumänischen Fußball-Verband

Rumäniens Fußball-Verband FRF hat erstmals seit 24 Jahren wieder einen neuen Präsidenten.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/

Bukarest - Rumäniens Fußball-Verband FRF hat erstmals seit 24 Jahren wieder einen neuen Präsidenten. Der 29 Jahre alte Politikwissenschaftler Razvan Burleanu wird Nachfolger von Mircea Sandu, der seinen Posten 1990 kurz nach Ende der Diktatur von Nicolae Ceausescu angetreten hatte.

Burleanu erwartet eine schwere Aufgabe. Erst am Dienstag war der frühere rumänische Nationalspieler Gheorghe Popescu wegen seiner Verwicklung in einen Korruptionsskandal zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Zudem verpasste die Nationalmannschaft seit 1998 alle WM-Endrunden.

Highlights | 25.02.2014

Die Sport-Höhepunkte am 25. Februar

Mit Wut im Bauch tritt Vizemeister Borussia Dortmund nach der 0:3-Pleite beim Hamburger SV im Achtelfinal-Hinspiel bei Zenit St. Petersburg an.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/

Köln - Mit Wut im Bauch tritt Vizemeister Borussia Dortmund nach der 0:3-Pleite beim Hamburger SV im Achtelfinal-Hinspiel bei Zenit St. Petersburg an. Ab 18.00 Uhr will der BVB in Russland eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel schaffen.

Tabellenführer Bayern München peilt den 21. Sieg in der Basketball-Bundesliga an. Nur zwei Tage nach dem Sieg bei Tabellenschlusslicht Walter Tigers Tübigen eröffnet das Team von Trainer Svetislav Pesic gegen die Artland Dragons den 23. Spieltag. Beginn ist um 20.00 Uhr.

3. Liga | 24.02.2014

3. Liga: Erfurter Laurito mit Nasenbeinbruch

Fußball-Drittligist Rot-Weiß Erfurt muss mehrere Wochen auf Innenverteidiger André Laurito verzichten.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/

Erfurt - Fußball-Drittligist Rot-Weiß Erfurt muss mehrere Wochen auf Innenverteidiger André Laurito verzichten. Der 30-Jährige erlitt im Spiel beim SV Wehen Wiesbaden (1:1) einen Nasenbeinbruch. Nach Angaben des Vereins wird Laurito frühestens Mitte März wieder zur Verfügung stehen.

 

 

Bundesliga | 24.02.2014

Club verlängert mit Nachwuchsstürmer Colak

Der 1. FC Nürnberg hat den Vertrag mit Nachwuchstürmer Antonio Colak (20) um zwei Jahre bis 2016 verlängert.

Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/

Nürnberg - Der 1. FC Nürnberg hat den Vertrag mit Nachwuchstürmer Antonio Colak (20) um zwei Jahre bis 2016 verlängert. Colak war im Oktober im Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt (1:1) zum ersten und bislang einzigen Mal für den Fußball-Bundesligisten zum Einsatz gekommen. In der Regionalliga hat der Kroate mit deutschem Pass in 20 Saisonspielen 13 Treffer erzielt.

 

 

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden