SID-IMAGES/AFP/PEDRO ARMESTRE

Spanien | 09.12.2012

Atleticos Falcao schießt Fünferpack

Radamel Falcao von Atletico Madrid hat im Kampf um die Torjägerkrone der Primera División eine eindrucksvolle Kampfansage an Lionel Messi und Cristiano Ronaldo gesendet.

Madrid - Stürmerstar Radamel Falcao vom neunmaligen spanischen Fußball-Meister Atletico Madrid hat im Kampf um die Torjägerkrone der Primera División eine eindrucksvolle Kampfansage an Lionel Messi und Cristiano Ronaldo gesendet. Beim 6:0 (3:0)-Heimsieg über Deportivo La Coruina erzielte der Kolumbianer fünf Treffer, darunter einen Hattrick in der zweiten Halbzeit. Madrid bleibt damit erster Verfolger von Spitzenreiter FC Barcelona, der bei Betis Sevilla am späten Sonntagabend 2:1 (2:1) gewann.

Ein Fünferpack war in Spaniens Eliteklasse zuletzt im Februar 2002 Fernando Morientes beim 7:0 des FC Valencia gegen UD Las Palmas gelungen. Den Liga-Rekord halten mit sieben Treffern Agustin "Bata" Sauto beim 12:1 von Athletic Bilbao gegen den FC Barcelona in der Saison 1930/31 und Barca-Legende Ladislao Kubala beim 9:0 gegen Sporting Gijon in der Saison 1951/52.

In der Torjägerliste liegt Falcao mit 16 Treffern in 15 Spielen hinter Barcas Messi (23), der gegen Betis zweimal traf und mit nun 86 Toren Gerd Müllers Bestmarke von 85 Toren in einem Kalenderjahr übertraf. Real Madris Ronaldo liegt bei 13 Toren.

Spanien | 26.08.2012

AC Mailand hofft auf Rückkehr von Kaká

Der italienische Spitzenklub AC Mailand hofft auf eine Rückkehr des ehemaligen Weltfußballers Kaká vom spanischen Meister Real Madrid.

Madrid - Der italienische Spitzenklub AC Mailand hofft auf eine Rückkehr des ehemaligen Weltfußballers Kaká vom spanischen Meister Real Madrid. Mailands Vize-Präsident Adriano Galliani sagte dem Sender Sky Sport am Sonntag: "Die Situation ist klar: Real will Kaká verkaufen, wir wollen ihn ausleihen. Wenn Real seinen Standpunkt ändert, werde ich rübereilen."

Der Teamkollege der deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira war 2009 für eine Ablöse von 65 Millionen Euro vom AC Mailand zu den Königlichen gewechselt, konnte sein Können nach einigen Verletzungsproblemen aber nur selten abrufen. Vor der Saison hatte Trainer José Mourinho dem 30-jährigen Brasilianer mitgeteilt, nicht mehr mit ihm zu planen.

Von Özil aus der Stammformation verdrängt, stand Kaká in den letzten beiden Spielzeiten in nur 28 von 76 Ligaspielen in der Startformation. In insgesamt 66 Einsätzen für Madrid in der Primera División erzielte der Weltmeister von 2002 und Weltfußballer von 2007 20 Tore und gab 22 Torvorlagen. Zuletzt war Kaká auch mit dem vermögenden französischen Vizemeister Paris St. Germain in Verbindung gebracht worden.

Spanien | 19.08.2012

Real Madrid ohne Khedira nur remis zum Auftakt

Mesut Özil hat mit Real Madrid einen durchwachsenen Start in die neue Saison gefeiert. Der spanische Rekordmeister musste sich mit einem 1:1 gegen den FC Valencia begnügen.

Madrid - Mesut Özil hat mit Titelverteidiger Real Madrid einen durchwachsenen Start in die neue Saison der Primera Division verbucht. Der spanische Rekordmeister musste sich im Spitzenspiel gegen den FC Valencia mit einem 1:1 (1:1) begnügen. Dagegen stürmten Weltfußballer Lionel Messi und der FC Barcelona mit einer Galavorstellung zunächst an die Spitze.

Messi (11./16.), Kapitän Carles Puyol (9.) sowie Pedro (41.) hatten beim 5:1 (4:1)-Erfolg der Katalanen gegen Real Sociedad San Sebastian schon in der ersten Hälfte für klare Verhältnisse gesorgt. Den Schlusspunkt setzte Stürmer David Villa, der nach achtmonatiger Verletzungspause in seinem ersten Ligaspiel seit November 2011 zum Endstand traf (84.). Den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Chori Castro (9.) erzielt.

Während bei Real der deutsche Nationalspieler Özil durchspielte, musste sich EM-Teilnehmer Sami Khedira mit einem Platz auf der Bank begnügen. Für den ehemaligen Stuttgarter erhielt der Franzose Lassana Diarra den Vorzug.

Die Königlichen gingen planmäßig in der zehnten Minute durch den argentinischen Nationalspieler Gonzalo Higuain in Führung, der unter der Woche noch beim 3:1 gegen Deutschland in Frankfurt/Main geglänzt hatte. Für Higuain war es das 104. Pflichtspieltor für Real, wodurch er mit dem Brasilianer Ronaldo gleichzog, der bislang die "ewige" Torschützenliste der Blancos alleine angeführt hatte. Drei Minuten vor der Pause gelang aber Jonas der Ausgleich für den letztjährigen Dritten, der sich den Punkt redlich verdiente.

Im zweiten Sonntagsspiel verlor Athletic Bilbao gegen Betis Sevilla in einem verrückten Spiel 3:5 (3:0). Ohne ihren spanischen Welt- und Europameisters Javi Martínez, der kurz vor einem Wechsel zu Bayern München steht, lagen die Gastgeber bereits nach 32 Minuten 0:3 im Hintertreffen. Nach der Pause gelang Athletic dann innerhalb einer halben Stunde der Ausgleich, ehe die Gäste in der Schlussphase erneut zuschlugen.

Bereits am Samstag hatte zum Saisonauftakt der 16-jährige Kameruner Fabrica Olinga spanische Fußball-Geschichte geschrieben. Der Angreifer avancierte durch seinen 1:0-Siegtreffer für den FC Malaga bei Wiederaufsteiger Celta Vigo zum jüngsten Spieler in La Liga, der jemals einen Treffer in der Primera Division erzielt hat. Der Afrikaner war in der 84. Minute erfolgreich.

Olinga löste mit 16 Jahren und 98 Tagen den Athletic-Angreifer Iker Muniain als Rekordhalter ab. Dieser war bei seinem La-Liga-Debüt im Oktober 2009 16 Jahre und 289 Tage alt.

Die ehemaligen Bundesligaprofis Piotr Trochowski und Ivan Rakitic sind mit dem FC Sevilla unterdessen erfolgreich in die Saison gestartet. Die Andalusier, die die letzte Spielzeit nur auf einem enttäuschenden neunten Platz abgeschlossen hatten, besiegten den FC Getafe nach Toren von Federico Fazio (34.) und Alvaro Negredo (39., Elfmeter) sowie einem Gegentreffer von Alexis (51.) mit 2:1.

England | 14.08.2012

Medien: Liverpool vor Verpflichtung von Nuri Sahin

Nuri Sahin steht laut übereinstimmenden Medienberichten aus Spanien vor einem Wechsel vom spanischen Meister Real Madrid zum englischen Renommierklub FC Liverpool.

Liverpool - Der langjährige Dortmunder Bundesliga-Profi Nuri Sahin steht laut übereinstimmenden Medienberichten aus Spanien vor einem Wechsel vom spanischen Meister Real Madrid zum englischen Renommierklub FC Liverpool. Voraussichtlich wird der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler von den Königlichen an die Reds für eine Saison ausgeliehen. Der türkische Nationalspieler Sahin konnte sich bei den Madrilenen, auch verletzungsbedingt, keinen Stammplatz unter Trainer José Mourinho erobern. Liverpools Sportdirektor Ian Ayre soll bereits Verhandlungen mit Real aufgenommen haben.

EM | 26.06.2012

UEFA eröffnet Verfahren gegen Spanien und Russland

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat Disziplinarverfahren wegen "ungebührlichem Verhalten" der Fans bei der EURO 2012 gegen Spanien und Russland eröffnet.

Warschau - Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat Disziplinarverfahren wegen "ungebührlichem Verhalten" der Fans bei der EURO 2012 gegen Spanien und Russland eröffnet. Das teilte die UEFA am Dienstag mit.

Dem spanischen Anhang werden rassistisches Verhalten und das Rufen rassistischer Sprechchöre im ersten Gruppenspiel gegen Italien (1:1) in Danzig vorgeworfen. Dieselben Vorwürfe werden Russland in Bezug auf das erste Vorrundenspiel gegen Tschechien in Breslau (4:1) gemacht. Der Kontroll- und Disziplinarausschuss der UEFA wird sich mit den beiden Fällen am Donnerstag befassen.

Für das Fehlverhalten seiner Fans wurde der russische Verband RFU während des Turniers bisher mit 185.000 Euro bestraft.

International | 30.05.2012

Altintop vor Wechsel zu Galatasaray

Der ehemalige Bayern-Profi Hamit Altintop steht vor einem Wechsel vom spanischen Fußball-Meister Real Madrid zum türkischen Rekordchampion Galatasaray Istanbul.

Ankara - Der ehemalige Bayern-Profi Hamit Altintop steht vor einem Wechsel vom spanischen Fußball-Meister Real Madrid zum türkischen Rekordchampion Galatasaray Istanbul. "Es stimmt, ich habe mich mit Galatasaray auf einen Wechsel geeinigt", sagte der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler der türkischen Nachrichtenagentur Anatolia. Eine Bestätigung der Vereine stand am Mittwochabend allerdings noch aus.

In Madrid hatte Altintop im Sommer 2011 einen Vierjahresvertrag unterschrieben, kam in der vergangenen Saison aber nur zu fünf Liga-Einsätzen. In der Bundesliga war der in Deutschland geborene Altintop zwischen 2003 und 2011 für Schalke 04 und Bayern München im Einsatz.

Bundesliga | 03.05.2012

Spanische Medien: Bayern-Interesse an Sahin

Champions-League-Finalist Bayern München soll angeblich Interesse an einer Verpflichtung von Nuri Sahin vom spanischen Fußball-Meister Real Madrid bekunden.

Madrid - Champions-League-Finalist Bayern München soll angeblich Interesse an einer Verpflichtung von Nuri Sahin vom spanischen Fußball-Meister Real Madrid bekunden. Nach Informationen des Radiosenders Cadena Ser soll Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge den Offiziellen der "Königlichen" sogar schon ein Angebot unterbreitet haben.

Wie die französische Sporttageszeitung L'Equipe berichtet, will sich Real im Sommer von insgesamt sieben Spielern trennen. Dazu sollen unter anderem Hamit Altintop und Sahin gehören. Der Mittelfeldspieler wechselte im vergangenen Jahr für eine Ablösesumme von zehn Millionen Euro von Borussia Dortmund nach Madrid, kam aber dort in der laufenden Meistersaison nur 82 Minuten zum Einsatz. Altintop kam ablösefrei und spielte in der Liga nur 156 Minuten.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden