SID-IMAGES/AFP/PATRICK HERTZOG

WM | 09.09.2013

Drei englische Fans nach Schlägerei im Krankenhaus

Im Vorfeld des WM-Qualifikationsspiels in Kiew sind drei englische Fans nach einer Massenschlägerei mit ukrainischen Jugendlichen ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Kiew - Im Vorfeld des richtungweisenden WM-Qualifikationsspiels zwischen der Ukraine und England am Dienstag in Kiew sind drei englische Fußball-Fans nach einer Massenschlägerei mit ukrainischen Jugendlichen zwischenzeitlich ins Krankenhaus eingeliefert worden. Zehn weitere zogen sich leichtere Blessuren zu, teilte die Polizei am Montag mit.

Eine Gruppe von rund 40 Anhängern der Three Lions war in einem Café im Zentrum der ukrainischen Hauptstadt zunächst in ein Wortgefecht mit Einheimischen und später in einen Kampf verwickelt worden. Sechs maskierte Jugendliche schlugen mit Glasflaschen auf die englischen Fans ein. Nach Angaben der Polizei wurden sogar Messer gezückt.

Insgesamt waren rund 20 Personen an der Schlägerei beteiligt. Die Angreifer flohen vor dem Eintreffen der Polizei. Die drei englischen Fans konnten nach der medizinischen Versorgung ihrer Kopf- und Handverletzungen das Krankenhaus wieder verlassen.

International | 13.07.2013

Dynamo Kiew holt Franzosen Tremoulinas

Der frühere Fußball-Europapokalsieger Dynamo Kiew aus der Ukraine hat den französischen Nationalspieler Benoit Tremoulinas verpflichtet.

Kiew - - Der frühere Fußball-Europapokalsieger Dynamo Kiew aus der Ukraine hat den französischen Nationalspieler Benoit Tremoulinas verpflichtet. Der 27 Jahre alte Linksverteidiger kommt für rund 6,5 Millionen Euro von Girondins Bordeaux und erhält einen Vertrag über vier Jahre.

Kiew will Schachtjor Donezk, das zuletzt viermal in Serie Meister war, die Vormachtstellung entreißen und hat dafür bereits den früheren Wolfsburger Dieumerci Mbokani (Anderlecht/11 Millionen), den marokkanischen Offensivspieler Younès Belhanda (Montpellier/11) und den niederländischen Nationalstürmer Jeremaine Lens (Eindhoven/6,5) gekauft.

WM | 19.03.2013

WM-Quali: Spanien gegen Finnland wohl ohne Xavi

Mittelfeldspieler Xavi wird Welt- und Europameister Spanien voraussichtlich im Qualifikationsspiel zur Fußball-WM 2014 am Freitag gegen Finnland (20.45 Uhr) fehlen.

Madrid - Mittelfeldspieler Xavi wird Welt- und Europameister Spanien voraussichtlich im Qualifikationsspiel zur Fußball-WM 2014 am Freitag gegen Finnland (20.45 Uhr) fehlen. Der 33-Jährige vom FC Barcelona erholt sich derzeit noch von einer Oberschenkelverletzung und soll wohl geschont werden, teilte der spanische Verband mit. Nationaltrainer Vicente del Bosque hofft allerdings noch auf den Einsatz des Regisseurs im Spitzenspiel der Gruppe I am folgenden Dienstag (21.00 Uhr) gegen Frankreich. In Paris fällt möglicherweise eine Vorentscheidung um den Gruppensieg und damit das direkte WM-Ticket.

International | 20.12.2012

Kritik an Fitnesszustand: Van Marwijk gelassen

Ex-Bondscoach Bert van Marwijk hat mit Überraschung auf die Analyse des niederländischen Verbandes KNVB bezüglich des Vorrunden-Ausscheidens von Oranje bei der EURO 2012 reagiert.

Amsterdam - Ex-Bondscoach Bert van Marwijk hat mit Überraschung auf die Analyse des niederländischen Fußball-Verbandes KNVB bezüglich des Vorrunden-Ausscheidens von Oranje bei der EURO 2012 in Polen und der Ukraine reagiert. KNVB-Direktor Bert van Oostveen hatte in der jüngsten Ausgabe der Fachzeitschrift Voetbal International erklärt, dass die niederländische Elf bei der Europameisterschaft nicht fit gewesen sei.

"Wir haben eine umfangreiche wissenschaftliche Untersuchung durchführen lassen. Diese hat ergeben, dass die Spieler fitter hätten sein können. Die langen Flugzeiten und die großen Temperaturunterschiede waren für Oranje fatal", sagte van Oostveen: "Wir haben gemeinsam mit dem neuen Bondscoach Louis van Gaal Konsequenzen gezogen und die Zusammenstellung der medizinischen Betreuer verändert."

Van Marwijk, Ex-Coach von Borussia Dortmund, reagierte gelassen. "Von van Oostveen lasse ich mir Weihnachten nicht verderben", kommentierte van Marwijk, "ich habe ihm während der EM mehrmals die Hände geschüttelt und gesprochen, aber nie über die Fitness von Oranje." Man habe dieselbe Vorbereitung absolviert wie bei der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika, auch dasselbe Konditionstraining, so der Fußballlehrer.

Van Marwijk: "Es reichte 2010 bis zur Verlängerung im WM-Finale. Wir haben vor und während der EURO 2012 die Spieler auf ihre physische Fitness getestet und verschiedene Messungen ausgeführt. Alle Ergebnisse waren in Ordnung." Der Coach hatte die Elftal 2010 erstmals seit 1978 wieder in ein WM-Finale geführt.

Bei der EM-Endrunde lief allerdings für die Niederländer nicht, sie schieden in der deutschen Gruppe sang- und klanglos aus. "Naja, da waren Spieler dabei, die in ihren Klubs nicht oft gespielt haben oder die gerade eine Verletzung auskuriert hatten", äußerte van Marwijk, "wer gewinnt, ist immer fit. Schade, dass sie jetzt damit kommen. 47 Monate war alles in Ordnung. Ich bin neugierig auf den wissenschaftlichen Bericht. Das ist Unsinn. Im EM-Finale waren Teams, die auch oft hin- und hergeflogen sind."

Van Marwijk hatte nach dem EM-Vorrunden-Aus seinen Rücktritt erklärt. Nachfolger ist Ex-Bayern-Trainer Louis van Gaal.

Bundesliga | 02.12.2012

Mögliche Babbel-Nachfolge: Van Marwijk wehrt ab

Bert van Marwijk hat sich zurückhaltend über ein Engagement als Nachfolger des womöglich bei 1899 Hoffenheim vor dem Rauswurf stehenden Markus Babbel geäußert.

München - Der frühere niederländische Fußball-Nationaltrainer Bert van Marwijk hat sich zurückhaltend über ein Engagement als Nachfolger des womöglich beim Bundesligisten 1899 Hoffenheim vor dem Rauswurf stehenden Markus Babbel geäußert. "Ich mag das gar nicht, diese Diskussionen. Markus Babbel ist noch im Amt und ich hoffe für ihn, dass er bleibt. Und ich kann nicht über einen Trainer-Job reden, wenn ein Trainer noch im Amt ist. Wenn ein Trainer noch im Amt ist, ist das für mich ein 'Nein'", sagte van Marwijk in der TV-Sendung Sky90.

Nach Informationen von Sky soll der 60-Jährige, der von 2004 bis 2006 Borussia Dortmund trainiert hat, in Hoffenheim auf der Wunschliste stehen. Babbel unterlag am Sonntag mit Hoffenheim 1:4 gegen Werder Bremen und muss mehr denn je um seinen Job bangen.

WM | 11.10.2012

Deutschland klarer Wettfavorit gegen Irland

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft geht bei den Buchmachern als klarer Favorit in ihr drittes WM-Qualifikationsspiel am Freitag (20.45 Uhr/ZDF) gegen Irland.

Köln - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft geht bei den Buchmachern als klarer Favorit in ihr drittes WM-Qualifikationsspiel am Freitag (20.45 Uhr/ZDF) gegen Irland. Für einen Sieg des Teams von Bundestrainer Joachim Löw in Dublin zahlt der Sportwettenabieter bwin das 1,40-Fache des Einsatzes zurück. Ein Erfolg der Iren ist dagegen mit einer Quote von 8,00 notiert, ein Unentschieden würde dem Wettspieler das 4,33-Fache bringen.

International | 06.10.2012

Blochin-Zustand nach Kopf-Operation "stabil"

Nach einer Notoperation befindet sich das ukrainische Fußball-Idol Oleg Blochin in stabilem Zustand. Das teilten die behandelnden Ärzte des neuen Coaches von Dynamo Kiew mit.

Kiew - Nach einer Notoperation befindet sich das ukrainische Fußball-Idol Oleg Blochin in stabilem Zustand. Das teilten die behandelnden Ärzte des scheidenden Nationaltrainers und neuen Coaches von Champions-League-Teilnehmer Dynamo Kiew nach dem Eingriff in einer Kiewer Klinik wegen eines Blutgerinnsels im Kopf mit. "Oleg war bei Bewusstsein und hat mich erkannt, als ich ihn nach der Operation gesehen habe. ich hoffe, er hat das Schlimmste hinter sich", sagte Dynamo-Präsident Igor Surkis.

Blochin war am Freitag wegen Bluthochdrucks ins Krankenhaus eingeliefert worden. Bei den Untersuchungen des 59-Jährigen entdeckten die Mediziner das Gerinnsel an der Schlagader und entschieden sich zur sofortigen Operation.

Erst am vergangenen Mittwoch hatte Blochin sein Debüt als Dynamo-Coach und dabei in der Champions League einen 2:0-Heimsieg gegen Dinamo Zagreb gefeiert. Seinen ohenhin nur noch bis Jahresende laufenden "Zweitjob" als Trainer der ukrainischen Nationalelf jedoch wird Blochin in den anstehenden WM-Qualifikationsspielen gegen Moldau (12. Oktober) und Montenegro (16. Oktober) aufgrund der Operation nicht ausüben können.

Nach Verbandsangaben werden seine Assistenten Alexej Michailitschenko und Andrej Bal das Team des EM-Co-Gastgebers betreuen.

Bundesliga | 03.10.2012

Freiburgs Flum erleidet Handbruch

Fußball-Bundesligist SC Freiburg muss vorerst ohne Mittelfeldspieler Johannes Flum auskommen. Der 24-Jährige erlitt im Training einen Bruch der linken Hand.

Freiburg - Fußball-Bundesligist SC Freiburg muss vorerst ohne Mittelfeldspieler Johannes Flum auskommen. Der 24-Jährige erlitt im Training einen Bruch der linken Hand. Flum wird am Donnerstag in der Chirurgie der Uniklinik Freiburg operiert. Wie lange der gebürtige Waldshuter ausfallen wird, ist noch unklar.

International | 01.09.2012

Balotelli unterzieht sich Augenoperation

Italiens EM-Star Mario Balotelli wird wegen einer Augenoperation wohl die ersten beiden Qualifikationsspiele zur Fußball-WM 2014 gegen Bulgarien und Malta verpassen.

Rom - Italiens EM-Star Mario Balotelli wird wegen einer Augenoperation wohl die ersten beiden Qualifikationsspiele zur Fußball-WM 2014 gegen Bulgarien und Malta verpassen. Das berichtet die Gazzetta dello Sport. Der 21 Jahre alte Stürmer von Manchester City will mit einem Lasereingriff die Kurzsichtigkeit beseitigen lassen, wegen der er Kontaktlinsen trägt.

Diese haben zuletzt Allergien sowie eine Bindehautentzündung ausgelöst. Die Operation soll am Dienstag in Balotellis Heimatstadt Brescia durchgeführt werden. Der Torjäger wird voraussichtlich zehn Tage lang pausieren müssen. Nicht ausgeschlossen ist, dass er auch das Champions-League-Spiel von ManCity gegen Real Madrid (18. September) verpasst.

Bundesliga | 14.08.2012

Ribéry: Prozess im Rotlicht-Skandal wird eröffnet

Auf Anordnung des Ermittlungsrichters André Dando wird nun doch ein Prozess gegen Ribery und Benzema wegen "Kontaktanbahnung zu einer minderjährigen Prostituierten" eröffnet.

Paris - Überraschende Wende im Rotlicht-Skandal um den französischen Fußball-Star Franck Ribéry von Rekordmeister Bayern München und seinen Nationalmannschaftskollegen Karim Benzema von Real Madrid: Auf Anordnung des Ermittlungsrichters André Dando wird nun doch ein Gerichtsprozess gegen den 29-jährigen Ribery und den fünf Jahre jüngeren Benzema wegen "Kontaktanbahnung zu einer minderjährigen Prostituierten" eröffnet.

Im Jahr 2011 hatte die Staatsanwaltschaft den Fall eigentlich zu den Akten gelegt. Beide Profis sollen nicht gewusst haben, dass die Prostituierte Zahia Dehar damals minderjährig (17 Jahre) gewesen war. Für Beziehungen zu minderjährigen Prostituierten sieht das französische Gesetz Freiheitsstrafen von bis zu drei Jahren und Geldstrafen von bis zu 45.000 Euro vor.

Möglich ist jedoch, dass die Anwälte von Ribéry und Benzema gegen die Eröffnung eines Prozesses erneut Widerspruch einlegen.

Am 4. Juli 2012 war der ehemalige Abwehrspieler des FC Bayern, der Brasilianer Breno, wegen schwerer Brandstiftung zu einer Haftstrafe von drei Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Breno hatte in der Nacht auf den 20. September 2011 in alkoholisiertem Zustand seine Mietvilla in Grünwald in Brand gesteckt.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden