SID-IMAGES/AFP/Jorge Guerrero

Spanien | 27.09.2013

Schuster-Klub FC Málaga punktet

Der FC Málaga hat in der spanischen Primera División unter Trainer Bernd Schuster erneut gepunktet. Bei Real Valladolid kamen die Andalusier am Freitagabend zu einem 2:2 (1:0)..

Valladolid - Der FC Málaga hat in der spanischen Primera División unter Trainer Bernd Schuster erneut gepunktet. Bei Real Valladolid kamen die Andalusier zum Auftakt des 7. Spieltages am Freitag zu einem 2:2 (1:0) und sind damit seit fünf Spielen ungeschlagen. In der Tabelle kletterte Málaga vorerst auf den siebten Platz.

Der frühere Bundesliga-Profi Roque Santa Cruz hatte die Schuster-Elf im ersten Durchgang in Führung gebracht (23.). Nach dem Seitenwechsel drehten Javi Guerra (56.) sowie Humberto Osorio (64.) zunächst die Begegnung, ehe der eingewechselte Bartlomiej Pawlowski den Endstand markierte (76.).

Spanien | 26.08.2013

Real zieht mit zweitem Sieg nach

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat Schritt mit dem FC Barcelona gehalten. Beim FC Granada siegten die Königlichen mit 1:0 (1:0).

Granada - Unbeeindruckt vom Transferwirrwar um Gareth Bale hat der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid Schritt mit dem großen Konkurrenten FC Barcelona gehalten. Mit Nationalspieler Mesut Özil in der Startelf gewannen die Königlichen am Montagabend 1:0 (1:0) beim FC Granada und verbuchten wie die Katalanen tags zuvor (1:0 beim FC Málaga) ihren zweiten Saisonsieg. Karim Benzema (10.) traf früh, anschließend vergab Real mehrere Großchancen.

Özils angeschlagener Nationalmannschaftskollege Sami Khedira gehörte nicht zum Kader, der fünfmalige Welttorwart Iker Casillas saß erneut nur auf der Bank. Özil, der auf seiner bevorzugten Zehnerposition spielte, hatte einige gute Szenen. In der 16. Minute wurde sein Treffer nach einem gefühlvollen Lupfer über Granada-Torwart Roberto nicht anerkannt, da beim Freistoß zuvor der Ball noch gerollt hatte. Nach 65 Minuten kam Casemiro für Özil.

Während Sky Sport News HD den Wechsel des Walisers Bale von Tottenham Hotspur für eine Ablösesumme von 91 Millionen Euro als perfekt meldete, berichtete der britische "Muttersender" Sky Sports auf seiner Internetseite, dass die Spurs das Angebot der Königlichen und auch anderer Interessenten an dem 24 Jahre alten Briten nochmals prüfen wollen. Eine Einigung mit Real sei noch nicht erfolgt.

Spanien | 25.08.2013

Barca siegt auch ohne Messi bei Málaga

Auch ohne seinen angeschlagenen Weltfußballer Lionel Messi hat der spanische Meister FC Barcelona sein erstes Auswärtsspiel der Saison gewonnen.

Malaga - Auch ohne seinen angeschlagenen Weltfußballer Lionel Messi hat der spanische Meister FC Barcelona sein erstes Auswärtsspiel der Saison gewonnen. Nach dem 7:0-Schützenfest zum Auftakt gegen Levante fuhren die Katalanen beim FC Málaga mit Trainer Bernd Schuster durch ein 1:0 (1:0) ihren zweiten Dreier ein. Der 26 Jahre alte Argentinier Messi hatte die Reise nach Andalusien wegen einer Oberschenkelverletzung nicht angetreten. Das Tor des Tages erzielte der brasilianische Nationalspieler Adriano in der 44. Minute.

"Seine Fortschritte sind zufriedenstellend, die Entscheidung ist aber eine Vorsichtsmaßnahme", hieß es dazu in einer Klub-Mitteilung am Samstag. Messi hatte sich am Mittwoch im Supercup-Hinspiel bei Atlético Madrid (1:1) einen Bluterguss im Oberschenkel zugezogen und war in der Halbzeit ausgewechselt worden. Gegen Levante hatte er zwei Treffer erzielt.

In Malaga fehlte in der Startaufstellung der Gäste auch Neuzugang Neymar. Der neue Barca-Coach Gerardo Martino ließ den 57-Millionen-Neueinkauf, der im Supercup getroffen hatte, zunächst auf der Bank. In der 63. Minute jedoch kam der Jungstar für Pedro auf den Platz. In der Tabelle übernahm Barcelona wieder die Führung vor Atletico Madrid, das durch ein 5:0 gegen Rayo Vallecano ebenfalls den zweiten Sieg landete.

Barcelonas ewiger Rivale Real Madrid tritt erst am Montagabend beim FC Granada an. Die Königlichen um Mesut Özil und Sami Khedira hatten sich im ersten Saisonspiel zu einem 2:1 gegen Real Betis Sevilla gemüht.

International | 07.07.2013

Monaco verpflichtet Jeremy Toulalan

Frankreichs Erstliga-Aufsteiger AS Monaco hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Die Monegassen verpflichteten den 31-maligen französischen Nationalspieler Jeremy Toulalan.

Monte Carlo - Frankreichs Fußball-Erstliga-Aufsteiger AS Monaco hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Die Monegassen verpflichteten den 31-maligen französischen Nationalspieler Jeremy Toulalan. Der 29 Jahre alte Mittelfeld-Allrounder kommt vom FC Malaga und erhält einen Zweijahresvertrag.

Nach dem Wiederaufstieg in die Ligue 1 hat Monaco bereits eine dreistellige Millionensumme in die Neuzugänge Joao Moutinho, James Rodríguez (beide FC Porto) und Radamel Falcao von Atletico Madrid investiert. Zudem kam Supertalent Anthony Martial von Olympique Lyon.

Spanien | 27.06.2013

Schuster verliert Isco an Real Madrid

Bernd Schuster verliert Supertalent Isco beim FC Málaga an seine "alte Liebe" Real Madrid. Der U21-Europameister wechselt für 30 Millionen Euro zu den Königlichen.

Madrid - Bernd Schuster verliert Supertalent Isco beim spanischen Fußball-Erstligisten FC Málaga an seine "alte Liebe" Real Madrid. Der U21-Europameister wechselt für 30 Millionen Euro zu den Königlichen und ist beim Verein der deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira das erste "Willkommensgeschenk" für den neuen Trainer Carlo Ancelotti. Real gab am Donnerstag bekannt, dass Isco einen Fünfjahresvertrag unterschrieben hat. Der Rekordmeister teilte mit, er integriere "einen der besten Fußballer Spaniens in sein neues Projekt".

"Wir sind uns mit dem Verein und dem Spieler einig. Isco wird nächste Woche vorgestellt", hatte Präsident Florentino Perez bereits am Mittwochabend gesagt. Am 3. Juli soll die oligatorische sportärztliche Untersuchung erfolgen, an diesem Tag wird Isco auch den Journalisten und Fans präsentiert. Am Mittwoch war in Madrid der Italiener Ancelotti als Nachfolger von José Mourinho (jetzt FC Chelsea) vorgestellt worden.

Schuster verliert damit seinen größten Hoffnungsträger. Der ehemalige Real-Profi und -Trainer hatte bei den Andalusiern ebenfalls für fünf Jahre unterschrieben und muss sich zunächst auf die Primera Division konzentrieren. Málaga ist wegen Verstößen gegen das Financial Fairplay der Europäischen Fußball-Union (UEFA) von der Teilnahme an der kommenden Europapokal-Saison ausgeschlossen.

Spanien | 26.06.2013

Real-Präsident: Isco-Präsentation nächste Woche

Der Wechsel von U21-Europameister Isco zum spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid ist so gut wie perfekt.

Madrid - Der Wechsel von U21-Europameister Isco zum spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid ist so gut wie perfekt. Wie Real-Präsident Florentino Pérez am Mittwochabend in einem Interview mit dem Hörfunksender Radio Nacional de España bekanntgab, soll der Star vom FC Malaga in der kommenden Woche als Teamkollege der deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira vorgestellt werden.

"Wir sind uns mit dem Verein und dem Spieler einig. Isco wird nächste Woche vorgestellt. Es fehlt nur noch die medizinische Untersuchung", sagte Perez. Laut spanischen Medienberichten soll das 21 Jahre alte Supertalent (Vertrag bis 2016) rund 30 Millionen Euro kosten. Am Mittwoch war in Madrid der neue Trainer Carlo Ancelotti als Nachfolger von José Mourinho vorgestellt worden.

International | 26.06.2013

Demichelis vor Rückkehr zu River Plate

Der frühere Bayern-Profi Martin Demichelis steht vor einer Rückkehr zu seiner "alten Liebe" River Plate nach Buenos Aires.

Buenos Aires - Der frühere Bayern-Profi Martin Demichelis steht vor einer Rückkehr zu seiner "alten Liebe" River Plate nach Buenos Aires. Er lebe in der argentinischen Hauptstadt nur drei Blocks vom Estádio Monumental entfernt, wo River seine Heimspiele austrägt, sagte Demichelis einem Radiosender in seiner Heimat, "und das ist der Verein, dem ich alles zu verdanken habe. Vielleicht kann ich ein bisschen was zurückgeben."

Sollte es mit einem Wechsel klappen, wäre er "der glücklichste Mensch der Welt, weil ich außerdem Fan des Klubs bin". Demichelis hatte seine Profikarriere bei River begonnen, von wo aus er 2003 nach München wechselte. Seit Januar 2011 spielte er für den FC Málaga in Spanien, dort lief sein Vertrag aber nun aus.

River habe ihn bereits kontaktiert, versicherte der 32-Jährige, "lasst uns jetzt einfach noch ein bisschen abwarten". Er habe auch Angebote aus Europa, doch es sei "die wahrscheinlichste Variante", dass er nach Buenos Aires zurückkehre. Einziges Hindernis sei sein Sohn Bastián, der sich in Spanien gut eingelebt habe.

Spanien | 22.06.2013

UD Almería zurück in der Primera División

UD Almería kehrt nach zwei Jahren in die erste spanische Fußball-Liga zurück. Die Andalusier gewannen das Final-Rückspiel der Aufstiegsrunde gegen den FC Girona 3:0.

Almería - UD Almería kehrt nach zwei Jahren in die erste spanische Fußball-Liga zurück. Die Andalusier gewannen das Final-Rückspiel der Aufstiegsrunde gegen den FC Girona 3:0 (1:0), nachdem sie schon das Hinspiel mit 1:0 für sich entschieden hatten. Alméria folgte dem FC Elche und dem FC Villarreal, die als Meister und Vizemeister der Segunda División aufgestiegen waren.

Doppeltorschütze am Samstag war der brasilianische Torjäger Charles mit seinem vierten und fünften Treffer während der Play-offs. Charles hatte schon das Siegtor im Hinspiel erzielt.

Spanien | 09.06.2013

Iniesta kritisiert Mourinho

Der spanische Fußball-Nationalspieler Andrés Iniesta hat Trainer José Mourinho für sein Verhalten in dessen Amtszeit bei Real Madrid scharf kritisiert.

Barcelona - Der spanische Fußball-Nationalspieler Andrés Iniesta hat Trainer José Mourinho für sein Verhalten in dessen Amtszeit bei Real Madrid scharf kritisiert. "Ja, er hat dem spanischen Fußball Schaden zugefügt. Er hat generell mehr schlechte als gute Dinge getan, aber ich möchte nicht über seinen Charakter sprechen", sagte der 29-Jährige vom FC Barcelona der spanischen Tageszeitung El Pais. In der vergangenen Woche war Mourinho von den Königlichen zum englischen Europa-League-Sieger FC Chelsea zurückgekehrt.

Zudem schickte Mittelfeldspieler Iniesta im Hinblick auf die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien eine Kampfansage in Richtung der deutschen Nationalmannschaft. "Deutschland wird gewinnen müssen, wenn sie unsere Krone haben wollen. Deutschland, Brasilien, Argentinien oder wer auch immer es sein wird, wir werden es ihnen nicht einfach machen. Aber wir müssen uns weiter verbessern, weil sich auch unsere Gegner weiterentwickelt haben."

Nach dem Rekord-Titelgewinn in Spanien mit 100 Punkten sieht der Barca-Star weiterhin keinen Grund für das Ende der erfolgreichen Ära der Katalanen. "Ich weiß, viele wünschen sich ein Ende unserer Ära. Aber wir werden weitermachen und versuchen sie weiter auszubauen, denn wenn sie einmal endet, wird es sich nicht gut anfühlen und schwierig sein, sie erneut zu beginnen", sagte Iniesta.

Spanien | 27.05.2013

Málaga-Star Isco bestätigt Verhandlungen mit Real

Der Abschied von Top-Talent Isco vom FC Málaga scheint beschlossene Sache. Der Mittelfeldspieler bestätigte Verhandlungen mit Real Madrid.

Madrid - Der Abschied von Top-Talent Isco vom FC Málaga scheint beschlossene Sache. "Ich habe mich im Guten vom Rosaleda (Stadion des FC Málaga, die Red.) verabschiedet und es war sehr emotional", sagte der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler am Rande eines Lehrgangs mit der spanischen U21-Nationalmannschaft und bestätigte Verhandlungen mit Real Madrid: "Es ist wahr, dass sie sich getroffen haben und Interesse besteht."

Aber auch eine gemeinsame Zukunft mit Trainer Manuel Pellegrini, der vor wenigen Tagen seinen Abschied aus Málaga angekündigt hatte, sei eine Option. "Er war mein Fußball-Vater. Ich weiß, dass er mich liebt, und natürlich würde ich gerne weiter unter ihm spielen, weil er mir alles Selbstvertrauen der Welt gibt." Pellegrini wird vom entthronten englischen Meister Manchester City umworben.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden