SID-IMAGES/AFP/GIUSEPPE CACACE

Italien | 04.12.2013

Inter nach Sieg im Pokal-Achtelfinale

Inter Mailand hat das Achtelfinale der Coppa Italia erreicht. Die Nerazzurri gewannen im heimischen Giuseppe-Meazza-Stadion gegen den Zweitligisten Trapani Calcio 3:2 (3:0).

Mailand - Der 18-malige italienische Fußball-Meister Inter Mailand hat das Achtelfinale der Coppa Italia erreicht. Die Nerazzurri gewannen in der vierten Pokalrunde im heimischen Giuseppe-Meazza-Stadion gegen den Zweitligisten Trapani Calcio 3:2 (3:0). Fredy Guarin (4.), Ishak Belfodil (40.) und Saphir Sliti Taider (44.) stellten den Erfolg der Hausherren sicher. Für die Gäste trafen Cristian Caccetta (54.) und Giuseppe Madonia (90.). Der ehemalige Bundesligaprofi Salvatore Gambino wurde bei Trapani nicht eingewechselt.

Italien | 04.12.2013

Milan-Sportdirektor Braida bietet Rücktritt an

Beim 18-maligen italienischen Fußball-Meister AC Mailand geht es weiter drunter und drüber.

Mailand - Beim 18-maligen italienischen Fußball-Meister AC Mailand geht es weiter drunter und drüber. Nachdem Geschäftsführer Adriano Galliani am vergangenen Samstag seinen Rücktritt zurückgenommen hatte, kündigte am Mittwoch Sportdirektor Ariedo Braida (67) seine sofortige Demission an. Wie Milan bekannt gab, entscheidet die Klubführung nun, ob sie den Rücktritt annimmt oder ablehnt. Braidas Vertrag läuft regulär im Juni 2014 aus.

Grund für Braidas Rücktritt ist nach Angaben italienischer Medien Barbara Berlusconi, Tochter von Vereinbesitzer Silvio Berlusconi, die den Klub seit diesem Wochenende mit Galliani führt und seit einiger Zeit massiv für eine Verjüngung im Klubmanagement plädiert. Wie Corriere dello Sport berichtete, soll die 29-Jährige bereits Kontakt mit dem Sportdirektor von Hellas Verona, Sean Sogliano (42), für die Nachfolge Braidas aufgenommen haben.

Mit einer neuen Doppelspitze aus seiner Tochter Barbara und Galliani hatte Silvio Berlusconi in der vergangenen Woche versucht, für Ruhe zu sorgen. Den verärgerten Galliani, der heftig von Barbara Berlusconi kritisiert worden war, hatte Silvio Berlusconi zum Bleiben überredet - der 69-jährige Galliani muss jedoch seine Macht teilen: Der Vizepräsident ist für den sportlichen Bereich, Barbara Berlusconi für wirtschaftliche Angelegenheiten zuständig.

Sein Ruf sei durch Barbara Berlusconis Kritik an seiner Führung schwer beschädigt worden, hatte Galliani gesagt. Dennoch wolle er Silvio Berlusconi treu bleiben, an dessen Seite er bisher 34 Jahren gearbeitet hat. Galliani war nach dem bislang enttäuschenden Saisonverlauf des Champions-League-Teilnehmers unter Druck geraten. Barbara Berlusconi ist seit 2011 Mitglied der Milan-Geschäftsführung und für Marketingstrategien zuständig.

WM | 17.11.2013

DFB-Fahrplan: Jahresabschluss gegen England

Zum Abschluss des Jahres trifft die deutsche Nationalmannschaft in London auf England. Für 2014 ist bisher nur die Partie gegen Chile am 5. März in Stuttgart terminiert.

London - Zum Abschluss des Jahres trifft die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Dienstag in London im Klassiker auf England. Für 2014 ist bisher nur eine Partie gegen Chile am 5. März in Stuttgart terminiert. Vor dem WM-Start am 12. Juni in Brasilien sollen insgesam noch drei weitere Länderspiele folgen, ein Benefizspiel in Mainz sowie ein Test in Mönchengladbach und einer in Südamerika, wo voraussichtlich in Uruguay gespielt wird.

WM | 16.11.2013

Kreuzbandriss: Khedira muss um WM fürchten

Nationalspieler Sami Khedira von Real Madrid hat im Länderspiel in Mailand gegen Italien (1:1) einen Riss des vorderen Kreuzbandes und einen Innenbandriss im rechten Knie erlitten.

Mailand - Schock-Nachricht für Joachim Löw und die deutsche Fußball-Nationalmannschaft: Sami Khedira hat beim 1:1 der DFB-Auswahl am Freitagabend in Mailand gegen Angstgegner Italien einen Innenbandriss und Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie erlitten und muss mit einem halben Jahr Pause rechnen. Damit droht der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler von Real Madrid auch für die WM-Endrunde im kommenden Sommer in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli 2014) auszufallen.

Laut Real sollte die Operation bereits am Samstag in der Hessingpark-Clinik in Augsburg durch Ulrich Boenisch im Beisein der Real-Ärzte Jesus Olmo und Francisco Morate vorgenommen werden. "Wir haben die Hoffnung, dass er zu Beginn der WM wieder gesund ist", sagte Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, der Khedira und Bundestrainer Löw somit Hoffnung machte.

Löw sagte zu schweren Verletzung eines seiner Leistungs- und Hoffnungsträger für die WM: "Das ist ein bitterer Rückschlag für Sami und uns alle. Er ist auf und neben dem Platz eine ganz große Kämpfernatur und Persönlichkeit. Er denkt immer positiv. Das wird ihm helfen, und daher bin ich auch optimistisch, dass er rechtzeitig bis zum Anpfiff der WM in Brasilien wieder fit wird. Wir wünschen ihm alles Gute und drücken ihm die Daumen, dass die Operation gut verläuft und er schnell in die Reha einsteigen kann."

Khedira war nach einem Zweikampf mit Andrea Pirlo liegengeblieben und war nach 67 Minuten ausgewechselt worden, für ihn kam der Dortmunder Sven Bender ins Spiel. Anschließend wurde er in ein Mailänder Krankenhaus zur Kernspin-Untersuchung gebracht.

WM | 16.11.2013

Gegen Azzurri: DFB-Team seit 1995 sieglos

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bleibt gegen den viermaligen Weltmeister Italien seit 1995 ohne Länderspielsieg.

Mailand - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bleibt gegen den viermaligen Weltmeister Italien seit 1995 ohne Länderspielsieg. Am Freitagabend trennte sich das Team von Bundestrainer Joachim Löw in Mailand 1:1 vom Vize-Europameister. Den letzten Sieg feierte die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am 21. Juni 1995 durch das 2:0 gegen die Azzurri in Zürich unter dem damaligen Bundestrainer Berti Vogts.

Auch in acht Duellen beim WM- oder EM-Endrunden sprang noch kein Sieg gegen Italien heraus. Es wurden vier Unentschieden und vier Pleiten verzeichnet. In 32 Duellen gegen die italienische Mannschaft gab es nur sieben Siege bei zehn Unentschieden und 15 Niederlagen. Die Tordifferenz beläuft sich auf 36:48 Treffer.

Italien | 11.11.2013

Strafe für Juventus: Fankurven bleiben leer

Juventus gerät erneut wegen diskriminierender Gesänge seiner Anhänger unter Druck. Die Nordkurve des Stadions bleibt nach den beleidigenden Fanchören beim letzten Saisonspiel leer.

Turin - Italiens Fußball-Meister Juventus Turin gerät erneut wegen diskriminierender Gesänge seiner Anhänger unter Druck. Die Nordkurve des Stadions bleibt nach den beleidigenden Fanchören gegen die Tifosi des SSC Neapel beim 3:0-Heimsieg über die Neapolitaner am Sonntagabend ein Spiel leer. Die Südkurve muss sogar für zwei Partien geschlossen bleiben, beschloss das Sportgericht der Serie A am Montag.

Juventus muss zudem eine Geldstrafe von 50.000 Euro zahlen. Es geht um die beiden kommenden Heimspielen gegen Udinese Calcio (1. Dezember) und Sassuolo Calcio (14. Dezember).

Bereits Ende Oktober war Juve für die Anti-Neapel-Chöre seiner Fans bestraft worden, das Sportgericht hatte die Strafe jedoch zur Bewährung ausgesetzt, weil es der erste Verstoß war.

Italien | 03.11.2013

Siegesserie des AS Rom endet in Turin

Die Siegesserie des AS Rom ist beendet: Nach dem Liga-Startrekord von zehn Erfolgen in zehn Spielen kam der dreimalige italienische Meister nicht über ein 1:1 beim FC Turin hinaus.

Turin - Die Siegesserie des AS Rom ist beendet: Nach dem Liga-Startrekord von zehn Erfolgen in zehn Spielen kam der dreimalige italienische Fußball-Meister nicht über ein 1:1 (1:0) beim FC Turin hinaus. Der Niederländer Kevin Strootman (28.) brachte den Tabellenführer der Serie A zwar zunächst in Führung, doch Alessio Cerci (63.) verhinderte mit dem erst zweiten Saison-Gegentor der Roma einen weiteren Dreier. Mit 31 Punkten liegt Rom in der Tabelle nur noch drei Zähler vor dem SSC Neapel und Rekordmeister Juventus Turin (je 28).

Die alte Bestmarke von Juventus Turin hatte der AS Rom bereits in der Vorwoche geknackt. In der Saison 2005/2006 war Juve mit neun Siegen in Folge gestartet.

Italien | 30.10.2013

Serie A: Klose remis in Mailand

Fußball-Nationalspieler Miroslav Klose hat mit dem italienischen Erstligisten Lazio Rom im Kampf um die internationalen Plätze der Serie A Punkte liegen lassen.

Köln - Fußball-Nationalspieler Miroslav Klose hat mit dem italienischen Erstligisten Lazio Rom im Kampf um die internationalen Plätze der Serie A Punkte liegen lassen. Im Prestigeduell beim AC Mailand kamen die Römer, bei denen Klose in der Startelf stand, nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Damit zog Lazio nur geringen Nutzen aus der Niederlage des direkten Konkurrenten AC Florenz.

Die Mannschaft von Nationalstürmer Mario Gomez, der nach seiner Knieverletzung noch nicht zum Einsatz kam, verlor das Spitzenspiel gegen den SSC Neapel 1:2 (1:2) und rutschte mit 18 Punkten den sechsten Rang ab. Pokalsieger Lazio folgt als Siebter mit 15 Zählern.

In Mailand hatte der Brasilianer Kaka mit seinem ersten Treffer seit seiner Rückkehr von Real Madrid die Führung für Milan (54.) markiert, Michael Ciani gelang der Ausgleich (72.). In Florenz erzielten José Callejon (12.) sowie Dries Mertens (36.) die Tore für Neapel, Giuseppe Rossi (28.) hatte ausgeglichen. Der frühere Nationalspieler Marvin Compper stand 90 Minuten für Florenz auf dem Platz.

Meister Juventus Turin gab sich beim 4:0 (2:0) gegen Catania Calcio keine Blöße und bleibt dem ungeschlagenen Spitzenreiter AS Rom mit 25 Punkten auf den Fersen. Lazios Stadtrivale AS Rom (27) trifft erst am Donnerstag auf Chievo Verona.

Champions League | 20.10.2013

Milan gegen Barca ohne Balotelli

Der AC Mailand muss im Champions-League-Hit gegen den FC Barcelona höchstwahrscheinlich auf den italienischen Fußball-Nationalspieler Mario Balotelli verzichten.

Mailand - Der AC Mailand muss im Champions-League-Hit am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) gegen den FC Barcelona höchstwahrscheinlich auf den italienischen Fußball-Nationalspieler Mario Balotelli verzichten. Der 23-Jährige hatte sich im Spiel der WM-Qualifikation gegen Armenien während der Woche eine Oberschenkelverletzung zugezogen. Das bestätigte Milans Vizepräsident Adriano Galliani. Balotelli musste deshalb sein Liga-Comeback nach einer Sperre von drei Spielen am Samstag gegen Udinese Calcio (1:0) bereits verschieben.

Außerdem wird aller Voraussicht nach auch Torhüter Christian Abbiati wegen einer Blessur, die er sich in der Begegnung gegen Udine zugezogen hatte, nicht zur Verfügung stehen. Für ihn wird vermutlich Marco Amelia zwischen den Pfosten stehen.

International | 15.10.2013

Verwaltungsgericht hebt Sperre für Leonardo auf

Das Verwaltungsgericht von Paris hat die Sperre für den ehemaligen Sportdirektor von Frankreichs Meister Paris St. Germain, Leonardo, aufgehoben.

Paris - Das Verwaltungsgericht von Paris hat die Sperre für den ehemaligen Sportdirektor von Frankreichs Fußball-Meister Paris St. Germain, Leonardo, aufgehoben. Dies bestätigte der Anwalt des 44-Jährigen der Nachrichten-Agentur AFP. Der französische Fußball-Verband FFF erwägt eine Revision.

Der Brasilianer Leonardo hatte nach dem Ligaspiel am 5. Mai gegen Valenciennes (1:1) den Unparteiischen Alexandre Castro vor laufenden TV-Kameras mit der Schulter gestoßen. Zunächst war er für neun Monate gesperrt worden, doch in einem Berufungsverfahren wurde die Sperre auf 14 Monate verlängert.

Das Gericht schloss sich augenscheinlich der Auffassung der Leonardo-Anwälte an, dass ein Vereins-Offizieller nicht von der Sportgerichtsbarkeit eines Verbandes verurteilt werden könne, da er keine eigene Verbandslizenz besitze.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden