SID-IMAGES/AFP/FILIPPO MONTEFORTE

WM | 20.11.2013

Deschamps bis 2016 Frankreichs Nationaltrainer

Nationaltrainer Didier Deschamps ist nach der erfolgreichen Qualifikation der Equipe Tricolore für die WM-Endrunde 2014 in Brasilien mit einer Vertragsverlängerung belohnt worden.

Paris - Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps ist nach der erfolgreichen Qualifikation der Equipe Tricolore für die WM-Endrunde 2014 in Brasilien mit einer Vertragsverlängerung belohnt worden. Der 45 Jahre alte Welt- und Europameister (1998, 2000) wird die Franzosen bis einschließlich 2016 und damit auch bei der Europameisterschaft im eigenen Land betreuen. Das gab der Präsident des französischen Fußball-Verbandes FFF, Noel Le Graet, nach dem Play-off-Rückspiel gegen die Ukraine am Dienstag (3:0) bekannt. Deschamps' ursprünglicher Kontrakt wäre nach dem Turnier am Zuckerhut ausgelaufen.

"Didier hat mein vollstes Vertrauen. Er wird bis einschließlich der Euro 2016 bei Les Bleus bleiben", sagte Le Graet im Pariser Stade de France. Deschamps hatte zuvor angedeutet, bei einem Scheitern in der WM-Qualifikation von seinem Amt zurückzutreten. Die Franzosen um Superstar Franck Ribéry von Triple-Gewinner Bayern München hatten am Dienstag ein 0:2 aus dem Play-off-Hinspiel in der Ukraine wettgemacht.

Italien | 31.10.2013

AS Rom baut Startrekord aus

Der dreimalige italienische Meister AS Rom hat seinen Startrekord verbessert. Die Roma siegte 1:0 gegen Chievo Verona und verbuchte ihren zehnten Sieg im zehnten Spiel.

Rom - Der dreimalige italienische Fußball-Meister AS Rom hat seinen Startrekord in der Serie A verbessert. Die Roma siegte 1:0 (0:0) gegen Chievo Verona und verbuchte ihren zehnten Sieg im zehnten Spiel. Neun Siege zum Start waren vor den Römern einzig Rekordmeister Juventus Turin gelungen (2005/06), der Titel in dieser Spielzeit war Juve allerdings wegen des Manipulationsskandals nachträglich aberkannt worden. Tabellenführer Rom blieb zudem nach den ersten zehn Spielen bei nur einem Gegentor, das hatte bislang lediglich Cagliari Calcio (1966/67) geschafft.

Der italienische Stürmer Marco Borriello sicherte Rom mit einem Kopfballtor in der 67. Minute den hart erkämpften Sieg und damit den Fünf-Punkte-Vorsprung auf den SSC Neapel sowie Juventus.

Italien | 30.10.2013

Kloses Lazio kommt um "Geisterspiel" herum

Der italienische Fußball-Erstligist Lazio Rom hat sich mit Erfolg gegen die Verhängung eines "Geisterspiels" in der Europa League zur Wehr gesetzt.

Nyon - Der italienische Fußball-Erstligist Lazio Rom hat sich mit Erfolg gegen die Verhängung eines "Geisterspiels" in der Europa League zur Wehr gesetzt. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) reduzierte das Strafmaß für den Klub des deutschen Nationalstürmers Mirsolav Klose auf die Sperrung eines Teilbereiches im Römer Olympiastadion bei der Begegnung am 7. November gegen Apollon Limassol. Die Sanktion betrifft nur noch die berüchtigte "Curva Nord", in der sich unter anderem Lazios Problemfans aufhalten. Grund für die Strafe sind rassistische Gesänge der Zuschauer beim Spiel gegen Legia Warschau (1:0) am 11. September. Auch ein anstößiges Banner war entrollt worden.

Lazio war zudem mit einer Geldstrafe in Höhe von 40.000 Euro bestraft worden, dieses Urteil bestätigte die UEFA. Der Verein hatte die ursprüngliche Strafe als übertrieben angesehen, da angeblich die Mehrzahl der Fans im Stadion, der Schiedsrichter und sogar die UEFA-Delegierten die rassistischen Sprechchöre der Zuschauer gar nicht gehört hätten.

Lazio war immer wieder wegen rassistischer Vorfälle in der heimischen Serie A und im Europacup sanktioniert worden. In der Saison 2012/13 musste der Hauptstadtklub nach Entgleisungen im Zwischenrundenduell gegen Borussia Mönchengladbach (2:0) zwei "Geisterspiele" in der Europa League bestreiten, darunter das Achtelfinal-Rückspiel gegen den VfB Stuttgart (3:1). Zum Auftakt der heimischen Meisterschaft war zudem die Nordkurve nach rassistischen Gesängen geschlossen worden.

Italien | 12.10.2013

Klose hat nach OP das Training wieder aufgenommen

DFB-Rekordtorjäger Miroslav Klose hat das Training bei Lazio Rom wieder aufgenommen. Der 35-Jährige will am 20. Oktober sein Comeback feiern.

Rom - DFB-Rekordtorjäger Miroslav Klose, der sich am 25. September in München wegen einer Nervenreizung am rechten Mittelfuß einer Operation unterziehen musste, hat das Training bei Lazio Rom wieder aufgenommen. Der 35-Jährige absolvierte in Rom ein leichtes Training und will am 20. Oktober sein Comeback feiern.

Der deutsche Nationalspieler soll voraussichtlich im Serie-A-Spiel gegen Atalanta Bergamo wieder eingesetzt werden. Der deutsche Angreifer trainiert zurzeit mit Spezialschuhen.

Inzwischen mehren sich Medienberichte, nach denen Klose am Ende dieser Saison Lazio Rom verlassen könnte, um wieder in die Bundesliga zurückzukehren. Eine Vertragsverlängerung, die ihm Lazio anbieten wolle, werde er sehr wahrscheinlich nicht annehmen. Auch ein Wechsel in die USA wird nicht ausgeschlossen, berichtete die römische Tageszeitung La Repubblica am Samstag.

Italien | 13.09.2013

AS Rom: Oldie Totti verlängert Vertrag bis 2016

Francesco Totti wird zumindest bis zu seinem 40. Lebensjahr für den AS Rom spielen. Der Torjäger einigte sich mit seinem Klub auf eine Verlängerung des Vertrages bis 2016.

Rom - Kapitän Francesco Totti wird zumindest bis zu seinem 40. Lebensjahr für den italienischen Fußball-Erstligisten AS Rom spielen. Der Torjäger einigte sich mit seinem Klub auf eine vorzeitige Verlängerung des Vertrages um weitere zwei Jahre bis 2016. Das berichtete die italienische Sporttageszeitung Corriere dello Sport am Freitag. Der 36-Jährige wird drei Millionen Euro netto pro Saison kassieren.

Totti, der seit Beginn seiner Karriere bei den Römern unter Vertrag steht, belegt mit 227 Toren Platz zwei in der ewigen Torschützenliste der Serie A hinter Silvio Piola, der zwischen 1929 und 1954 für Pro Vercelli, Lazio Rom, Juventus Turin und Novara 274-mal getroffen hatte.

Italien | 02.09.2013

Rom: Veronas Mannschaftsbus mit Steinen beworfen

Der 3:0-Sieg des AS Rom gegen Hellas Verona ist von schweren Krawallen überschattet worden. Rom-Rowdys warfen Steine und andere Gegenstände auf den Bus der Verona-Spieler.

Rom - Der 3:0-Sieg des AS Rom gegen Hellas Verona, Verein des ehemaligen Bayern-München-Stürmers Luca Toni, in der italienischen Fußball-Meisterschaft ist von schweren Krawallen überschattet worden. Eine Gruppe von Rom-Rowdys bewarfen mit Steinen und anderen Gegenständen den Bus der Verona-Spieler, der nach dem Spiel das Olympiastadion verlassen wollte.

Dabei gingen die Fensterscheiben des Busses zu Bruch. Die Verona-Spieler wurden unter Polizeischutz in eine Polizeizentrale eskortiert. Sie mussten daher die Nacht in Rom verbringen. Wegen Krawallen vor dem Duell wurde ein Hooligan verhaftet, drei weitere wurden angezeigt. Acht Ordnungskräfte wurden verletzt.

Italien | 25.08.2013

Klose gewinnt mit Lazio zum Auftakt

Miroslav Klose hat mit seinem Klub Lazio Rom einen erfolgreichen Start in die Serie A erwischt. Der Pokalsieger gewann vor heimischem Publikum 2:1 (2:0) gegen Udinese Calcio.

Rom - Fußball-Nationalspieler Miroslav Klose hat mit seinem Klub Lazio Rom einen erfolgreichen Start in die Serie A erwischt. Der Pokalsieger gewann vor heimischem Publikum 2:1 (2:0) gegen Udinese Calcio. Klose spielte über 82 Minuten und holte den umstrittenen Elfmeter heraus, den Antonio Candreva (16.) zum 2:0 verwandelte. Allerdings vergab der 35-Jährige völlig freistehend die Chance zur Vorentscheidung (38.). Die Führung hatte Hernanes (13.) erzielt, Luis Muriel (60.) gelang nur noch der Anschlusstreffer.

Erster Tabellenführer der Saison ist zumindest vorübergehend der SSC Neapel. Der Vize-Meister gewann zum Auftakt gegen den FC Bologna 3:0 (2:0). Dahinter folgen Inter Mailand nach dem 2:0 gegen CFC Genua, AS Rom, das 2:0 (0:0) bei AS Livorno gewann, und der FC Turin nach seinem 2:0 (1:0) gegen Aufsteiger Sassuolo Calcio. Den Spieltag beschließt am Montag der AC Florenz, der mit Nationalstürmer Mario Gomez auf Catania Calcio (20.45 Uhr) trifft.

Bereits am Samstag hatte der ehemalige Münchner Bundesligaprofi Luca Toni dem AC Mailand einen Fehlstart in die neue Saison der Serie A beschert. Der 47-malige Nationalspieler aus Italien - mittlerweile 36 Jahre alt - traf beim 2:1 (1:1) von Aufsteiger Hellas Verona gegen den 18-maligen italienischen Meister doppelt. Der aktuelle Titelträger Juventus Turin verbuchte dank Neuzugang Carlos Tévez einen mühevollen 1:0 (0:0)-Auftaktsieg bei Sampdoria Genua.

Tévez, der im Sommer für 16 Millionen Euro von Manchester City zu Juventus gewechselt war, erzielte in der 57. Minute das Tor des Tages. Der argentinische Nationalspieler war bereits beim Supercup-Sieg bei Lazio Rom (4:0) vor einer Woche erfolgreich gewesen. Juves zweiter namhafter Neuzugang, der Spanier Fernando Llorente, wurde erst in der 88. Minute eingewechselt.

Italien | 23.08.2013

Klose-Klub startet mit Anti-Rassismus-Trikot

Fußball-Nationalstürmer Miroslav Klose trägt zum Saisonstart einen Anti-Rassismus-Slogan auf dem Trikot seines Klubs Lazio Rom.

Rom - Fußball-Nationalstürmer Miroslav Klose trägt zum Saisonstart einen Anti-Rassismus-Slogan auf dem Trikot seines Klubs Lazio Rom. Der wegen rassistischer Zwischenfälle durch seine Fans mehrfach bestrafte Klub beschloss, im ersten Saisonspiel gegen Udinese Calcio am Sonntag einen entsprechenden Spruch auf dem Jersey zu tragen. Die Fans können seit Freitag auf der Facebook-Seite des Klubs Vorschläge machen, welcher Slogan genau dies sein soll.

Italien | 10.08.2013

Klose trifft bei Lazio-Sieg in London

Miroslav Klose hat im Testspiel des italienischen Erstligisten Lazio Rom beim englischen Premier-League-Aufsteiger Crystal Palace erneut seinen Torriecher unter Beweis gestellt.

London - Miroslav Klose hat im Testspiel des italienischen Fußball-Erstligisten Lazio Rom beim englischen Premier-League-Aufsteiger Crystal Palace erneut seinen Torriecher unter Beweis gestellt. Der Nationalspieler erzielte im Londoner Selhurst Park den einzigen Treffer zum 1:0 (1:0). Klose staubte in der zwölften Minute nach einem Fehler von Palace-Keeper Julian Speroni ab.

Ebenfalls erfolgreich testete der FC Arsenal mit den Nationalspielern Per Mertesacker und Lukas Podolski. Beim 3:1 (1:0) gegen den Ligakonkurrenten Manchester City in Helsinki spielte Mertesacker 90 Minuten durch, Podolski die erste Halbzeit komplett.

Italien | 01.08.2013

Klose wieder als Lazio-Anführer

Der deutsche Nationalspieler Miroslav Klose ist beim italienischen Serie-A-Klub Lazio Rom schon wieder in der Anführer-Rolle.

Rom - Der deutsche Fußball-Nationalspieler Miroslav Klose ist beim italienischen Serie-A-Klub Lazio Rom schon wieder in der Anführer-Rolle. "Unter Kloses Regie erscheint die Mannschaft aggressiv und entschlossen", schrieb die Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport nicht nur wegen Kloses Treffer beim 1:0-Sieg gegen den französischen Erstligisten OGC Nizza. In der Begegnung bekamen auch Kloses neue argentinischen Teamkollegen Diego Novaretti und Lucas Biglia von Lazio-Coach Vladimir Petkovic eine Bewährungschance.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden